D2-Junioren Saison 2013/14

Samstag 24.05.2014

 

TuRa Niederhöchstadt - FV 08 Neuenhain 6:3

 

-Defensivdebakel im Regen von Niederhöchstadt - Neuenhain schluckt Vier gegentore in 15 Minuten-

Am Samstag den 24.05 trafen sich unsere Jungs an der HGH in Bad Soden um zum letzten Auswärtsspiel der Saison, nach Niederhöchststadt aufzubrechen. Wie so oft in der Saison musste das Trainerteam auch heute wieder einige schwerwiegende individuelle Ausfälle verschmerzen, da Krankheit, Kindergeburtstag und andere Feierlichkeiten den Ausfall von David, Alex und Philip nach sich zogen. Das Spiel außerdem unter einem ganz besonderem Stern, da Torwart Jan in der Winterpause aus Niederhöchststadt an den Sauerborn wechselte.Das Spiel begann Pünktlich und unsere Jungs versuchten gleich im offensiv ausgerichteten System Druck auf den Gegner aufzubauen und zu zeigen, dass man aus dem Debakel gegen Sossenheim seine Lehren gezogen hatte. Jedoch schaffte man es auch heute in keinster Weise die Vorgaben umzusetzen und zeigte größtenteils erschreckende Mängel in Sachen Zweikampfverhalten und mannschaftstaktischem Verhalten. Dies führte dazu, dass man bereits in der 4.Minute mit nahezu keiner Gegenwehr mit 1:0 in Rückstand geriet. Versucht man die Fehler bei diesem Tor auszumachen hat man eine lange Fehlerkette zu betrachten, die einen schlimmen offensiven Schnitzer, einen verloren ersten Ball, sowie zwei desaströs geführte Zweikämpfe in der Defensive beinhaltet. In den darauffolgenden 10 Minuten versuchte man mehr oder weniger erfolgreich Fußball zu spielen, kam dabei aber zu kaum nennenswerten Offensivszenen, da die Mannschaft aufgrund nahezu nicht vorhandener Bewegung ohne Ball kaum Freiräume schaffen konnte. Wenn mal was ging war es ein langer Ball, der durch individuelle Klasse erlaufen wurde. Von diesen langen Bällen muss man aber leider konstatieren, dass 90% viel zu unplatziert gespielt wurden und im Toraus landeten. Jetzt folgen drei Minuten, die man kaum beschreiben mag, in denen die Mannschaft ähnlich wie beim 1.Gegentor mit 0:4 in Rückstand geriet. Bis hierhin kein Kampf, keine Moral und es schien als würde das Fußballspielen heute überhaupt keinen Spaß machen. Kurz vor der Pause dann die einzig sehenswerte Neuenhainer Offensivaktion in Durchgang 1, die Luis mit dem 1:4 abschloss.Nach dem Seitenwechsel begann man druckvoll und es schien, als hätte man in der Kabine eingesehen, dass es ein Unding ist sich gegen einen Gegner, den man in der Hinrunde souverän geschlagen hatte so abschlachten zu lassen. Nach einem schönen Flügelangriff behielt Jacob im 16ner in einem Gestocher die Übersicht und trat den Ball irgendwie über die Linie, 4:2. In Minute 36 dann jedoch der vorzeitige Ko. und ein jähes Ende der Aufholjagt, als Niederhöchststadt durch eine den Platzverhältnissen angepasste, intelligent getretene Standartsituation mit 5:2 in Führung gingen. In Minute 44 dann Jin nochmal mit einer tollen Offensivaktion die das 5:3 einbrachte. Unter dem Strich allerdings auch in dieser Hälfte eine absolut unzureichende Grundeinstellung im Kollektiv und man hatte es Jan zu verdanken, dass man hier nicht mit 10 oder mehr Gegentoren vom Platz ging. Beim 6:3 kurz vor Abpfiff war jedoch auch Jan wie bei allen anderen Gegentoren (5:3 den Platzverhältnissen geschuldet) chancenlos.Nun hat man eine Woche Zeit um im Training das Geschehene zu verarbeiten und die erschreckende Defensivproblematik (10 Gegentoren in 2 Spielen) in den Griff zu bekommen. Hierzu bedarf es Konzentration an Dienstag UND Donnerstag! Nur so kann man sich effektiv darauf vorbereiten die Runde im Spiel gegen den unangenehmen Gegner DJK Flörsheim versöhnlich zu beenden.

 

NB

Samstag 17.05.2014

 

FV 08 Neuenhain - SG Sossenheim 0:4

 

-Klarer Sieger im Spitzenspiel - Sossenheim feiert Meisterschaft am Sauerborn-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs voller Vorfreude auf das anstehende Topspiel der

Kreisklasse Main-Taunus (D2). Gegner sollte die SG Sossenheim sein, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch 4 Punkte vor der eigenen Mannschaft steht. Ein Sieg und unsere Jungs sind wieder voll im Titelrennen, bei einem Unentschieden wäre das fast der Titel für die Gäste und sollte Sossenheim das Spiel für sich entscheiden stünde ihrer vorzeitigen Meisterfeier nichts mehr im Wege.

Das Spiel begann mit viel Kampf beider Seiten. Mehr Spielanteile für die Gäste, aber unsere Jungs hielten zunächst gut dagegen, warfen sich in jeden Zweikampf und waren physisch präsent. Vor allem Christian machte auf der Position des Rechtsverteidigers einen klasse Job und warf sich in jeden Zweikampf als gäbe es keinen Morgen mehr. Sossenheim jedoch zunehmend mit mehr Druck und unsere Jungs schafften es nicht sich entscheidend aus diesen Drucksituationen zu befreien und für Entlastung zu sorgen. In Minute 11 war es dann jedoch ein Stellungsfehler im Neuenhainer Defensivverbund, der die Gäste in Führung brachte (0:1). Der Knoten bei den Gästen nun sprichwörtlich geplatzt und die Meisterschaft vor Augen spielten sie weiter wie entfesselt auf. Unsere Jungs dagegen wurden nun immer passiver, verloren fast jeden 1.Ball im Mittelfeld, sodass jeder Befreiungsschlag der Defensive direkt wieder brandgefährlich wurde. Ebenso ein Ballgewinn der Sossenheimer Zentralen brachte dann nach sehenswertem Alleingang die 0:2 Führung. Unsere Jungs spätestens jetzt sichtlich geschockt über die Chancenlosigkeit, der man sich heute gegenüber sah. Ohne wirkliche Torchance rettete man das 0:2 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel setzte Sossenheim dann innerhalb von 30 Sekunden den KO. Schlag. Buchstäblich für das Spiel der Gastgeber in dieser Szene die Entstehung des Tores: Den Anstoß leichtfertig her geschenkt und dann in den anschließenden Zweikämpfen immer zwei Schritte zu spät. Im weiteren Spielverlauf vergab man dann die ein oder andere Chance auf den Ehrentreffer (David Lattenkreuz) oder Moritz (Keeper pariert). Kurz vor Schluss setzte Sossenheim ihrem Tag und ihrer Meisterfeier dann die Krone auf, indem man einen Eckstoß direkt zum 0:4 verwandelte. Endgültig demontiert musste die Mannschaft, das Trainerteam und die Fans dann einsehen, dass man das Spiel und damit auch die Meisterschaft verloren hatte und das sicherlich, wenn man den Spielverlauf betrachtet auch absolut zu Recht. Ausschlaggebend dafür sicherlich zum einen das Unvermögen der Mannschaft im vom Trainerteam vorgegeben System Druck aufzubauen oder andersrum, das Unvermögen des Trainerteams diese Problematik schnellgenug zu erkennen. Zum anderen sicherlich das absolut unzureichende Zweikampfverhalten in Offensive und Defensive. Genau diese Punkte gilt es in der Vorbereitung zu verbessern und schon in den verbleibenden zwei Spielen genau auf diese essentiellen Elemente zu achten. Die Vorbereitung auf die Saison 2014/15 wird am Dienstag den 03.Juli offiziell beginnen, detaillierte Pläne werden rechtzeitig verschickt.

 

NB

 



Samstag 10.05.2014

 

SG Bremthal - FV 08 Neuenhain 0:6

 

-Klare Angelegenheit bei widrigen Bedingungen - David schießt sich warm fürs Spitzenspiel-

 

Am Samstag trafen unsere Jungs im 7.Auswärtsspiel der Saison auf die SG Bremthal.

Das Spiel, wenn man nach der aktuellen Tabellensituation und Form der beiden
Mannschaften geht, auf dem Papier schon entschieden. Bremthal weit abgeschlagen im Tabellenkeller, unsere Jungs dagegen im Zweikampf um die Meisterschaft.

Doch wie schnell ein scheinbar im Vorhinein entschiedenes Spiel zum Albtraum werden
kann, zeigt das schon so oft als Mahnmal herangezogene Auswärtsspiel beim ISF
Sindlingen in der vergangenen Saison. Sicherlich kein gutes Omen, dass im heutigen Spiel, genau wie damals Leistungsträger Arian und Kapitän Jacob ausfallen sollten. Somit keine leichte Situation für alle, die sich vor schwarzen Katzen und der Zahl 13 fürchten.

Auch heute das Trainerteam wieder mit einer extra für den Gegner entwickelten
taktischen Vorgabe, die sich in der Aufstellung wiederspiegelte. So begann man
mit einer Dreierkette, in der Abwehrchef Alex wie gewohnt den Ton angab. Seine Defensivkollegen heute Tobi, der sich durch starke Trainingsleistungen sowie ehrgeizigen
Extraschichten in den Osterferien empfohlen hatte und das erste Mal diese
Saison von Beginn an ran durfte. Außerdem Julian H. mit in der Defensive, der nach seiner Einwechslung letzte Woche gegen Weilbach einen tadellosen Job machte und so auch heute wieder das Vertrauen des Trainerteams genießen durfte. Im Mittelfeld neben Mittelfeldmotor und Spielgestalter Jin, mit David und Luis, den wohl schnellsten Spielern der Liga, wenn nicht sogar im ganzen Main-Taunus-Kreis, eine Achse der geballten, brachialen Geschwindigkeit.
Besonderheit der heutigen Aufstellung sicherlich die Doppelspitze um Moritz und Philip, die für besonders viel Wirbel und Druck sorgen sollte. Das Spiel begann den
Vorgaben entsprechend und sofort wurde Druck auf die Bremthaler Mannschaft
aufgebaut. Nach nicht einmal 90 Sekunden rauschte der erste Torschuss von David am linken Torpfosten vorbei. Keine 120 Sekunden später machte er es dann besser, lies den gegnerischen Keeper aussteigen und brachte unsere Jungs in Führung. In den kommenden 20 Minuten entwickelte sich ein drückendes Übergewicht unserer Jungs und nur das eigene Unvermögen im Torabschluss verhinderte eine frühzeitige Entscheidung des Spiels. In Minute 21, dann einer der wenigen gut kombinierten Angriffe unserer
Jungs und David netzte nach Vorarbeit von Luis zur 2:0 Führung ein. Kurz vor der Pause war es Jan, nach einem fahrlässigen Ballverlust im Aufbauspiel, zu verdanken, dass Bremthal der Anschlusstreffer vor der Pause verwehrt blieb. Einmal mehr zeigte er in dieser Saison seine unglaubliche Qualität zwischen den Pfosten.

Die Halbzeitansprache geprägt von einer gewissen Unzufriedenheit mit dem eigenen
Spiel. Anstatt seinen Qualitäten und Idealen treu zu bleiben und unbeeindruckt
vom Gegner seinen eigenen Fußball zu spielen, lies man sich vom gegnerischen
„Kick-and-Rush“ anstecken. Dazu kam der chronische Bewegungsmangel ohne Ball,
der Doppelpasssituationen und Kombinationsfußball oftmals im Keim ersticken lies. So wechselte man zur Halbzeit zweimal und brachte Kian und Tim in die Partie. Beide fügten sich gut ein und Tim legte nach 7 gespielten Minuten Luis gleich einmal ein Tor auf, welches das 3:0 und wohl auch die Vorentscheidung bedeutete. Aber einer hatte noch richtig Lust und drehte nochmal einen Gang höher. Vielleicht hatte David jemand
gesteckt, dass wenn er noch zwei Tore nachlegt in diesem Spiel die 60
Pflichtspieltore-Marke unter Prager/Best knacken konnte. Genau so kam es dann auch: Minute 44, eiskalt verwertet und in Minute 53 toll von links nach innen gezogen und mit einem Schlenzer gekonnt verwertet. Dieses Tor außerdem die 80.Torbeteiligung von David in den vergangen zwei Jahren. Das bedeutet, dass David im Schnitt jedes Spiel an mehr als 2 Toren beteiligt ist, absolute Spitzenklasse! Desweiteren mittlerweile Benni für Jan in der Partie, der eine fehlerfreie Partie spielte und mit kühlem Kopf gekonnt und
vollkommen unaufgeregt als letzter Mann am Spielaufbau beteiligt war, sowie das
„Stehen der 0“ bis zum Schluss gewährleistete. Kurz vor Schluss dann der heutige Kapitän Philip noch mit der Vorarbeit für Moritz, der in dieser Situation sein 1.Pflichtspieltor erzielte. 0:6 Endstand, eine gelungene Generalprobe für das anstehende Spitzenspiel gegen Sossenheim, bei dem das Trainerteam hoffentlich auf ALLE Spieler zurückgreifen kann und in dessen Woche der Kader hoffentlich vor Fieberschüben und sonstigen „Sportkillern“ verschont bleibt.
Für jeden sportinteressierten sicherlich ein Muss: Samstag 16.05, 13:00 Uhr,
FV08 Neuenhain : SG Sossenheim, Topspiel um die Meisterschaft.

 

NB



Samstag 03.05.2014

 

FV 08 Neuenhain - Germania Weilbach II 2:1

 

-Dosenöffner Luis bringt die Wende - David hält die Titelambitionen am Leben-

 

Am Samstag trafen unsere Jungs im ersten Pflichtspiel nach den Osterferien gegen Germania Weilbach an. Der Gegner aus Weilbach sicherlich eine der stärksten Mannschaften der Liga, auch wenn sich das in ihrem Tabellenplatz momentan nicht wiederspiegelt. Unter der Leitung eines sehr kompetenten Trainerteams und gespickt mit viel individueller Qualität war schon das Hinspiel in Weilbach ein echter Krimi. In der ersten Halbzeit damals das Drama des David, der drei hundertprozentige liegen ließ. In der zweiten Spielhälfte wurde David neben Moritz, der unsere Jungs im Spiel hielt,
zum Matchwinner, in dem er kurz vor Schluss den 0:1 Siegtreffer schoss.

 

Heute die Mannschaft ohne Kapitän Jacob aber dafür mit einer neuen taktischen Ausrichtung, die das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best die Woche über entwickelt hatte.

Tief stehen und solide stehen, schnell über die Außen kontern war der Plan. Dies brachte die Mannschaft zunächst allerdings ordentlich ins schwimmen, da die Weilbacher von Beginn an wie entbrannt anrannten, früh attackierten und mit teilweise sieben Mann in die gegnerische Hälfte vorstießen. So ist es nicht verwunderlich, dass nach 15 Minuten fast ausschließlich Torraumszenen um den Neuenhainer Kasten zu verzeichnen waren. Besonders nach Eckbällen die Weilbacher brandgefährlich und die Neuenhainer Hintermannschaft oft sehr wackelig.

Die Neuenhainer Viererkette heute auf zwei Positionen verändert. Allrounder Jan, der spielerisch sicherlich einer der stärksten Schlussmänner des Main-Taunus Kreises ist, heute in der Innenverteidigung, dafür Arian in die Zentrale gezogen. Auf der Position des
Linksverteidigers heute Philip mit seinem Debüt, der seine Aufgabe aber ohne eine Miene zu verziehen sehr ordentlich machte. Sicherlich nicht immer einfach sich gegen seine eigenen Wünsche und Vorstellungen in den Dienst der Mannschaft zu stellen, aber das macht den großen Fußballer bzw. Sportler aus in diesem Fall großes Lob an Philip.

Im zweiten Abschnitt der ersten Hälfte wurde das Spiel dann immer hitziger. Unsere Jungs, allen voran Kapitän Arian, begannen nun auch giftiger in die Zweikämpfe zu gehen, was das ein oder andere Mal zu heftigen Protesten und Diskussionen zwischen den Trainerteams kam.

Beste Chancen auf Neuenhainer Seite durch Arian (Kopfball nach Eckball [21]) und Luis
(Solo nach Konter [23]). Dennoch ging es torlos in die Kabine und beide Mannschaften hatten die Gelegenheit sich neu zu sammeln.

Auf Neuenhainer Seite nun eine taktische Umstellung, die gleich einmal zwei gefährliche Szenen nach sich zog. David direkt nach Wiederanpfiff mit etwas Pech und weniger später Luis nur knapp gescheitert.
Außerdem Tim in der Partie, der sofort da war und eine klasse Leistung zeigte.
Dann allerdings in Minute 34 zunächst ein heftiger Dämpfer für alle die es mit schwarz-gelb halten, als nach einem individuellen Fehler des Zentralen die nicht unverdiente 0:1 Führung aus Weilbacher Sicht fiel. Unsere Jungs nun erst mal etwas überfahren. Wollte man doch druckvoll aufspielen und den Gegner in die Schranken weisen fand man sich nun erst mal im Rückstand wieder.

Nach gefühlten 10 Sekunden legten alle dann aber sofort den Schalter um und spielten
nach dem Motto „jetzt erst recht“ wie entbrannt auf. Im Rücken hatte man die Neuenhainer Fans, die auch heute wieder lautstark vertreten waren. Besonders
hervorzuheben hier Benni, der kurzerhand eine Gruppe Freunde mitgebracht hatte,
die die Gegentribüne zum beben brachten. Gefährlich wurde es immer dann, wenn
David lange Bälle in der zentralen, mit seiner exzellenten Technik verarbeitete und seine Mitspieler in Szene setzte. So schickte er Luis in Minute 40, der sich gegen vier Weilbacher durchsetzte und den Ball irgendwie über die Linie stocherte. 1:1, lautstarker Jubel und es war wieder alles auf Anfang gesetzt. Weilbach nun etwas perplex, wurde hektischer und fing an sich über nicht
gelungene Aktionen zu ärgern. Besonders Nr.8 dem erst Tim und dann ab Minute 40 Julian und Magda auf den Füßen stand fing an zu
verzweifeln und brachte durch das Meckern mit seinen Mitspielern Unruhe ins Weilbacher Spiel. Julian und Magda beide mit einer tadellosen Leistung, vielen guten Aktionen und viel Kampf! Ebenso Daniel, der von der Bank weg in Hälfte eins und zwei auf verschiedenen Positionen eine gute Figur machte.

Diese Unruhe nutzen unsere Jungs im Stile einer Spitzenmannschaft. Man selbst schöpfte daraus Kraft und setzte den Spielstil dieser Halbzeit weiter fort. So kam es, dass David mit seinem 27.Saisontor in der 45.Minute die nun verdiente Führung
erzielte. Spiel gedreht, den Gegner nun endgültig in die Schranken gewiesen und Grund zu feiern.

Die letzten fünf Minuten spielte man nun klug runter und nahm Zeit von der Uhr wo es nur ging. Kurz vor Schluss musste man noch eine Schrecksekunde verzeichnen, als ein Weilbacher Kopfball nach einem unnötigen Freistoß knapp am Pfosten vorbeirauschte. Aber dann nach 63 Minuten erlöste der Schiedsrichter die Mannschaft, das Trainerteam und alle die es mit dem FV08 halten und beendete das Spiel.

Eine überragende Mannschaftsleistung, deren Wert man zum einen daran erkennen kann, wenn man sich die Tabellensituation betrachtet. Zum andern aber auch die Tatsache, dass man in 38 Pflichtspielen erst zwei Mal einen Rückstand drehen konnte. Die kommenden Wochen bergen nun zwei weitere schwere Spiele gegen Niederhöchststadt, einem besonderen Spiel für Keeper Jan und dann das Spitzenspiel am 17.05 gegen Sossenheim (ROT ANSTREICHEN im Kalender).

Abschließend an dieser Stelle möchte ich gerne eine
nachträgliche Ehrung vornehmen, die ich beim Anlegen einer neuen Sparte meiner
Statistik entdeckt habe. Beim 1:0 Sieg gegen Hofheim (Rückrunde) hat David das
100.Pflichtspieltor unter dem Trainerteam Prager-Best erzielt.

Herzlichen Glückwunschnachträglich dazu.

 

NB

 

Samstag 29.03.2014

 

FV 08 Neuenhain - TuS Hornau 11:2

 

-Schwarz-Gelbe Tormaschine zerlegt Hornau in einem fast perfekten Spiel, Jacvid das Schreckgespenst der Liga-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jung zum Heimspiel gegen Hornau. Der Gegner im Hinspiel im Zentrum extrem Kompakt und körperlich robust. In einem mürben Fußballspiel kam man jedoch zu einem 0:2 Auswärtserfolg durch zwei Tore von David. Situation vor diesem Spieltag weiterhin, dass Sossenheim und Neuenhain in der Liga weiterhin prävalieren und weit abgeschlagen vom Rest im Stile der „Superbayern“ ihre Kreise an der Spitze ziehen.

Spannend jedoch die Situation in der Liga, da diese beiden Überflieger nur 1 Punkt voneinander trennt. Bevor es am 17.05 zum Gipfeltreffen der Giganten kommen wird, wird es also interessant zu verfolgen sein, wer der beiden das Restprogram dominanter
bestreitet oder ob einer der beiden vielleicht sogar gegen andere hoch veranlagte Gegner wie Weilbach oder Niederhöchstadt federn lässt.

Das Spiel begann von Anfang an mit einer klaren Dominanz der Hausherren. Neuenhain
sofort bemüht das Heft in die Hand zu nehmen und das Spiel zu machen. Im Mittelpunkt dabei sofort Capitano Jacob. Zunächst jedoch noch kleinere Probleme in der Raumaufteilung zu beobachten, da David, Luis und Jin wie magnetisiert immer wieder zur Mitte „gezogen“ wurden. Deshalb zunächst wenig Räume und eine kleine Ideenlosigkeit, die sich breit machte. In Minute 7 schlug dann allerdings David nach einem tollen Pass von Jacob das erste Mal zu. Eiskalt verwandelt in dieser Szene und das Tor im Stile der am Donnerstag vertieften „Offensivaktion 1“ erzielt. Der Knoten geplatzt und nach einem „Fastkopfballtor“ von Alex nach einer Ecke war es Philip, der nach Traumpass von Jacob auf 2:0 erhöhte. Keine zwei Minuten später trug sich Jacob dann mit einem trockenen Vollspannschuss aus 10m in die Torschützenliste ein und stellte aus
3:0 (12.Minute). Drei Minuten später dann wieder David nach einem langen Abstoß
von Jan, der kurz das Tempo anzog und mit all seiner Klasse über links kommend
zum 4:0 ein netzte. Das Spiel spätestens jetzt entschieden und so dachte sich David, dass er sich eine „Auszeit“ können könnte und lies sich in Minute 16 auswechseln. Konditionell hier sicherlich noch Potenzial nach oben, grade wenn man in Richtung C-Jugend schaut.

Für David kam Juli, der sich gleich gut in die Mannschaft einfügte. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Jin sogar noch auf 5:0.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zunächst ein wenig. Mittlerweile auch
Tim und Daniel gekommen, die beide ein gutes Spiel zeigten. Eben dieser Daniel
war es dann auch, der die Mannschaft erneut entflammte und mit seinem 6:0, nach
erneuter Vorarbeit vom Capitano, seinen dritten Saisontreffer erzielte. In der
Schlussviertelstunde dann David wieder erholt und willig sich dem „so warmen Wetter“ erneut zu stellen und es dauerte keine 30 Sekunden bis er zum dritten Mal am heutigen Tag netzte (7:0). Minute 49 dieses Spiels sollte dann eine Geschichtsträchtige Minute werden. In diesen 120 Sekunden erzielten David, Philip, David und wieder Philip die Tore zum 8:0, 9:0, 10:0 und 11:0 absolute Weltklasse!

David in diesen Szenen mit Saisontreffer 25 und 26…. David definitiv ein Junge der Superlative. Philip wiederlegte hier mit seinem 2. und 3.Saisontreffer das er nicht nur ein Mann für Testspieltore ist wo er in der Vorbereitung ganze 4 Tore erzielt hat. In der Schlussphase zerfiel das Spiel dann in ein „Ich will auch nochmal“ und die Mannschaft versäumte es so die 0 zu halten. Dieser Punkt für die Mannschaft als kollektiv jedoch heute jedoch zu verkraften und in der kommenden Woche anzusprechen. Für den Moment sollte sich die Mannschaft und das Umfeld über dieses klasse Resultat freuen und der Tatsache, dass man dem Gegner heute die Hälfte aller bislang kassierten Tore
reingeballert hat genießen. Abschließend wäre es fatal zu unterschlagen,
dass der Capitano heute an nahezu jedem Tor beteiligt war und sich mit 5 Vorlagen in dieser Statistik weit abgesetzt hat. Nächste Woche dann Spielfrei, was für den ein oder andern gemütliche Stunden im sommerlich temperierten Freibad bedeuten wird (sofern es schon geöffnet hat).



NB









Samstag 22.03.2014

 

FV 08 Neuenhain - SV Zeilsheim 5:1

 

-Luis macht früh alles klar - Individuelle Klasse bringt deutlichen Sieg-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs am heimischen Sauerborn um den SV Zeilsheim zu empfangen.

Den Gegner, welcher als direkter Tabellennachbar hochmotiviert angereist war, hatte man im Hinspiel mit dem besten Spiel in dieser Saison klar mit 5:0 geschlagen.

Heute waren sich alle sicher würde das deutlich schwieriger werden.

Die Startneun (Jan, Jin, Alex, Ari, Luis, David, Jacob, Chris, Philip) begannen wie in der Kabine besprochen druckvoll und pressten früh.

Dabei wurden jedoch immer wieder sträfliche Lücken von einzelnen Akteuren gelassen, was das erfolgreiche Pressing oftmals im Keim Ersticken lies. Im Gegenzug kassierte man in diesen Szenen immer wieder gefährliche Konter und durfte sich bei Jan bedanken, dass es in den ersten 5 Minuten nicht geklingelt hat.

In Minute 6 dann die erste Einzelaktion des Spiels, als Luis über rechts gegen alle die Oberhand behielt und einfach mal aus spitzem Winkel mit der Pike draufhielt. Resultat ein Krüppelschuss/Flankenball der mit freundlicher Unterstützung des Zeilsheimer Keepers irgendwie den Weg ins Tor fand (1:0). Führung bringt Sicherheit? Hier zunächst nicht! Schlimme Fehlpässe im der zentralen häuften sich nun und man hatte Glück, dass der Gegner heute nicht seinen kreativsten Tag erwischt hatte.

In Minute 10 dann die nächste Einzelaktion. Ein Spielzug genau nach dem Geschmack des Trainerteams:
Langer flacher Ball auf David, der über außen durchbricht und den Ball gekonnt zum 2:0 über die Linie brachte. 6 Minuten später wieder Luis im Alleingang, was das 3:0 brachte. Doppelpack von Luis, der damit wieder mal eindrucksvoll sein Tempo unter Beweis stellt. Bis zur Halbzeit nahm der Druck unserer Jungs immer weiter ab. Man lies sich vom Gegner einlullen, ging nur noch halbherzig in die Zweikämpfe und trug seinen Beitrag dazu bei, dass das fußballerische Niveau auf dem Platz immer mehr abnahm.

Nach dem Seitenwechsel versuchte man dann direkt wieder eine Schippe draufzupacken. Jedoch brachte die erste Zeilsheimer Aktion direkt den ersten Gegentreffer Rückrunde. Stark gespielt von Zeilsheim und in dieser Szene das komplette Neuenhainer Team mindestens einen Schritt zu spät.
Jedoch dachte sich einer direkt einmal darauf antworten zu müssen. Ari schnappte sich den Ball auf Höhe der Mittellinie, vernaschte 3-4 Zeilsheimer und drosch das Leder kompromisslos über die Linie.

Jacob nach dem Spiel lachend:"Bei dem Blick hab ich ihm lieber Platz gelassen und den Ball nicht gefordert."

Das Spiel weiter relativ holprig auf beiden Seiten. Zeilsheim immer mal wieder mit kleineren Chancen. Nächstes Highlight dann der von Jacob verwandelte Foulelfmeter, den David zuvor rausgeholt hat (5:1). Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch. Unter dem Strich 3 absolut verdiente Punkte. 5 Tore, von denen alle mehr oder weniger Einzelaktionen gewesen sind.
Gegen einen Gegner wie heute sicherlich genug, aber dem Umfeld sollte klar
sein, dass man gegen Gegner mit einer ähnlichen Leistungsdichte mehr zeigen muss
(siehe Pokalaus gegen Weilbach).

 

NB



Samstag 15.03.2014

 

SV 09 Hofheim - FV 08 Neuenhain 0:1

 

-Rückrundenstart geglückt - "Fußballerisch schwarzer Tag"-

 

Am Samstag trat unsere Mannschaft nach ausgiebiger Vorbereitung zum Rückrundenauftakt an. Gegner war der SV 09 Hofheim, der die Winterpause auf dem vorletzten Tabellenplatz verbrachte.

Verzichten mußte die Mannschaft auf Philip, der nach einem Fahrradunfall noch nicht wieder an Bord war.

Im Hinspiel hatte man sich zu einem knappen 2:1 Sieg zittern müssen. Das sollte heute wesentlich souveräner gehen, so die Zielsetzung des Trainerteams.

Die Mannschaft heute alleine betreut von Michael Prager, da Nicolas Best terminbedingt passen musste, drängte von Beginn an auf die Führung. Geschätze 80% Ballbesitz und eine Vielzahl an Torchancen brachten jedoch nicht den gewünschten Führungstreffer.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, und so war es Keeper Jan zu verdanken das Hofheim nach einem Konter nicht in Führung ging. Glänzend parierte er im 1:1 gegen Hofheims stürmer und hielt seine Mannschaft im Spiel.

Der beste Spielzug des Spiels brachte dann letztendlich die verdiente Führung für unsere Mannschaft.

Mit zwei Doppelpässen bezwangen Luis und David Hofheims Defensive und David war es vorbehalten alleine vor Hofheims Torwart den Ball überlegt in die Ecke zu schieben.

Für Hofheim war es am Ende ein mehr als schmeichelhaftes Ergebnis, das in keinster Weise den Spielverlauf widerspiegelte, dennoch muß sich unsere Mannschaft im Verwerten der Torchancen in den nächsten Wochen gewaltig steigern.

 

MP

Samstag 08.03.2014

 

FV 08 Neuenhain - 1.FC TSG Königstein D2/3

 

-Mentales und körperliches auf und ab kann deutlichen Heimsieg nicht stoppen-

 

Nach dem 7ner Spiel durften direkt 8 andere nominierte Spieler plus Luis, Moritz und Tim im nächsten Test ran. Gespielt wurde jetzt wieder auf den regulären Platzmaßen.

Das Spiel begann fußballerisch stark und unsere Jungs versuchten direkt an die
Leistung der letzten Wochen anzuknüpfen. Moritz jedoch dachte sich gleich an die Leistung von vor 15 Minuten anzuknüpfen und erzielte prompt nach 5 Minuten den 1:0 Führungstreffer. Die Gäste zwar mit gutem Fußball aber ohne zwingende Aktionen weitestgehend harmlos mussten sich in den Zweikämpfen oftmals geschlagen geben, weil unsere Jungs mit mehr Wille und Entschlossenheit zu Werke gingen. Fußballerisch weiter die Order das Spiel über die Außen zu forcieren und ein gepflegtes Kurzpassspiel aufzuziehen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte dann Arian auf 2:0, der mit einem Lucio Vorstoß komplett Königstein überraschte und gekonnt verwandelte.

Nach der Halbzeit dann jedoch unsere Mannschaft ein wenig lethargisch. Man wirkte in
manchen Situationen etwas Müde und der letzte Zug fehlte im eigenen Spiel nach vorn. Hinten stand man weiter sicher und agierte Fehlerfrei, was einen sehr entspannten Mittag für Keeper Jan nach sich zog. Trotzdem konnte man durch Imre (27.) und Philip (57.) noch auf 4:0 erhöhen.

Unter dem Strich mit zwei Siegen ein gelungener Abschluss der Vorbereitung, der allen Beteiligten in Neuenhain Mut für die kommende Aufgabe am nächsten Samstag in Hofheim machen sollte.

 

NB

Samstag 08.03.2014

 

FV 08 Neuenhain - SV Seitzenhahn 4:2

 

-1, 2 oder gleich 3 - Moritz ist nicht zu bremsen und erzielt ersten Hattrick seiner Karriere-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs um 10:30 in Neuenhain um sich auf das Spiel
gegen den SV Seitzenhahn vorzubereiten. Die nominierten Spieler in den
vergangenen Wochen mit etwas weniger Spielpraxis als der Rest des Kaders heute
mit der Chance 60 Minuten zu zeigen, wieso sie nächste Woche gegen Hofheim in
der Startneun stehen sollten.

Die Partie von Beginn an lebhaft und unsere Jungs zunächst eher in der passiven
Rolle. Der Gegner, der sichtlich auf dem 7ner Feld zuhause ist, presste früh
und lies unseren Jungs und Magdalene nur wenig Raum zum Fußball spielen. Wenn es gefährlich wurde dann meist durch die individuelle Klasse von Julian E. und Luis, die mit ihrem überragendem Tempo einen entscheidenden Vorteil gegenüber der gegnerischen Defensive hatten.
Dennoch das 0:1 in der 5. Minute für die Gäste, was zu diesem Zeitpunkt
sicherlich nicht unverdient daher kam. In Minute 16 Luis mit der Reaktion und dem 1:1 nach einem klasse Sprint über das
halbe Feld. Kurz vor der Halbzeit kassierte man dann aber nach 2 individuellen
Fehlern das 1:2.

Nach dem Seitenwechsel trotze besonders einer vor Selbstbewusstsein. Moritz kam und drehte das Spiel quasi im Alleingang. In Minute 35, 38 und 57 erzielte er innerhalb von 22 Minuten einen Lupenreinen Hattrick und durfte sich nach dem Spiel zu Recht feiern lassen. Die Gäste jetzt weitaus Ideenlos kamen zu keinen ernsten Chancen mehr und so blieb es beim 4:2 Endstand.

 

NB

Samstag 01.03.2014

 

FV 08 Neuenhain - SV Bommersheim 6:0

 

-Erst dramatisch, dann legendär - Christian führt Neuenhain als Kapitän mit Hattrick zum Sieg-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs zum nächsten Testspiel in Neuenhain, um den SV Bommersheim zu empfangen. Nach einer trainingsreichen Woche und der ausgiebigen Fehleranalyse des letzten Samstags konnte man heute zeigen, dass man die Thematik Flügelspiel verstanden hat und umsetzen kann. Die Mannschaft heute ohne Kapitän Jacob und ohne Coach Michael, die beide aufgrund langfristig geplanter Termine fehlten.

Das Spiel begann mit etwas Verspätung um 13:10 Uhr. Von Beginn an auf dem Platz folgende Startneun: Jan, Daniel, Alex, Arian, Luis, David, Chris, Jin, Philip.

Auf der Bank platznehmen durften zunächst Moritz, Tim und Tobi.

Das Spiel von Beginn an sehr ansehnlich! Unsere Jungs sofort präsent und bemüht Ball und Gegner laufen zu lassen. Dabei setzte man verstärkt auf simples Kurzpassspiel, wie es in der Kabine kurz zuvor besprochen wurde. In Minute 5 dann direkt eine Szene, definitiv in den Jahresrückblick gehört! Nachdem man sich über 4 Stationen mustergültig durch das Mittelfeld kombiniert hatte scheiterte Christian erst im 1:1 gegen den Keeper, dann völlig frei alleine vor dem Tor 2x an der Latte. Eine Mischung aus Unvermögen und Pech, über die selbst Christian im Anschluss schmunzeln musste verhinderten hier das frühe 1:0.

Unsere Jungs weiter spielbestimmend mit mehr Ballbesitz und sehr geduldig nach vorne spielend. Vor allem die Mittelfeldachse um halblinks David, zentral Christian und halbrechts Jin fußballerisch hochwertig. Jedoch fehlte zunächst einmal die letzte Konsequenz und Konzentration auch den letzten, entscheidenden Pass zum Mitspieler zu bringen. Der Gegner aus Bommersheim nur dann gefährlich, wenn unsere Jungs die Aktionen in der Offensive nicht zum Abschluss brachten. Bommersheim dann konsequent mit langen Bällen auf ihren stärksten Spieler in der Spitze, der jedoch meistens durch Arian und Alex in Schach gehalten wurde. Für Jan im Neuenhainer Tor nur einmal wirklich Gefahr im ersten Durchgang, als Arian etwas zu ungestüm im eigenen 16ner zu Werke ging und den Gegner mit Ball ungeschickt zu Boden kämpfte. Als Resultat entschied der Unparteiische auf 9m, den Jan aber mit all seiner Klasse aus der rechten Ecke fischte. So ging es mit dem 0:0 Pausenstand in die Kabine.

Das Team unzufrieden mit diesem dürftigem Ergebnis gewillt im zweiten Durchgang noch konsequenter zu Werke zu gehen. Die Fehler wurden in der Kabine diskutiert und fast alle ohne das Coach Nico große Hilfestellungen geben musste von den Jungs erkannt. So dauerte es auch keine 5 Minuten bis das Team zum ersten Mal jubeln durfte. Nach einem klasse Abschlag von Keeper Jan, verarbeitete Philip diesen langen Ball mit all seiner technischen Raffinesse, legte sich den Ball zurecht und zauberte diesen mit einem Heber „a la Zlatan“ aus 25m ins gegnerische Tor. Die 1:0 Führung nun absolut verdient und unsere Jungs weiter hungrig nach vorne spielend. Vor allem einem war heute anzusehen, dass er bis unter die Haarspitzen motiviert war. Christian heute als Mittelfeldmotor und Spielmacher in einer Person schenkte seinen Gegnern keinen cm Raum und steuerte das Neuenhainer Spiel mit seinem bewundernswerten einfachen Kurzpassspiel. Doch dazu besiegelte er mit einem 2 Minuten Doppelpack (44. und 46.) die Niederlage der Bommersheimer. Beide Tore stark über außen raus gespielt und von Christian eiskalt, flach und platziert verwertet. Fast direkt im Anschluss Tobi mit einer schauspielerischen Meisterleistung, als im gegnerischen 16ner mehr oder weniger freiwillig zu Boden ging und das Ganze mit schulbuchmäßigem Reklamieren abrundete. Resultat 9m, den Kapitän Christian an Moritzvergab. Dieser trat entschlossen an und schweißte das Ding trocken, ohne lang zu überlegen ins rechte untere Eck. Spätestens jetzt das Spiel entschieden, aber noch lange nicht vorbei! So setzte sich in Minute 55 Christian die Krone auf und machte aus seinem 2 Minuten Doppelpack ein 10 Minuten Hattrick. Nach dieser Szene endete sein Arbeitstag und er wurde unter Applaus der anwesenden Zuschauer ausgewechselt. Schlusspunkt des heutigen Spiels setzte Daniel, der nach Klasse Vorarbeit von David zum 6:0 Endstand ein netzte.

Unter dem Strich die mit Abstand beste Testspielleistung der Vorbereitung, in der die Mannschaft als Team aufgetreten ist, indem jeder für jeden gelaufen ist und jeder in jeden Vertrauen hatte. Die Tore zum 3:0, 4:0 und 6:0 symptomatisch für das heute so stark umgesetzte Flügelspiel des Teams. Die Außenverteidiger Luis und Daniel bzw. Tim und Tobi (beide „Pärchen“ mit gleichen Spielanteilen) quasi ununterbrochen am überlaufen und breit halten des Spiels, was dem Team die notwendigen Räume gab die kompakten Bommersheimer in Durchgang zwei gleich 6x zu überwinden. Auch Moritz und Philip heute beide wieder mit starken Leistungen im Sturm und jeweils einem Tor bei jeweils 30 Minuten Spielzeit. Großes Lob auch an David, der heute so mannschaftsdienlich wie noch nie zuvor spielte und den Wert einer solchen Spielweise heute prompt gezeigt bekam.

Alles in allem unsere Jungs also auf einem sehr guten Weg zum Rückrundenauftakt in knapp zwei Wochen in absoluter individueller und kollektiver Topform zu sein.

 

NB 

Samstag 22.02.2014

 

Spvgg Igstadt - FV 08 Neuenhain 1:7 

 

-Individuelle Klasse gespickt mit vereinzeltem Kombinationsspiel, Linus schießt D2 zum Sieg-

 

Nach dem tollen Spiel am Morgen machte sich der Kader um Benni, Julian H., Julian E., Jan, Jacob, Luis, David, Philip und Moritz und den beiden D1ern Linus und Freddy auf den Weg zum Auswärtsspiel in Erbenheim. Nach der rund 30 Minütigen Anreise und einer konzentrierten Aufwärmphase begann das Spiel mit Verzögerung um 14:10. Unsere Jungs begannen mit gutem Fußball. Gleich in Minute 4 eine schöne Passkombination über Jacob, Linus und Freddy, der jedoch am Torwart scheiterte. In der Folge dann ein gravierender taktischer Mangel unseres Teams auch heute wieder zu sehen, nämlich das man gut 2/5 des Platzes unbespielt lies und fast ausschließlich durch die Mitte kommen wollte. Eine Fehlerquelle die bei den permanent viel zu zentral stehenden Außenverteidigern beginnt und sich von dort aus durch den kompletten Spielaufbau zieht. Resultat dieses Makels eine Fülle an unvollendeten Einzelaktionen. So verzögerte Jacob mit seinem scheinbar unermüdlichen Drang nach Traumpässen oftmals unnötig das Aufbauspiel und brachte die Mannschaft so oftmals in unangenehme Presssituationen. Eine andere Baustelle David, der wieder oftmals versuchte sich alleine gegen 2-4 Gegenspieler durchzusetzen. Jedoch musste er gleich bei der 1.Aktion merken, dass sowas ab der D-Jugend beginnt wehzutun, wenn man nämlich ungestüm durch ein Foul gestoppt wird. In der Folge dieses Foulspiels die 1:0 Führung von
Linus, der beindruckend kaltschnäuzig direkt mit seiner 1.Chance netzte. Nach einem Stellungsfehler von Jan, der ihm bei seiner verhältnismäßig geringen Erfahrung als IV und der Tatsache, dass er schon 60 Minuten in Beinen und Kopf hatte nicht übel zu nehmen war. So ging es dann auch mit dem 1:1 in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel weiterhin Linus der auffälligste Spieler in unseren Reihen. Mit einem Doppelschlag brachte er unsere Jungs direkt nach Wiederanpfiff (33. und 35.Minute) deutlich in Front. Auffällig seine Art schnörkellos Flach und platziert abzuschließen. Das 4:1 dann von Dauerbrenner Jan und Minute 41, das 5:1 durch David, beim 6:1 durfte sich Jacob feiern lassen und das 7:1 wieder durch den heutigen Matchwinner Linus. Unter dem Strich ein verdienter Sieg, der allerdings trotz „Kantersieg“ deutlich zeigte woran man in Neuenhain in dieser Woche zu arbeiten hat. Linus und Freddy in ihrer fußballerisch effizienten Art und Weise haben unseren Jungs sichtlich vorgemacht wie man Fußball zu spielen hat. Sicherlich ein Eindruck, der auch das deutliche Ergebnis gegen die D1 nochmal bestätigt. Zu verstehen gilt es jetzt einfacher zu spielen. Traumpässe und Dribblings erst in letzter Sekunde am gegnerischen 16ner zu zünden und vorher einfaches und simples Kurzpassspiel mit ständiger Bewegung an den Tag zu
legen. „Weg von individuellen Fließbandaktionen hin zu geduldiger Ballzirkulation“. Nächster Test am kommenden Wochenende.

 

NB

Samstag 22.02.2014

 

FV 08 Neuenhain - SSV Heilsberg 0:0 

 

-Ein 0:0 der besseren Art, Fußballerisch interessantes Spiel mit großen Szenen auf beiden Seiten-

 

Am Samstag traf sich ein Teil unserer Jungs zum Testspiel gegen den SSV Heilsberg.
Das Trainerteam heute mit zwei geplanten Spielen mit dem Luxus dem kompletten
Kader genügend Spielzeit gewähren zu können. In diesem ersten Spiel gegen einen
ebenwürdigen Gegner (3:3 Hinspiel) entschied sich das Trainerteam für die folgenden Spieler: Moritz, Tobi, Jan, Kian, Tim, Daniel, Chris, Yannick, Magda, Markus und Julian H. Alles in allem also eine durchaus schlagkräftige Truppe, die heute ohne die vermeidlich individuell stärkeren zeigen durften, das auch sie durchaus Verantwortung übernehmen können.
Trotz eines eher unruhigen Aufwärmen der lauteren Art, schafften es die Jungs und Magdalene von Beginn an souverän aufzuspielen. Die Mannschaft spielte von
sofort genau den Fußball, den das Trainerteam seit Wochen im Training trainieren lässt und der die letzten Wochen so noch nicht zum Vorschein gekommen war. Man ließ geduldig den Ball in den eigenen Reihen laufen, spielte viele einfach Pässe und machte genau das was man kann. So kam der Gegner nur nach gröberen Schnitzern in Ballbesitz, wie sie dem ein oder anderen legitimer Weise passierten. Unter dem Strich waren diese Szenen aber nicht die Regel und unser Team zur Halbzeit mit klarem Oberwasser.

Nachdem das Trainerteam in der Halbzeit dem Team deutlich gemacht hatte wie stark sie soeben die Vorgaben umgesetzt hatten lief es auch in der 2.Hälfte weiter gut.
Im Spiel besonders hervorzuheben Jan, der heute den krankheitsbedingten Ausfall
von Alex und das eifrige ganztägige Lernengagement von Arian kompensierte. So
gab Jan einen souveränen Innenverteidiger der Alex und Arian kräftig Druck machen könnte, wenn er nicht im Tor eben noch stärker einzuschätzen wäre. Außerdem Moritz im Tor immer zur Stelle um die individuellen Schnitzer auszumärzen und selbst wenn er nicht zur Stelle war Tobi, der mit viel Einsatz einen Ball von der Linie kratzte. 
Als Fazit steht ein 0:0 der besseren Art, indem das Trainerteam und auch alle Außenstehenden ein tolles Spiel unserer Mannschaft sahen. Viel Potenzial blitze auf und wie es ein Testspiel so an sich hat konnte das Trainerteam auch gleich wieder wertvolle Ansätze für das Training der kommenden Wochen finden.

 

NB

Samstag 15.02.2014

 

Hallenkreismeisterschaft D2-Junioren in Kriftel 

 

-Eine Frage der Moral?, 180° Leistungswende in bloß 2 Stunden-

 

Am Samstag den 15.02.14 trafen sich unsere Jungs an der Kreissporthalle in Hofheim
um an der Hallenkreismeisterschaft des Main Taunus Kreises teilzunehmen.
Hierfür hatte man sich mit starken Auftritten in der Liga, aus welchem zur Winterpause Platz 2 resultierte, qualifiziert. Der Kader für das heutige Turnier setzte sich aus den vermeidlich stärksten Hallenspielern (Moritz, Arian, Alex, Jacob, David, Philip, Daniel, Julian H. und Jin) zusammen.

Neuzugang Jan leider für dieses Turnier noch nicht spielberechtigt, weshalb Moritz zwischen die Pfosten zurückkehrte.

Die Zeichen für den heutigen Tag standen wenn man es mit Statistiken hat nicht gut!

In der vergangenen Saison musste man bei 25 Spielen in der Halle 13 Niederlagen verbuchen. Dazu kassierte man in diesen 25 Spielen 37 Gegentore was einen Schnitt gerundet 1 ½ Gegentoren pro Spiel ausmacht! Dazu kommt, dass man unserem Team in der Halle eine ungeahnte Ladehemmung zuschreiben muss, da man in 25 Spielen gerade einmal 10 Tore erzielen konnte, was gerade mal 0,4 Tore pro Spiel ausmacht.

 Das Turnier begann mit einer starken Leistung gegen den vermeidlich stärksten
Gruppengegner (SV 07 Kriftel), welchen man mit 3:1 besiegen konnte. Die Tore
erzielten Arian, Daniel und David. Jedoch deutete sich auch in diesem Spiel
schon eine große Verunsicherung an. So lud man den Gegner einige Male mit
katastrophalen Querpässen auf der Höhe des eigenen 16ner zu Chancen ein oder
spielte ihn unverständlicher Weise direkt nach eigenen Abstößen dazu ein. So
war der Sieg so hart es klingt nur dem Unvermögen der Kriftler zu verdanken.

Der nächste Gegner aus Flörsheim ging dann wesentlich abgebrühter zu Werke und
erzielte in nicht mal 6 Minuten 3 Tore. Unsere Jungs nun völlig verunsichert
stellten weitestgehend jegliches Fußballspielen ein und verfielen in altbekannte Hallenmuster. Versucht man die Fehlerquellen zu nennen würde das wie folgt aussehen: Mangelhaftes Zweikampfverhalten, mangelhafte Laufbereitschaft, zu statischer Spielaufbau, daraus resultierende hohe Fehlpassquote und wenn man so will eine gewisse Ideenlosigkeit im kompletten Spiel. Auch die Grundeinstellung einzelner Spieler heute einfach nicht ehrgeizig genug. Manch einem war schon vor dem ersten Spiel anzusehen, dass ihm der Glaube an einen erfolgreichen Ausgang des Turniers fehlte.

So war es dann auch wenig verwunderlich, dass im nächsten Spiel ähnlich wenig
zusammenlief. Gegen den vermeidlich schwächsten Gegner aus Nied kassierte man

4 Gegentore und lies sich in 15 Minuten deklassieren. Lediglich Arian gewohnt
giftig zu Werke mit einigen ruppigen Aktionen und dem einzigen Tor in diesem
Spiel. Man hätte meinen können, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, doch
das nächste Spiel setzte dem noch einen drauf.
Gegen eine fußballerisch einfach gestrickte Truppe aus Fischbach, die von der Spielanlage alles andere als eine Hallenmannschaft waren, sah man erneut alles andere als gut aus. So ließ man sich mit mehr oder weniger keiner Gegenwehr wieder 4 Tore einschenken. In diesem Spiel David mit einer Einzelaktion erfolgreich zum 1:4. Nach der Gruppenphase dann also für das Spiel um Platz 9 qualifiziert, stellte man mit 6 Gegentoren dann den Rekord vom vergangenen Jahr ein. Immerhin kamen in der der Offensive zum Abschluss des Tages die Ideen zurück, was hauptsächlich damit zu tun hatte, dass bei Philip alle Knoten platzten und er mit 3 Toren, eins schöner als das andere seinen Tag versöhnlich beendete. Außerdem in diesem Spiel David zum 3. Mal an diesem Tag erfolgreich.

Resümiert man die Erlebnisse dieses Tages so stehen in 5 Spielen 18 Gegentore zu Buche, mit anderen Worten hat man sich in jedem Spiel im Schnitt fast 4 Tore gefangen. Wenn man die Qualität sieht, die die Mannschaft als Kollektiv draußen in der Hinrunde und im letzten Testspiel gezeigt hat, sowie die Qualität der Einzelspieler kennt, ist das
heutige abschneiden sehr rätselhaft. Über die Frage, wieso man nach eigentlich
guten Start nach bloß einem Gegentor im nächsten Spiel fußballerisch komplett
auseinanderbricht wird das Trainerteam noch lange nachzudenken haben. Für die
Spieler gilt es nun dieses Ergebnis als Ansporn zunehmen am kommenden Samstag
im Testspiel eine Trotzreaktion zu zeigen. Fußballerisch weg von übermäßigen
Einzelaktionen, hin zu simplem Kombinationsspiel und Mental hin zu dem Fakt,
dass der Gegner über die komplette Spieldauer Konkurrent ist, dem man zeigen
will, dass man selbst der bessere ist. Dass das nicht ohne körperlichen Einsatz
und konditionellen Aufwand geht gilt es bis Samstag zu verstehen und umzusetzen.



NB

Samstag 08.02.2014

 

FV 08 Neuenhain - Spvgg 07 Hochheim 13:2 

 

-Der Ball Läuft gegen restlos überforderte Gegner, Arian 3x und gleich vier Doppelpacks-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs bei widrigen Wetterbedingungen zum Testspiel gegen die SpVgg 07 Hochheim.

Mit Hochheim kam eine Mannschaft nach Neuenhain die vom Papier her eher als spielschwach einzuschätzen waren. Heute mit im Kader unserer Jungs Imre, der mit starken Leistungen in der E1 Hinrunde auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Die Jungs und Magdalene absolvierten konzentriert ihr Aufwärmprogram und ließen sich vom Trainerteam auf den Gegner einstellen.

Punkt 13:00 Uhr wurde die Partie von Unparteiischem angepfiffen.

Unsere Startneun (Benni, Julian H., Arian, Jin, Daniel, Magdalene, Tobi, Tim und Philip) gaben von der 1.Minuten an Vollgas. Vor allem Tim rannte sich in den ersten 3 Minuten auf rechts die Seele aus dem Leib, sodass er schon nach knapp 3 Minuten vom Feld wollte. Nico schob diesem jedoch einen Riegel vor und in der nächsten Szene netzte Tim nach toller Vorarbeit von Tobi zum 1:0 ein. Das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte von Hochheim zu beobachten blieb auf einem guten Niveau. Mit einer starken Defensive im Rücken hielten Magdalene, Tobias, Tim und Philip den Ball in den eigenen Reihen und dementsprechend zufriedenstellend war auch die Neuenhainer Passquote. In Minute 10 dann der erste „Blockwechsel“ mit dem David, Jacob, Christian und Imre ins Spiel kamen. 4 frische Kräfte die sofort Druck machten und den Gegner noch ein Stück weiter an den eigenen 16ner drängten. Das Neuenhainer Duo „Jacvid“ erzielte in 4 Minuten direkt 2 Tore indem man sich gegenseitig jeweils ein Tor auflegte. Rund 10 Minuten später dann Arian das erste Mal im „Lucio-Mäßigen“ Vorstoßen mit welchem er stark das 4:0 erzielte. Nach dem nächsten Blockwechsel dann der erste Doppelpack des Tages, als Tim in Minute 27 aus spitzem Winkel stark auf 5:0 erhöhte. Diese starke Leistung der ersten 27 Minuten sollte Tim anregen darüber nachzudenken, zu was er fähig wäre wenn er nun noch im Training über 90 Minuten konzentriert dabei wäre. Vor der Halbzeit dann Arian mit dem nächstem Doppelpack der Partie, als er nach einem Gestocher im 16ner den Ball von David (2.Vorlage) aufgelegt bekommen hatte. Das 6:0 zur Halbzeit zwar deutlich aber den Fakten zufolge immer noch schmeichelhaft aus Hochheimer Sicht. Besonders hervorzuheben an dieser Stelle nun auch mal Jin, der die letzen Wochen und Monate immer mit 100% in jedem Training am Start ist, jedes Mal alles gibt und sich die letzten Spiele (auch heute wieder) ohne ein einziges Murren auf der Position des Innenverteidigers einreiht, die mit Sicherheit nicht seine Lieblingsposition ist. Das ist 100% Teamplay und spiegelt eindrucksvoll seinen vorbildlichen Charakter wieder.

Nach dem Seitenwechsel dauert es dann zunächst 10 Minuten bis zum nächsten Tor. Neuenhain jetzt in neuem 3:3:2 System mit der Doppelspitze (David und Moritz und wenig später David und Philip). Der Protagonist in Hälfte zwei eindeutig Luis, der immer mehr versteht seine unglaublichen konditionellen Fähigkeiten einzusetzen. So erzielte Luis in Minute 44 und 49 seinen Doppelpack (7:0 und 9:0). Zwischenzeitlich zeigte auch Philip einmal mehr seine Qualitäten als Strafraumstürmer und erzielte das 8:0. Auf das nun fast fahrlässig hohe stehen unserer Mannschaft (zwischenzeitlich 8 Mann in der Hälfte des Gegners und Benni an der Mittellinie) folgten 2 Tore der Gäste. Das Problem löste Coach Michael in dem er David und Luis etwas zentraler stellten, sodass sie mit ihrer „Turboübersetzung“ jeden langen Ball ablaufen konnten. Dazu machte auch Benni seine Sache großartig und verhinderte das ein oder andere Tor durch „Neuer-Mäßiges“ herausstürmen. Der Torhunger unserer Jungs noch nicht gestillt! Imre nun zweimal stark über links kommend mit 2 tollen Toren, wobei das eine wohl aus Abseitsposition erzielt worden war, was Schiedsrichter übersah. Aber egal, Tor ist Tor und somit durfte auch Imre sich über einen Doppelpack freuen und zeigte dem Trainerteam die Ambitionen, die in ihm schlummern. In Minute 59 dann Arian mit einem erneut blitzartigem Vorstoß, was er in dieser Situation unbewusst unsportlich, unnötig mit der Hacke zum 12:2 verwerte. Sobald die Kartenregel greift mag es auch Schiedsrichter geben, die für solche Aktionen Gebrauch von der gelben Karte machen. Nichts desto trotz schmälert das in keinster Weise seine heutige überragenden Leistung und es ist wohl nicht vermessen ihn für 3 Tore und makelloses Defensivspiel als „Man of the Match“ zu nennen. Kurz vor Ende ließ sich dann David auch nicht bitten und sicherte sich auch seinen Doppelpack beim 13:2 Endstand.

Super Ergebnis und tolles Spiel, wobei man auch sagen muss, dass der Gegner es einem heute auch nicht sonderlich schwer gemacht hat. Als einzigen kleinen Kritikpunkt kann man mangelnde Chancenverwertung nennen, da man trotz 13 Toren doch das ein oder andere Mal mehr oder weniger kläglich alleinstehend vor dem Tor vergab. Morgen geht es dann weiter mit der Vorbereitung auf die Hallenrunde.

NB

Samstag 01.02.2014

 

FV 08 Neuenhain - FFC Olympia 07 Frankfurt 6:2

 

-Bislang ungesehene Fighterqualitäten bringen den Sieg, Fußballerisch hochwertiges Spiel-

 

Die Trainingswoche mündete im nächsten Testspiel gegen einen unbekannten Gegner aus Frankfurt. Das Trainerteam erhoffte sich neue Eindrücke gegen einen völlig unbekannten Gegner sowie ein Zweikampfbetontes Spiel gegen eine erhofft bissige Mannschaft.

Die Startelf der letzen Woche auf 2 Positionen geändert. Die wiedergenesenen Jacob
und Moritz kehrten zurück in die ersten 9 und verdrängten dort zunächst Julian
H.
und Philip.
Von der ersten Minute an sahen alle Beobachter ein tolles Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein hohes Tempo und ruppige Zweikampfführung prägten die ersten 30 Minuten. Schnell zeigte sich, dass die Jungs verstanden hatten, dass ein reichhaltiger Körpereinsatz beim Fußball dazu gehört. Heute in vielen Szenen die Arme am Gegner und der Wille sich im 1:1 durchsetzen zu wollen. Das ein oder andere Mal mündete das sogar in kleineren Wortgefechten zwischen Gegner und Spieler. Heute schienen alle verstanden zu haben, dass der Gegner über die 90 Minuten nicht Freund, sondern Kontrahent ist und genau dieser Sinneswandel brachte in den kommenden 60 Minuten den Sieg!!!

Die Torschützen des 2/3 David 2x, Moritz und Philip. Alle Tore schön rausgespielt und fußballerisch hochwertig. In den letzen 30 Minuten reihte sich dann noch Jacob in die
Liste der Torschützen ein. Besonderes Highlight dieser Partie dann allerdings das letzte Tor, dass Tobi nach starker Vorarbeit von Luis erzielte. Ein Statement von Tobi, das den schon über die komplette Saison beobachtenden steilen Formanstieg unterstreicht. Mit
6:2 ein tolles Ergebnis, dass den Dämpfer von der vorherigen Woche erstmal weg macht. Jetzt muss man allerdings in der kommenden Woche gegen Hochheim
beweisen, dass das keine Eintagsfliege war.



 

NB

Samstag 25.01.2014

 

FV 08 Neuenhain D1 - FV 08 Neuenhain D2 5:0

 

-Deutliche Niederlage ohne jeden Biss, D2 beobachtet brav den eigenen Untergang-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs nach recht kurzer Winterpause (3 Wochen) zum ersten Testspiel der Rückrunde.

Gegner heute sollte die Vereinseigene D1 sein, gegen die man noch eine Rechnung offen hatte, da das letzte Spiel deutlich verloren ging. Mit von der Partie heute ein 15
Mann Kader, aus welchem die folgende Startneun von Beginn an ran durfte:

Jan, Daniel, Luis, Alex, Julian, David, Arian, Christian, Philip.

Nicht mit ihm Kader die durch Krankheit geschwächten Jacob und Moritz. Das Spiel von der ersten Minute an ziemlich einseitig verteilt. Das Team von Rainer Kunz von der ersten Sekunde an bissig und willig die vermeidlich fußballerische Überlegenheit zu zeigen. Dabei schreckte man nicht davor zurück von der eigenen, altersbedingten körperlichen und konditionellen Präsenz gebrauch zumachen, welche durch das einsetzen der Pupertät weitaus vortgeschrittener ist als bei unseren Spielern. Unsere Jungs regelrecht eingeschüchtert vom durchaus guten Zweikampfverhalten des Gegners immer einen Schritt zu spät und oftmals nur in einer passiven Beobachterrolle. Die draus resultierenden Räume nutzen Rainers Spieler schamlos aus und entfachten ein regelrechtes Feuerwerk in Richtung Jans Kasten. Dieser konnte sich einige Male mit tollen Paraden auszeichnen, konnte aber unter dem Strich an der deutlichen 5:0 Niederlagenichts ändern.

Ohne eine dementsprechende Torhüterleistung hätte das Ergebnis aber auch gut und gerne zweistellig ausfallen können. Unter dem Strich blieb dem Trainerteam die Erkenntnis das Training der nächsten Woche radikal in Richtung Zweikampfverhalten und konditionelle Aspekte auszurichten, was sich auch prompt bezahlt machen sollte.

 

NB

Dienstag 17.12.2013

 

SSV Heilsberg - FV 08 Neuenhain 3:3 

 

-"Mini-Cavani findet zurück zu alter Stärke, Torwart Debüt von Neuzugang Jan-

 

Am Dienstag machten sich unsere Jungs bei Einbruch der Dunkelheit auf den rund 30km langen Weg nach Heilsberg in der Nähe von Bad Vilbel, um das letzte Testspiel des Jahres 2013 zu bestreiten.

Mit dabei und das erste Mal im Neuenhainer Kader Neuzugang Jan, welchen sein Weg von der TuRa Niederhöchststadt zum FV 08 Neuenhain geführt hat.

Nachdem man sich durch den beschwerlichen Frankfurter Berufsverkehr gekämpft hatte, traf man gegen 18:00 Uhr am Sportplatz ein und begann sich auf das Spiel vorzubereiten.

Mit etwas Verspätung wurde die Partie dann gegen 18:40 vom Unparteiischen freigegeben und unsere Startneun (Jan, Arian, Alex, Christian, Luis, Jacob, Julian, Moritz, David) begannen wie entfesselt und sorgten schon in der ersten Minute für den ersten Kracher.

Nachdem Moritz sich auf der Höhe des 16ner stark durchgesetzt hatte und mustergültig für David durchsteckte, konnte dieser nach gerade mal 49 Sekunden zur 1:0 Führung einschieben. Das Tor auch gleichzeitig die erste Co-Produktion der neuentdeckten Doppelspitze Moritz&David.

In der Folge begannen unsere Jungs dann die zuletzt trainierte Vorgabe wieder mehr Fußball zu spielen und den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten umzusetzen. Das das ganze aber noch deutlich ausbaufähig ist würde eine Statistik über den Ballbesitz bezogen auf die beiden Spielhälften zeigen! So hatte man in den ersten 15 Minuten zwar rund 70% Ballbesitz, jedoch verteilte sich dieser auch zu gefühlten 75% auf die eigene Hälfte. Analysiert man diesen Fehler hat das verschiedene Gründe, die hier ineinander griffen. So Stand zum einen die 3er Kette zu tief in der eigenen Hälfte und agierte mit Ball am Fuß zu statisch obwohl man stetig die Möglichkeit hatte 5-10m Raumgewinn zu erzielen. Zum anderen holte sich Spielmacher Jacob in der Folge die Bälle zu tief in der eigenen Hälfte ab, was einen Raumgewinn nahezu unmöglich machte und dem Gegner ein gefährliches Gegenpressing ermöglichte.

So schob der sehr tief stehende Gegner nach und nach immer weiter auf unsere Jungs und erzwang so einige kapitale Fehlpässe. Einen eben solchen verwerteten sie dann auch zum zwischenzeitlichen 1:1 nach etwa 10 Minuten. Keeper Jan bei diesem Gegentor ohne Abwehrmöglichkeit. Wenn dann doch mal etwas nach vorne ging war das zumeist verdienst der Doppelspitze um David&Moritz, die Jacob im Abholen der Bälle unterstützen in dem sie wie trainiert mit kurzen Sprints auf Höhe der Mittellinie Anspielstationen schafften und somit das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagerten. Nach eben genau so einer Szene hatte dann auch Capitano Jacob eine hochkarätige Möglichkeit, bei der er jedoch einen Schritt zu lang zögerte und am starken Heilsberger Keeper scheiterte.

Gegen Ende der ersten Hälfte kam dann Philip für David in die Partie, und man sah ihm an das er Akzente setzen wollte. Nach einer tollen Flanke von Moritz schraubte Philip sich hoch, übersprang seinen Heilsberger Manndecker und setzte den Kopfball nur knapp über das Lattenkreuz.

Das Trainerteam jetzt sicherlich in einer sehr komfortablen Situation, da man mit Philip, David und Moritz drei grundlegen verschiedene Stürmertypen im Kader hat.

Nach dem Seitenwechsel und einer impulsiven Halbzeitansprache dann auch gleich deutlich mehr Zug in der Partie. Nach einem starken Pass von Arian in den Lauf von David, wie ihn Thiago nicht besser hätte spielen können, zeigte David einen beeindruckenden Liniensprint im Stile von Vorbild CR7 und brachte den Ball wie aus dem Lehrbuch in den Rücken der Abwehr zu Philip welchen den Ball mit einer traumhaften Direktabnahme zur 2:1 Führung ein netzte.

Ein Tor was sich Philip redlich verdient hat und mit dem er seine Qualitäten eindrucksvoll unterstrich.

Das Tor außerdem am besten raus gespielte Tor der letzten 2 Jahre.

Aber auch Heilsberg blieb mit ihrem sehr unkonventionellen Spielstil weiterhin gefährlich! Durch das „nach vorne kloppen“ eines langen Balls nach dem andern, kam es in der Neuenhainer 3er-Kette immer wieder zu individuellen Fehlern, durch ebenso einen dann auch das 2:2 fiel.

Die Mannschaft konnte sich bei Keeper Jan bedanken, der in der Folge eine frühzeitige Spielentscheidung in Form des 2:3 bzw. 2:4 mehrfach mit starken Paraden vereitelte. Im Laufe der zweiten Halbzeit dann auch der zuletzt so stark aufspielende Tobias mit in der Partie und auch Tim nach langer Verletzungspause mit seinem Comeback. Beide zeigten eine solide Leistung und fügten sich gut ins Spielgeschehen ein. Tobias kratzte unter anderem einen von allen Beteiligten drin geglaubten Ball mit unglaublichem Einsatz von der Linie und bewahrte das Team vor dem Rückstand. Wenig später dann eine Aktion, die beispielhaft für die Hinrunde unserer Mannschaft war. Langer Ball aus der Abwehr auf David, welcher sich gegen alle Heilsberger durchsetzte und den Ball eiskalt zur 3:2 Führung verwandelte.

Diese Führung galt es nun in den letzten Minuten irgendwie über die Zeit zu bringen, jedoch gab sich Heilsberg nicht geschlagen und kam in letzter Minute nach einem starken Pass nochmal zu einer gefährlichen Aktion, welche von Alex nur durch mit vollem Körpereinsatz gestoppt werden konnte.

Der anschließend wuchtig geschossene Freistoß wurde von Jan überragend aus dem linken Winkel gekratzt.

Allerdings in der Folge dann das unter dem Strich doch verdiente 3:3, was auch den Endstand bildete.

 

Ein Spiel in dem unsere Mannschaft sich zwar deutlich ausbaufähig präsentierte aber auf jeden Fall den richtigen Weg eingeschlagen hat, indem man endlich wieder damit begonnen hat miteinander Fußball zu spielen. Eine Grundlage auf der man nach den Weihnachtsferien aufbauen kann und aus dem Spiel die nötigen Schlüsse zur Trainingsgestaltung ziehen kann.

 

 

NB

Samstag 23.11.2013

 

FV 08 Neuenhain - DJK SC Flörsheim 2:5 

 

-Weiterer Dämpfer im Kollektiv mit einigen positiven individuellen Überraschungen-

 

Am Samstag traten unsere Jungs im Testspiel gegen die DJK Flörsheim an. Nach zuletzt 4 Spielen ohne Sieg wünschten sich alle insgeheim ein Ende der Negativserie, im Vordergrund sollte heute jedoch ganz klar der Testspielcharakter stehen. Der Fokus des Neuenhainer Spiels sollte heute vor allem auf Passgenauigkeit, Lauffreude und Kurzpasskombinationen liegen, was auch großes Trainingsthema der letzten Wochen war. So lautet die Devise: „Weg von den langen Bällen und das verlassen auf das setzen individueller Klasse, hin zu kollektivem Kombinations- und Ballbesitzfußball“.

Die Startneun (Moritz, Tobias, Alex, Luis, Julian H., Jacob, Jin, Christian und David) begannen eher verhalten. So waren die ersten Chancen klar auf Seiten der Gäste zu verzeichnen. Der Neuenhainer Defensive war klar anzusehen, dass sie in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte. So kam es in der 12 Minute zu einer Situation, bei der ein Ball quer durch den Neuenhainer 16ner rollte und sich keiner verpflichtet fühlte den Ball zu klären. Am langen Pfosten bedankte sich der Flörsheimer Stürmer, 0:1. Fast 1:1 dieselbe Szene in Minute 20. Wieder stimmt die Abstimmung nicht, wieder der Mann am langen Pfosten ungestört, 0:2. Das Neuenhainer Spiel weitestgehend unter den eigenen Möglichkeiten. Viele einfache Stoppfehler, gemischt mit mangelhafter Laufbereitschaft und fehlender Passgenauigkeit ließen kaum eigene Chancen zu. Bester Mann in der ersten Hälfte der Linksverteidiger Tobias, der ununterbrochen die Linie rauf und runter arbeitete. Offensiv im Stile von Arjen Robben mit seinem starken linken Fuß unterwegs, Defensiv giftig und grätschfreudig wie es ein Außenverteidiger sein muss. Mit dem 0:2 ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel etwas mehr Präzision im Neuenhainer Spiel. Vor allem Moritz, der in Halbzeit 2 wie auch schon in Oberliederbach im Sturm auflief, belebte das Spiel und brachte phasenweise die in Halbzeit vermisste Flexibilität in der Offensive. Im Tor nun in der Folge Benjamin, der in der Folge einen guten Job machen sollte. So kam man keine 5 Minuten nach Wideranpfiff durch einen schön raus gespielten Treffer durch Dauerbrenner David zum 1:2 Anschlusstreffer. Flörsheim jedoch direkt im Gegenzug mit der Antwort und dem 1:3. Das Spiel nun wie entfesselt. Beide Defensivreihen mit einigen Haarsträubenden Fehlern, sodass sich Moritz in Minute 40 frei vor dem Tor wiederfand und zum erneuten Anschlusstreffer, dem 2:3 ein netzte. Das Spiel nun absolut auf Augenhöhe und in den kommenden 10 Minuten auch auf einem sehr guten Niveau beider Teams. Diese Phase endete dann jedoch in Minute 49, als die Neuenhainer Defensive erneut zu passiv agierte, was das 2:4 nach sich zog. Kurz vor dem Ende dann noch das 2:5, was aufgrund der schwachen ersten Hälfte dann einen leistungsgerechten Endstand bildete. Positivste Überraschung in Halbzeit 2 sicherlich Moritz, der in der Spitze mit David eine klasse Figur abgab, sich erneut mit einem Tor belohnte und die in der Familie liegenden Stürmergene aufblitzen lies. Bei dem Hintergedanke, dass er trotz rund 1 ½ Jahren TW-Spezifischem Training zu so einer Leistung fähig ist, bietet sich hier mit Sicherheit eine Menge Potenzial auf der angesprochenen Position und gibt dem Trainerteam mehr Flexibilität.

Unter dem Strich ein interessantes Testspiel, was einige gewinnbringende Erkenntnisse eingebracht hat. Einzig die nicht mit dem Training vergleichbare Leistung der Mannschaft stellt die Trainer vor eine schwierige Aufgabe und wird sicherlich zu einigen Stunden „rauchender Köpfe“ sorgen.

NB

Mittwoch 13.11.2013

 

SG Oberliederbach - FV 08 Neuenhain 3:2 

 

-Elfmeterdrama von Oberliederbach - Hitziges Spiel trotz eisiger Kälte-

 

Am Mittwoch trafen sich unsere Jungs um 16:30 Uhr in Oberliederbach, um den ersten Test der Winterpause abzuhalten. Eine Mischung aus Perspektivspielern und einigen Stammkräften der Hinrunde sollte heute auflaufen. Der Gegner aus Oberliederbach mit allem was der Kader zu bieten hat am Start. Außer einigen Eltern auch heute wieder, was sehr erfreulich ist einige nicht nominierte Spieler dabei, was vorbildlich ist und den exzellenten Zusammenhalt der Mannschaft wiederspiegelt. Außerdem wieder mit dabei „Superfan“ Konsti, der heute sogar weitere Unterstützung aus seiner F2/1 mitgebracht hat.

Das Spiel wurde mit etwas Verspätung um 17:48 Uhr unter der Leitung von Nils Verges angepfiffen und die Startsieben (Benjamin, Alex, Yannik, Julian, Christian, Tobias, Mark) begannen mit munterem Offensivfußball. Das hatte dann gleich nach 4 Minuten den ersten Konter zur Folge, da man den Ball am gegnerischen 16ner leichtfertig verlor und weit aufgerückt war. Torhüter Benjamin zeichnete sich jedoch gleich mit einer sehenswerten Parade aus und verhinderte das 1:0.

Unsere Jungs weiter mit viel Druck nach vorne, ließen dem Gegner überhaupt keine Chance in irgendeiner Art und Weise das Spiel aufzubauen. Man war direkt am Mann und provozierte so viele unpräzise Bälle, die man im Gegenzug direkt abfangen konnte. Vordere Spitze dieses Anlaufsystems war Mark, der mit viel Spielintelligenz die Bälle ins Zentrum zustellte und so den Ball auf die Außen erzwang, wo die bissigen Flügelflitzer Julian und Tobi oftmals schon wenige cm hinter dem Gegner lauerten und sofort zur Stelle waren. Dabei wurde auch von riskanten Grätschen, wie man sie selbst im Training von beiden oft zu sehen bekommt, nicht abgesehen. Sollte dann doch einmal ein Ball durch das Zentrum kommen wartete dort Capitano Chris, der in der Zentralen, wie auch als Kapitän eine sehr gute Figur machte. Genau mit so einer Pressaktion spielte man sich in Minute 7 eine herrliche Torchance raus, die Mark nur knapp über die Latte setzte. Direkt im nächsten Angriff konnte Mark dann jubeln, wurde allerdings leider zurückgepfiffen, da er das Tor aus einer Abseitsposition heraus erzielt hatte. So dauerte es bis zu Minute 12, dass die Zuschauer das erste Tor zu bejubeln hatten. Nach einem tollen Dribbling über den halben Platz, im Stile von „Giovinco“ blieb Julian vor dem Tor eiskalt und machte das 1:0. Dieses klasse Tor bejubelte er dann wie ein großer in den Armen des mitgereisten Jacob und David. In der Folge schlichen sich dann einige unkonzentrierte Aktionen in unseren Reihen ein. Die Passgenauigkeit und vor allem der Zug zum Tor nahmen ab, was immer wieder gefährliche Kontersituationen hervorrief. So hatte Oberliederbach 4 hochkarätige Chancen, die durch den starken Keeper Benjamin, das Neuenhainer Aluminium und das eigene Unvermögen der Oberliederbacher Offensive jedoch ungenutzt blieben. Nach dem Seitenwechsel dann auch mittlerweile einige Wechsel in den Neuenhainer Reihen. So nahm Kian die Position des in der ersten Halbzeit starken Yannik ein und Keeper Moritz durfte heute seine Qualitäten im Mittelsturm unter Beweis stellen. In Minute 34 dann jedoch der erste Dämpfer, als Oberliederbach ohne große Gegenwehr der Neuenhainer Defensive das 1:1 erzielen konnte. Das Spiel weiterhin sehr intensiv mit vielen Zweikämpfen und viel Zug beider Mannschaften in Richtung Tor. Das nächste Tor erzielte jedoch wieder Oberliederbach, nach einem haarsträubenden Fehlpass in der Neuenhainer Zentralen. Sofort im Anschluss wurde Julian dann jedoch ziemlich unsanft im 16ner von den Beinen geholt, worauf der sehr souveräne Unparteiische folgerichtig auf Strafstoß entschied. Die Chance auf das 2:2 ließ Alex jedoch ungenutzt, dem der Ball etwas über den rechten Schlappen rutschte. Damit reiht er sich in die lange Liste vieler großer Fußballer ein bspw. Sergio Ramos (München – Madrid, CL Halbfinale), John Terry (Chelsea – Manu, CL Finale) oder auch Jacob H. (Neuenhain – Schwanheim,

Relegation) und Nico B. (Sulzbach – Neuenhain, Kreispokalhalbfinale), die einen Elfmeter vergeben haben. Das sind sicherlich „unschöne“ Erlebnisse, aus denen man aber viele Lehrern ziehen und noch stärker werden kann. 4 Minuten später gelang unseren Jungs, die zu keinem Zeitpunkt der Partie zu zweifeln begannen dann aber doch das mehr als verdiente 2:2, nachdem sich Moritz überragend im Oberliederbacher 16ner im 1:1 durchsetze und das Ding wie ein echter 9ner kompromisslos ins kurze Eck drosch. Oberliederbach jedoch nach einem tödlichen Fehler in der Neuenhainer Abwehr mit der passenden Antwort, dem 3:2. In oben erwähnte Liste durfte auch Kian sich in Minute 55 eintragen, der nach einem mustergültig rausgeholten Elfer von Mark zwar platzierter zu Werke ging, jedoch vom Oberliederbacher Keeper gestoppt wurde. Damit blieb es beim glücklichen 3:2 aus Oberliederbacher Sicht, was mit etwas mehr Geschick vom Punkt auch ganz anders hätte ausgehen können.

Jedoch steht eine überragende Leistung aller Akteure zu Buche, die mit Bravur gezeigt haben, dass sie die trainierten Trainingsinhalte der letzten Wochen auch unter Wettkampfbedingungen umsetzen können. Eine Erkenntnis die dem Trainerteam die nächsten Wochen sicherlich noch mehr Optionen geben wird und die Nominierungen in der Rückrunde noch schwerer machen dürfte, als sie ohnehin schon waren. Nächster Test dann in zwei Wochen gegen die Jungs der DJK Flörsheim

NB

Samstag 09.11.2013

 

SV 09 Flörsheim - FV 08 Neuenhain 2:1 

 

-Robuster und Kämpferischer Gegner lässt keine Zweifel aufkommen, Negativserie hält an-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs zum letzten Spiel der Hinrunde beim SV Flörsheim. Mit einem Sieg wäre man ohne viel zu rechnen nach diesem Spieltag Herbstmeister und würde wieder 2 Punkte zwischen sich und die SG Sossenheim bringen. Der Gegner aus Flörsheim mit einer bis hierhin soliden Saison gefestigt auf dem 4.Tabellenplatz.

Das Spiel wurde pünktlich um 12:30 Uhr unter der Leitung von Elmar Schöniger angepfiffen. Unsere Mannschaft auf 2 Positionen verändert. Daniel für den verhinderten Alex in der Startelf und Philip verdrängt wegen einer taktischen Umstellung zunächst Julian H. Erste Chance des Spiels durch eine starke Aktion von Luis, der sich gegen 2 Mann durchsetzte und das erste Ausrufezeichen setzte. In Minute 8 erste Schrecksekunde im Neuenhainer 16ner als Arian einen sehr optimistischen hohen Ball in Richtung Moritz schlug, den dieser in höchster Not über die Latte köpfen musste. Aus dem daraus resultierenden Eckball dann direkt die nächste Chance für Flörsheim, der Ball rauschte jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. In Minute 14 dann der erste Wechsel der Partie. Julian ersetzte den durch seine Ferse außer Gefecht gesetzten Philip.

Kurz darauf wurde David im 16ner ungestüm zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied ohne lang zu überlegen auf Strafstoß. David trat selbstbewusst an und verwandelte den Elfer dementsprechend halbhoch ins linke Eck. Direkt im Gegenzug jedoch eine ähnliche Szene im Neuenhainer 16ner. Luis in dieser Szene gegen den zwei Köpfe kleineren Flörsheimer Angreifer; aufgrund der Längenverhältnisse eine sicherlich diskussionswürdige Entscheidung des Unparteiischen. In der Folge verwandelten auch die Flörsheimer aus 11 Metern, was gleichbedeutend mit dem Ausgleich war. Flörsheim spätestens jetzt mit der absoluten Feldüberlegenheit hatten mehr Ballbesitz und gewannen nahezu jeden ersten Ball in der Zentralen. Unsere Jungs immer einen Schritt zu spät und ohne den großen Biss in den entscheidenden Zweikämpfen. Dazu kam dann der heute einzige individuelle Fehler der beiden Hintermänner Jin und Arian, die sich beide bei einem hohen Ball deutlich verschätzten, was der Flörsheimer Offensive eiskalt mit dem 2:1 bestrafte. David hätte das Team dann kurz vor der Halbzeit wieder ran bringen können, scheiterte jedoch unglücklich aus 7 Meter am Flörsheimer Keeper.

Nach dem Seitenwechsel das Spiel mit einem sehr niedrigen fußballerische Niveau. Viele sinnlos nach vorne geschlagene Bälle auf beiden Seiten, eine haarsträubende Passgenauigkeit beider Mannschaften und vielen Scharmützeln im Zentrum. Daraus resultierten kaum nennenswerte Torchancen.

Tobias, Mark und Yannick kamen in der zweiten Hälfte zum Einsatz und zeigten alle eine kuragierte und ansprechende Leistung auf der am Mittwoch aufgebaut werden kann. Alle mit viel Einsatz und Spielfreude dabei. Mit dem physisch präsenten und giftigen Spiel der Flörsheimer kamen unsere Jungs weiterhin überhaupt nicht zurecht, was sich vor allem in der Zweikampfstatistik, wenn geführt, ausgedrückt hätte. Lediglich Arian in so gut wie jedem Zweikampf mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs. So blieb es in Halbzeit 2 torlos und das sehr ernüchternde 2:1 blieb dementsprechend unverändert auf der Anzeigetafel.

Ein ergebnistechnisch mauer Abschluss der Hinrunde, der wieder einige Schwachpunkte des Neuenhainer Spiels offenbart hat. Nun bleibt der Mannschaft und dem Trainerteam einige Zeit an dem in diesen 1 ½ Wochen offenbarten Schwächen zu arbeiten und sich in Punkten wie Passgenauigkeit, Lauf-/Zweikampfhärte, Spielintelligenz und mentaler Stärke weiterzuentwickeln.

NB

Dienstag 05.11.2013

 

Pokalspiel 4.Runde FV 08 Neuenhain - Germania Weilbach II 2:6 

 

-Verdienter Sieger in der Regenschlacht vom Sauerborn - Pokalfinale verpasst-

 

Am Dienstag trafen sich unsere Jungs nach dem Remi im Spitzenspiel bei Sossenheim zum Pokalhalbfinale gegen Germania Weilbach II.

Bis auf das Wetter waren alle äußeren Faktoren sehr ansprechend.

Viele Zuschauer (Eltern, Freunde, Erst-/Zweitmannschaftsspieler und Jugendspieler) hatten den Weg an den Sauerborn gefunden um unsere Jungs bei diesem wichtigen Spiel zu unterstützen.

Das Spiel begann etwas vor 18:00 Uhr und es lief alles nach Plan für unsere Jungs. Nachdem sich David gegen alle Weilbacher durchgesetzt hatte fehlte ihm nur ein klein wenig Glück beim Versuch den Torhüter zu tunneln, beinahe die Führung. Nächste Chance ein Freistoß von David von halbrechts, den Jin in der Mitte irgendwie über die Linie stolperte. 1:0 Führung, so konnte es weiter gehen.

Die folgenden 10 Minuten sollten sich dann jedoch als spielentscheidend herausstellen. Unsere Jungs verloren auf unerklärliche Art und Weise vollkommen den Faden und Weilbach spürte somit die große Chance das Spiel zu drehen. Zwei individuelle Fehler, denen jedoch auch eine weitläufige Fehlerkette voranging, bescherten Weilbach das 1:1 bzw. 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel versuchten unsere Jungs dann nochmal alles den Ausgleich zu erzielen, doch irgendwie sollte heute nahezu nichts funktionieren. So war es fast die logische Konsequenz, das Weilbach mit der nächsten Chance das 1:3 machte. Nun alles nach vorne werfend hatte man nach einem Pfostenschuss Pech nicht den Anschlusstreffer zu machen. Wie es zu dem heutigen Spiel jedoch passt, machte Weilbach im anschließenden Konter das 1:4.

Spätestens jetzt war bei allen der Glaube an ein Weiterkommen abhanden gekommen. Weilbach erhöhte durch schon herausgespielte Treffer noch das 1:5 und 1:6. In der Nachspielzeit dann jedoch zeigten unsere Jungs Moral und machten das ergebniskosmetische 2:6. Schön raus gespielter Treffer, als Luis über außen kommend auf den in der Mitte stehenden Daniel zurücklegte, der das Ding kompromisslos im Tor unterbrachte.

Unter dem Strich mit Weilbach ein absolut verdienter Sieger, der am heutigen Tag einfach die bessere Mannschaft war. Am Samstag wartet auf unsere Jungs dann das letzte Spiel der Hinrunde und die Chance das Ruder rumzureißen und mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft einzufahren.

NB

Samstag 02.11.2013

 

SG Sossenheim - FV 08 Neuenhain 1:1

 

-59 Minuten unter den eigenen Möglichkeiten, David rettet den Auswärtspunkt-

 

Am Samstag kam es zum Gipfeltreffen in Sossenheim. Die noch ungeschlagene SG Sossenheim, mit einem Spiel mehr an der Tabellenspitze zu finden, gegen unsere auch noch ungeschlagenen Jungs. Das Spiel hatte also allen Grund als absolutes Spitzenspiel und Kräftemessen der beiden Ligariesen bezeichnet zu werden. Das Spiel begann unter leichtem Nieselregen mit einem verhaltenen Abtasten der beiden Mannschaften. Beide versuchten sich erst einmal mit einigen verhaltenen Aktionen ein Bild zu machen, was der Gegenüber so auf dem Kasten hat. Die ersten frecheren und bissigen Aktionen dann von Sossenheim nach etwa 10 Minuten zu verzeichnen. Unsere Jungs völlig überfordert mit dem Spitzenspiel Charakter bekamen überhaupt nichts auf die Reihe. Jeder 1. Ball im Zentrum ging an den Gastgeber und jeder eroberte Ball wurde postwendend in die Füße des Gegners zurückgespielt. Außer einer 100%tigen Chance von David in Minute 20, die ein Tor sein muss, bekam man überhaupt nichts auf die Reihe. Vielmehr konnte man froh sein, dass die passive und Abwesende Einstellung nicht bestraft wurde. Zum Teil war das der Verdienst vom stark haltenden Torhüter Moritz, zum anderen war es auch der Sossenheimer Nachlässigkeit zu verdanken. Neben Moritz sicherlich Luis positiv hervorzuheben, der ein sehr laufintensives und starkes Spiel machte. Mit diesem schmeichelhaften 0:0 ging es dann in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel, Philip für Christian in der Partie, der sich zwar nicht besonders auffällig auf dem Feld bewegte, jedoch nahezu 100% seiner Bälle zum Mitspieler brachte und dem Spiel etwas mehr Sicherheit einverleibte. Trotzdem blieb man weiterhin weit unter den eigenen Möglichkeiten und wirkte teilweise als hätte man schlichtweg keine Lust den Kampf um die 3 Punkte anzunehmen. Am Rande waren es sogar Phrasen wie "Ich hab keine Lust mehr" zu vernehmen, was Einstellungstechnisch definitiv vollkommen daneben ist. In Minute 46 dann das, was die logische Konsequenz der eigenen Leistung war. Ein abgefälschter Ball, der für Moritz unhaltbar unten links einschlug, brachte Sossenheim in Führung. Nun brannte die Lage wortwörtlich und man versuchte durch das Auflösen des Defensivverbundes eine letzte Schlussoffensive zu Stande zu bringen. Sehr hervorzuheben ist die unfassbare Unterstützung der mitgereisten Eltern und Bekannten, die trotz Rückstand, des bescheidenen Wetters und des grauenhaften Spiels ab Minute 50 "Neuenhain, Neuenhain" Gesänge anstimmet und die Jungs versuchte ein letztes Mal zu motivieren. Und das kleine Wunder vollzog sich tatsächlich in Minute 55 und unsere Jungs stiegen wie der Phönix aus der Asche auf und machten das so wichtige 1:1. Das Tor zu einem sehr großen Teil Philips Verdienst, der seine Wiederbelebungsmaßnahme am Neuenhainer Team mit einem ganz simplen aber hocheffektiven Pass aus der zentralen auf Christian krönte. Dieser leitete weiter auf David, der aus fast unmöglich spitzem Winkel das 1:1 erzielte. Wenn David neben den Unmöglichen und den Traumtoren jetzt noch seine 100%tigen macht, vermindert er das Herzinfarktrisiko beim Trainerteam deutlich. Beide Teams hatten noch zwei gute Chancen aber letztendlich blieb es beim 1:1. Ein Ergebnis, dass Weckruf sein muss. Man kann fußballerisch noch so gut sein, wenn die Einstellung mit der man an ein Spiel rangeht nicht stimmt und die Mentalität während des Spiels bei einigen Spielern kurz vor der Kapitulation liegt, bringt man das niemals auf den Rasen. Die Einstellung öffnet erst die Tür zum Abrufen der eigenen fußballerischen Mittel. Nun gilt es kritisch mit der eigenen Leistung umzugehen, in sich zu gehen und zu hinterfragen, wieso man heute nicht den Schlüssel zum Spiel gefunden hat. Bei aller Kritik muss man allerdings auch klar sagen, dass ein Auswärtspunkt in einem Spitzenspiel nichts Schlechtes ist und man es letztendlich doch geschafft hat, in ganzer Linie auf dem Kurs „Herbstmeister“ zu bleiben.

NB

Mittwoch 09.10.2013

 

FV 08 Neuenhain - TuRa Niederhöchstadt 5:0

 

-Eindrucksvolle Demonstration von Stärke - "Jacvid" schießt Neuenhain an die Tabellenspitze-

 

 

Am Mittwoch trafen sich unsere Jungs um 17:00 Uhr am Sauerborn zum Spiel gegen TuRa Niederhöchststadt. Das Spiel hatte einen ganz besonderen Anreiz für alle die es mit unseren Jungs halten, da man mit einem Sieg die SG Sossenheim von der Tabellenspitze verdrängen konnte. Doch dem entgegen stand eine harte Aufgabe in Form von fußballerischer und individueller Qualität der angereisten Gäste. Diese zeigten vor allem in den letzten beiden Partien gegen den SV Zeilsheim und den SV Kriftel, was sie für eine klasse Mannschaft sind. In beiden Spielen ging es eng und umkämpft zu, jedoch hielten sie 60 Minuten mit allem was sie hatten dagegen und zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Jedoch konnten auch unsere Jungs durchaus selbstbewusst in diese Partie gehen, da man in der laufenden Saison noch keinen Punkt abgegeben hat, sowie im Pokal mit starken Leistungen ins Halbfinale eingezogen ist. Wenn die Brust bei diesen Hintergedanken noch nicht breit genug war, war sie es spätestens wenn man sich die Tatsache von bloß 2 Gegentoren in 7 Pflichtspielen in Erinnerung rief. Auf Basis dieser Tatsachen gingen unsere Jungs sicherlich als klarer Favorit in die Partie.

Punkt 18:00 Uhr wurde die Partie vom Unparteiischen Peter Landsmann freigegeben. Unsere Startneun (Moritz, Julian, Alex, Arian, David, Jin, Christian, Philip und Jacob) legten mit ordentlich Dampf los. Es war jedem von Beginn an anzusehen, dass man hier heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Dementsprechend störte man TuRa früh im Spielaufbau und zwang sie immer wieder zu kritischen Fehlern. So kam Christian in der 3.Minute zur ersten Chance der Partie, als er den gegnerischen Innenverteidiger mustergültig anlief, den Ball eroberte jedoch knapp am Torwart scheiterte. In Minute 10 dann die Gäste das erste Mal gefährlich vor dem Neuenhainer Tor, als die Neuenhainer Abwehrreihe die Flanke von rechts nicht unterbinden konnte und Glück hatte, dass er anfliegende Stürmer der TuRa am Ball vorbei rauschte. Kurz darauf eine Umstellung im Neuenhainer System, die David in der Sturmspitze vorsah, was sich als die absolut richtige Entscheidung heraus stellen sollte. Dieser eben genannte David erzielte in Minute 11 nämlich mit seinem ersten Torschuss die Neuenhainer Führung. Vorangegangen war ein toller Abschlag von Torhüter Moritz, den er so oft mit Torwarttrainer Luca im Training geübt hatte. TuRa sichtlich überrumpelt von dem nun immer größer werdenden Neuenhainer Druck, machte immer signifikantere Fehler. So nahm der sonst so coole Niederhöchststädter Schlussmann einen Rückpass in die Hand, was einen indirekten Freistoß 5m vor dem Kasten zur Folge hatte. David und Jacob schalteten blitzschnell, führten schnell aus, scheiterten jedoch mit einer gehörigen Menge Pech am genauso schnell schaltenden Niederhöchststädter Schlussmann.

Kurz darauf zeigten sich die beiden dann jedoch wesentlich abgezockter und Jacob erhöhte nach Vorarbeit von David auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit dann wieder das Neuenhainer Traumduo Jacob & David in umgekehrter Rollenverteilung. Diesmal Jacob mit der Vorbereitung für David, 3:0 Neuenhain.

Mit diesem absolut verdienten 3:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

In der Halbzeitansprache vor allem der Hinweis an das Team, dass auch in der 2.Hälfte noch absolut mit der TuRa zurechnen sei, die im Pokalviertelfinale aus einem 0:3 ein zwischenzeitliches 4:3 machten! Nach dem Seitenwechsel stellten sich unsere Jungs vom Spiel her etwas um und attackierten mit dem 3:0 im Rücken nun nicht mehr ganz so früh. Man verlagerte die Arbeit gegen den Ball weitestgehend in die hinteren 2/3 des Spielfelds und versuchte nun vor allem die sich häufenden langen Bälle der TuRa als 1.Ball zu gewinnen. Dies gelang unseren Jungs auch ganz hervorragend, was kaum nennenswerte Chancen für Niederhöchststadt zur Folge hatte. Beispielhaft für den Neuenhainer Willen das Spiel für sich zu entscheiden mit Sicherheit Jin, der praktisch überall auf dem Spielfeld mit Grätschen, Tacklings und Vollsprints zu finden war.

Leider endete sein Arbeitstag in Minute 45, als er mustergültig bis zum Ende durchzog und beim Pressball mit dem Keeper unglücklich auf dem Kopf landete. Jedoch war der Schmerz nach kurzer Ruhepause auf der Bank bald vorüber. Im Stile einer absoluten Spitzenmannschaft ließ man außer einer kleinen Unaufmerksamkeit überhaupt nichts mehr zu und setzte den Gegner kurz vor Schluss mit einem Doppelschlag KO.

So schnürte David in Minute 55 den 3er Pack, als er über links kommend wie ein Fuchs aus spitzem Winkel ins kurze Eck vollstreckte. 17. Pflichtspieltreffer im 8.Spiel machen einen Schnitt von mehr als 2 Toren pro Spiel; überragend!

Am 5:0 wenig später war er dann mehr oder weniger auch maßgeblich beteiligt, als er den Ball nach einem tollen Pass von Arian in die Mitte auf Julian bringen wollte, diesem jedoch ein Niederhöchststädter die Arbeit abnahm und mit einem unglücklichen Eigentor auf 5:0 erhöhte. Das Tor spiegelt haargenau alles wieder, was das Trainerteam immer wieder von den Spielern fordert: Präzision im Passpiel (Arian), schnelles schnörkelloses Spiel nach vorn, mit dem Auge für den besser postierten Mitspieler (David) und das Antizipieren einer sich anbahnenden Torchance und die Geilheit das Tor machen zu wollen (Julian).

Ein toll raus gespieltes Tor was gleichzeitig den Endstand von 5:0 bildete.

 

Nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr und die Emotionen brachen aus allen Spielern, Betreuern und Fans heraus. Alle feierten ausgelassen und zufrieden den 6.Sieg im 6.Spiel, was mit der maximalen Punkteausbeute von 18 Punkten Platz 1 und somit Tabellenführung bedeutet. Dementsprechend halten absolut zurecht „Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey“ - und „Superneuenhain, Superneuenhain, Hey, Hey“ – Chöre in der Kabine und jeder der Jungs hatte Gelegenheit seinen liebsten „Partyhit“ anzustimmen. Auf dieser Welle der Euphorie geht es nun für die Jungs in die wohlverdienten Ferien, sodass man mindestens bis Ende Oktober den Platz an der Sonne, Tabellenführung, genießen darf.

NB

 

Mittwoch 02.10.2013

 

Pokalspiel 3.Runde FC Germania Okriftel - FV 08 Neuenhain 1:3

 

-Souveräne Vorstellung sichert den Einzug ins Halbfinale, Daniel mit Torjubeldebüt-

 

 

Am Mittwoch trafen sich unsere Jungs um 17:30 an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um sich auf den Weg zum sehr kurzfristig angelegten Pokalspiel gegen Germania Okriftel zu machen. Sehr kurzfristig heißt in diesem Fall, das zwischen offizieller Bekanntgabe des Termins und dem Anstoß gerade mal 48 Stunden lagen. Sicherlich eine sehr originelle Idee der Verantwortlichen den Puls und Stressfaktor der Jugendtrainer ein wenig in die Höhe zu treiben. In diesem Fall ging jedoch alles gut und das Trainerteam konnte aufgrund der mustergültigen Spontanität aller Spieler/innen und Eltern auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Nach einer sehr kurzen jedoch intensiven Warmmachphase, die auch von den unerbittlich wässernden Rasensprengern nicht gestört werden konnte, begann das Spiel pünktlich um 18:45 Uhr. Unsere Startneun (Moritz, Luis, Alex, Arian, Julian H., Jin, Jacob, Christian, David) begannen gleich mit engagiertem Offensivspiel, mussten allerdings den ersten Aufreger der Partie den Hausherren überlassen. Nach 3 Minuten erreichte ein langer Ball den 5 Meter im Abseits stehenden Okriftler Stürmer, der nun eigentlich alle Zeit der Welt hatte sich im 1:1 gegen Moritz eine Ecke auszusuchen. Jedoch machte Moritz in dieser Szene aus sich des Torwarts alles richtig, eilte aus dem Tor, blieb lange groß und wehrte den Ball mustergültig mit einem Spagat in der Luft zur Seite ab. Eine Tat die wie sich später rausstellen sollte sicherlich Spielentscheidend war und alle Weichen auf Sieg stellte. In Minute 5 dann die erste tolle Kombination unserer Jungs, die einen langen Pass von Jacob auf David nach sich zog. David vergab jedoch in dieser Szene im 1:1 mit dem Torwart. 5 Minuten später jedoch eine ähnliche Szene! Diesmal der Ball von Jin in den Lauf von David, welcher nun absolut cool blieb und den heraus stürmenden Okriftler Schlussmann mit einem Schulbuchmäßigen Heber in die Schranken wies. Die 1:0 Führung, die unseren Jungs sichtlich mehr Selbstvertrauen gab. Es folgten nun mehrere starke Kombinationen, die oftmals über die rechte Seite von Christian, der heute sein bislang bestes Saisonspiel absolvierte, vorgetragen wurden. Christian heute mit einem unglaublich guten Spielverständnis, was sich in den offensiven und defensiven Laufwegen ausdrückte, durch die er der rechten Seite nach vorne eine enorme Turbulenz und nach hinten eine angenehme Sicherheit verlieh. Jedoch waren bei allem Lob für gelungene Kombinationen auch eine Vielzahl an sinnlosen Ballverlusten zu beobachten. Vor allem in der zentralen kam es oftmals zu riskanten Dribblings, welche in Ballverlusten und somit Kontersituationen des Gegners endeten. Diese konnte Okriftel jedoch nicht entscheidend nutzen. So war es Daniel, der in Minute 25, 3 Minuten nach seiner Einwechslung, nach Vorarbeit vom Capitano Jacob, zur 2:0 Führung ein netzte. Daniel in dieser Szene mit dem besten aller Argumente für eine Position im Mittelfeld. Kurz vor der Pause erwachte dann auch Julian H. aus seiner bislang schläfrigen Phase, als er mit einer gesunden Zweikampfhärte einen Okriftler Konter im Keim erstickte. Von diesem Zeitpunkt an Julian H. mit einem gewohnt starken Spiel. Mit diesem 2:0 gingen unsere Jungs dann auch absolut verdient in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel weitestgehend gleich. Mark nun offensiv für Philip in der Partie, der in der ersten Hälfte im Zuge einer taktischen Umstellung David abgelöst hatte, mit einer sehr engagierten Leistung. Unsere Jungs machten druckvoll und weitestgehend spielbestimmend weiter, jedoch gelang es nicht sich klare Chancen heraus zu arbeiten. So nutzte nach einiger Zeit der technisch versierte Offensivmann der Okriftler (Nr.6) einen Sekundenschlaf der Neuenhainer Defensive, in der es keiner für nötig hielt den über 30m dribbelnden Okriftler zu stören. Dieser nutzte das eiskalt und schob zum mehr oder weniger glücklichen Anschlusstreffer ein.

Die aufgekommende Euphorie des Gastgebers verpuffte jedoch keine Minute später als David sich mit einem klasse Sprint gegen 3 Okriftler durchsetzte und den 2 Tore Vorsprung wieder herstellte. Das Tor wurde mit einem Knierutscher im Stile von Arjen Robben gefeiert, was David sicherlich noch morgen an das Tor erinnern wird. Im Anschluss kam Jin wieder in die Partie, der die Defensive stärkte. Außerdem erneut auf den Platz kam Philip, der bereits in der ersten Halbzeit einen guten Job machte, viele Wege ging und mit seinem spielerischen Geschick das Neuenhainer Offensivspiel belebte. Unter dem Strich keine nennenswerten Szenen mehr, da unsere Jungs nun Defensiv überhaupt nichts mehr zuließen und die Führung souverän über die Zeit brachten.

 

Nachdem man sich mit dem Gegner abgeklatscht hatte, feierte man erst mit den zahlreich mitgereisten Fans und anschließend in der Kabine ausgelassen den Einzug ins Halbfinale. Dort wartet nun Germania Weilbach II, die man Ende Oktober in der Sauerbornarena empfangen wird. Bereits diesen Mittwoch empfängt man dort TuRa Niederhöchststadt im letzten Punktspiel vor den Ferien.

 

NB

 

Samstag 28.09.2013

 

FV 08 Neuenhain - SG Bremthal 6:0

 

-20 Minuten "Tiki Taka" reichen für den Kantersieg, die 0 steht weiterhin-

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs bereits um 12:00 Uhr, zwei Stunden vor Spielbeginn, zum Heimspiel gegen die SG Bremthal. Die Machtverhältnisse bereits vor dieser Partie klar abgegrenzt. Bremthal mit nur 3 Punkten aus 5 Spielen und einer Tordifferenz von -21, die Schießbude der Liga. Unsere Jungs stellten dagegen mit erst einem Gegentor die beste Defensive der Liga und standen dementsprechend verdient auf dem 2.Tabellenplatz. Nach ausgiebiger Vorbereitung auf die anstehende Partie gab der Unparteiische die Begegnung um 14:15 Uhr frei und unsere Jungs begannen mit einem wahren Feuerwerk.

Unsere Startneun (Moritz, Luis, Alex, Arian, Julian H., Jacob, Jin, David, Philip) legten mit richtig viel Dampf los und setzten die unsicheren Bremthaler schon früh unter Druck. So gelang es Philip in Minute 3 den Gegenspieler so aus der Ruhe zu bringen, dass dieser sich spontan dazu entschied den Ball ins eigene Tor zu schießen, 1:0 Führung, unsere Jungs auf dem rechten Weg. Dann jedoch wenig später ein Ausrufezeichen der Gegner, als unsere Jungs in einer Szene halbherzig zum Mann gingen und dieser aus 25m die Latte traf. Wachgerüttelt von dieser Szene setzte sich Capitano Jacob nach einem präzisen Zuspiel von Luis über links durch und brachte den Ball mit all seiner Klasse abgeklärt im Tor unter. 2.Saisontor für Jacob und das Ende seiner „Nachlässigkeiten“ beim Torabschluss. Kurze Zeit später ein klasse Dribbling von Abräumer Jin, der in dieser Szene zeigte, dass er weitaus vielseitiger ist und er durchaus auch die Eigenschaft des Tempodribblings besitzt. In dieser Szene blieb er auch vor dem Tor eiskalt und lies dem gegnerischen Torhüter keine Chance, 3:0. Direkt im Anschluss ein langer Ball von Moritz, den Arian mit dem Kopf zu Jacob verlängerte der den Ball zur 4:0 Führung ins Tor schob. Kurz darauf ein kurioses Handspiel eines Bremthaler Spielers, was man durchaus auch mit einer Zeitstrafe hätte ahnden können, was einen Elfmeter für unsere Jungs zur Folge hatte. Routinier David trat an, brachte den Ball mit seinem unvergleichlichen Goalgetter-Instinkt im Tor unter und verteidigt sich somit auch sein Recht den nächsten Elfer zu treten. Bremthal spätestens jetzt mit hängenden Köpfen unterwegs hatte keine Zeit durchzuatmen. Unsere Jungs weiterhin mit Powerplay, stets auf dem Weg nach vorne, hatten noch nicht genug. Nach einem Scharmützel im Bremthaler Strafraum landete der Ball bei David, der nicht lang fackelte und das Ding kompromisslos aus 16m ins Bremthaler Tor schoss. 12. Saisontor im 6.Pflichtspiel spiegeln Davids Qualitäten eindrucksvoll wieder. Dieses 6:0 jedoch auch gleichzeitig ein Wendepunkt im Spiel. Unsere Jungs nun nicht mehr so konsequent im Spiel nach vorn verloren etwas den Faden und brachten es nicht mehr fertig den Druck aufrecht zu erhalten.

So musste man nach dem Seitenwechsel eher auf die Neuenhainer Defensive schauen, die nun zunehmend häufiger unter Druck geriet, da sich Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und nicht zu Ende gespielte Aktionen häuften. Jedoch blieb unsere Defensivabteilung auch heute wieder ohne Fehler und gewann so gut wie jedes Zweikampfduell. Neu im Spiel Benjamin, der heute sein Ligadebüt im Tor feierte und an seine starke Leistung aus dem Pokal anknüpfen konnte. Torhüter Moritz im 1. Durchgang auch ohne Fehl und Tadel, zeigte seine gewohnt vorbildliche Leistung. Zurück im Team außerdem Daniel und Christian, die mit vielen guten Einzelaktionen zeigten, wie sehr sie darauf brennen zurück in die Startneun zu kommen. Sicherlich das Trainerteam nun vor einer schweren Entscheidung wie man in den nächsten Spielen starten soll. Das Spiel blieb jedoch in der zweiten Hälfte ohne weitere Höhepunkte, da unsere Jungs im Stile der Bayern 3 Gänge zurückschalteten und sich scheinbar für das anstehende Pokalspiel schonten. So blieb es beim 6:0 und man darf sich über die nächsten 3 Punkte im Kampf um die Meisterschaft freuen. Kleine Notiz am Rande: Die Mannschaft mit dem 6ten Sieg in Folge und nun mittlerweile 339 Minuten ohne Gegentor!!!

 

Nun wartet in der kommenden Woche die Pokalrunde der besten 8. In der Punktrunde heißt der nächste Gegner Tura Niederhöchststadt, welchen man Mittwoch den 9.10 Zuhause entgegentreten wird. Bis dahin kann man weiter am Spielsystem arbeiten und versuchen das fußballerische Vermögen des Teams, welches heute in den ersten 20 Minuten aufgeblitzt ist zu stabilisieren und auszubauen. Unter dem Strich muss jedoch konstatiert werden, dass man für den frühen Zeitpunkt der Saison und die Tatsache, dass es das erste Jahr auf dem 9er Feld ist sehr gut unterwegs ist.

 

NB

 

Donnerstag 26.09.2013

 

Pokalspiel 2.Runde FC Marxheim - FV 08 Neuenhain 0:2

 

- Davids Doppelschlag beschert den Einzug in die 3.Runde-

-Nicos Pokalfluch hat ein Ende-

 

Am Donnerstag stand für unsere Jungs in der ersten Englischen Woche der Saison die 2.Runde des Pokals an. Gegner der heutigen Partie der FC Marxheim, welcher mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld der anderen Punktrundengruppe ein herausfordernder Gegner zu sein schien. Das Trainerteam musste aufgrund einer ungünstig gelegenen Klassenfahrt auf gleich 5 Akteure (Ari,Christian, Daniel, Tim und Yannick) verzichten. Hinzu kam eine äußerst beschwerliche Anreise nach Marxheim und ein sehr mitgenommener Rasenplatz, welcher einem Acker mit durchgängiger 15° Steigung glich.

Dementsprechend holprig verlief auch die Startphase der Partie. Unsere Startneun (Moritz, Julian H., Jin, Alex, Luis, Philip, Jacob, David, Magdalene) begannen sehr schleppend und fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel. So war das Spielgeschehen der ersten Minuten geprägt von vielen einfachen Ballverlusten, fahrlässigen Fehlpässen und einem enormen Mangel an Laufbereitschaft. In den Marxheimer Reihen sah dies jedoch nicht anders aus, sodass sich beide Mannschaften hauptsächlich im zentralen Spielfelddrittel ein Scharmützel mit Haufenweise Gestochere und Querschlägern lieferte. Wenn dann doch mal was nach vorne ging war das meist auf der Marxheimer Seite der Fall, die sich über den flinken Linksaußen Vincent Louis immer wieder dem Neuenhainer Tor annäherten. So kam auch in Minute 8 der erste Schuss in Richtung Moritz Kasten, der jedoch Knapp über den Querbalken flog. Auf der andern Seite kaum nennenswerte Szenen. Wenn man mal über die Außen durchgekommen war, fand man sich auf sich allein gestellt an der Grundlinie wieder, da keiner der Mannschaftskollegen in den 16ner gestartet war. Ein Mangel an Laufbereitschaft, der höchstwahrscheinlich Indikator für einen Mangel an Kondition darstellt. Kurz vor der Halbzeit nahm das Spiel dann jedoch wie aus dem Nichts eine 180° Kehrwende. Nach einem von Luis erzwungenen Ballverlust auf der linken Seite, passte dieser für David in die Gasse, der vor dem Tor eiskalt blieb und mustergültig zur 1:0 Führung ins linke Eck einschob. 30 Sekunden später dann der erste gelungene Spielzug in den Neuenhainer Reihen, der in einem Steilpass von Jacob auf David mündete und prompt das 2:0 einbrachte. David nahm den Ball locker mit, um kurvte den heraus stürmenden Keeper und schob lässig zu seinem 10.Saisontor ein. Mit dieser, zu diesem Zeitpunkt wohl eher glücklichen Halbzeitführung, ging es anschließend in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kamen Tobias und Mark in die Partie und fügten sich gleich wunderbar ins Neuenhainer Spiel ein. Dieses nun deutlich agiler, zielstrebiger und genauer. Ein deutlicher Anstieg an Laufbereitschaft erzeugte massiven Druck auf das Marxheimer Aufbauspiel, womit diese überhaupt nicht zurechtkamen. So zwangen der fleißig ackernde Tobias und Luis die Marxheimer Defensive vor allem auf links immer wieder zu Fehlern. So kam Jacob in Minute 33 zur ersten gefährlichen Szene vor dem Marxheimer Tor, jedoch konnte der Keeper parieren. Der deutlich auffälligste Neuenhainer der zweiten Hälfte mit Abstand Luis, der immer wieder über links durchstartete und so immer wieder für Gefahr sorgte. So verfehlte Philip am Rande des 16ners knapp eine mustergültige Hereingabe von Luis und Jin scheiterte beim Versuch nach einem Vorstoß den Marxheimer Keeper mit einem Beinschuss zu vernaschen. In der 45. Minute dann das Torwartdebüt von Benjamin, was er sich durch starke Leistungen im Torwarttraining redlich verdient hatte. Jedoch musste er bis auf eine Szene kaum eingreifen, da die auch heute wieder bombensichere Defensive unter der Leitung von Abwehrchef Alex für massive Sicherheit sorgte. In der angesprochenen Szene wehrte Benjamin den Ball doch mustergültig ab und schnappte ihn sich blitzschnell im Nachfassen

Kurz vor Schluss hätte Jacob dann noch auf 3:0 erhöhen können, als er über rechts kommend frei vor dem Marxheimer Tor knapp verfehlte. Unter dem Strich steht ein wichtiger 2:0 Pokalsieg, der aufgrund der starken 2.Halbzeit unter dem Strich auch absolut verdient ist. Somit stehen unsere Jungs in der 3.Runde des Kreispokals und können in den nächsten Tagen gespannt auf die Auslosung schauen und insgeheim hoffen, dass es schon in der 3.Runde zum Revierderby mit der SG Bad Soden kommt. Das Weiterkommen setzt gleichzeitig auch Nicos Pokalfluch ein Ende, da er noch nie mit einem Team, sowohl in der Aktiven Zeit sowie als Trainer im Pokal weiter kommen konnte. Am Samstag wartet nun die SG Bremthal im 2.Heimspiel der Saison.

NB

Samstag 21.09.2013

 

Germania Weilbach - FV 08 Neuenhain (0:1)

 

-David, vom Chancentod zum Mann des Spiels –

 

Am Samstag trafen sich unsere Jungs an der HGH um zum schweren Auswärtsspiel nach Weilbach zu fahren. Weilbach ein tückischer Gegner, da der Platz im Tabellenkeller keines Wegs mit dem spielerischen Potenzial der Mannschaft übereinstimmt. Auf der andern Seite unsere Jungs nach einem spielfreien Wochenende ausgeruht und mit einem Saisonauftakt nach Maß voll im Soll. Dazu kamen sehr starke Trainingsleistungen unter der Woche. Von daher konnte der Gegner kommen!

Unsere Startneun (Moritz, Julian H., Alex, Arian, Luis, Christian, Jin, Jacob und David) begannen von Beginn an konzentriert und drängten die Weilbacher in den ersten Minuten weit in die eigene Hälfte. So kam man auch direkt durch Jin und Jacob die ersten Male gefährlich vor des Gegners Tor. Nach etwa 10 Minuten kippte das Spiel dann ein wenig in die andere Richtung. Unsere Jungs nicht mehr ganz so konsequent im Pressing, was dem Gegner mehr Räume offenbarte. So bekam die bislang mit nur 1nem Gegentor so starke Defensive und Juwel des Neuenhainer Teams etwas zu tun.

Julian H., heute mit Spezialaufgabe gegen den Topstar des Weilbacher Teams (4 Tore in 4 Spielen) zeigte diesem gleich einmal in den ersten Laufduellen, wer der Herr der rechten Außenbahn ist. Nach 12 Minuten und dem x-ten verlorenen Duell verzog sich dieser dann sogar bedient auf die Ersatzbank - Job erledigt, Note 1+ für Julian H. Aber auch der Rest der Defensive tadellos. Lufthoheiten Arian und Alex gewannen jedes ihrer Kopfballduelle und glänzten mit guter Abstimmung. Die linke Seite wurde heute von Luis besetzt, der den Defensivverbund weiter verstärkte. Das Spiel weitestgehend auf einem fußballerisch schwachen Niveau. Beide Teams taten sich in der Offensive schwer und hatten eine unterirdische Passquote in der gegnerischen Hälfte, was zu kaum Torszenen in der heißen Zone führte. Wenn mal etwas nach vorne ging war dies meist nach einem langen Ball auf die auf beiden Seiten vorhandenen schnellen Spitzen.

Nach genau so einer Szene fand sich David nach 20 Minuten im 1:1 mit dem gegnerischen Keeper wieder, blieb jedoch nur 2. Sieger. Wenig später fehlte Christian eine Fußlänge nach einer mangelhaften Abwehr des Weilbacher Keeper zu seinem 1.Saisontor. So ging das Spiel mit 0:0 in die Halbzeitpause, womit beide Teams gut bedient waren. Nach dem Seitenwechsel blieb der Aggregatzustand des Spiels weitestgehend unverändert. Mittlerweile hatte sich das Trainerteam seiner hochwertig besetzten Bank bedient und Edeljoker Philip und Daniel gebracht, welche sich prompt Ideal einfügten. Beiden war anzumerken, dass sie sich zeigen und für kommende Startneun Einsätze beweisen wollten. Daniel tat dies mit vielen tollen Szenen über rechts und Philip glänzte mit spielerischem Geschick und belebte die Neuenhainer Offensive. Sicherlich eine Waffe während des Spiels von einer Steilpass orientierten in eine spielerisch orientierte Spitze umstellen zu können. Nun begann die Schlussviertelstunde und das Drama begann. Mittlerweile hatte man klar die Oberhand gewonnen und kam mit tollen Kombinationen über Kapitän Jacob und Christian zu Chancen. Jedoch brachte es Torgarant David (7 Tore in 3 Spielen) fertig innerhalb von 10 Minuten 3 100%tige Chancen (1:1 Duelle gegen den Keeper) völlig unbedrängt liegen zu lassen und trieb das Trainerteam und die mitgereisten Fans zur Verzweiflung. Wie es so oft im Fußball passiert hätte sich das dann wenig später auch prompt fast gerächt. Nach einem langen Ball über die Neuenhainer IV, die in dieser Szene ihre heute einzige Schwäche zeigte, liefen 3 Weilbacher allein auf Moritz Kasten zu. Viele schon das 1:0 akzeptiert bekamen jedoch einen in "Neuer Manier" entschlossen raus

stürmenden Moritz zusehen, welcher den Weilbachern wohl so viel Angst machte, dass sie das Kunststück vollbrachten den Ball am Tor vorbei zu schieben. Weiterhin 0:0 und noch alle Chancen für beide Teams. Nach 12 Minuten endete nach dieser Szene der Arbeitstag von Tim, welcher nach seiner langen Verletzungspause heute sein Comeback gab und ein tolles Spiel zeigte. Wenn man sich überlegt, dass er momentan im Trainingsrückstand ist, kann man sich ausmalen wie viel Luft da in den nächsten Wochen noch nach oben ist. Und dann war es endlich soweit! Nach toller Passkombination über Links spielte Jacob den tödlichen Pass in die Gasse und David brachte den Ball im 5.Anlauf endlich im Tor unter. Sein 8. und bislang wichtigstes Saisontor, was unserem Team den so wichtigen Auswärtssieg einbrachte, wie sich im weiteren Verlauf des Mittags zeigen sollte. Kurz vor Schluss hätten Christian und David dann frühzeitig den Deckel draufmachen können, zeigten sich jedoch wieder nicht entschlossen genug. So zitterte man sich in der Schlussphase zum Abpfiff und feierte den 4.Saisonsieg mit den mitgereisten Fans. Ein Sieg, der gleichzeitig einen Bigpoint im Kampf um die Tabellenspitze darstellt, da Sossenheim gegen den Underdog aus Hofheim nicht über ein 0:0 hinauskam. Jetzt gilt es diese Woche wieder hart zu arbeiten und vor allem in Sachen Torabschluss einige Überstunden zu schieben. Desweiteren gilt es die für Bremthal geplante taktische Ausrichtung einzustudieren und zu perfektionieren. Eins ist jedoch nach diesem Spieltag gewiss:

"Der Kampf um die Meisterschaft ist eröffnet!!!"

NB

Samstag 07.09.2013

 

TuS Hornau 2 - FV 08 Neuenhain     0:2

 

Drittes Spiel, Dritter Sieg – Trotz Leistungstief stimmt das Resultat

 

Am Samstag den 7.09.13 trafen sich unsere Jungs und Magdalene zum 3.Saisonspiel in Hornau. Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best musste auf Leistungsträger Christian verzichten, der mit einem Infekt zuhause bleiben musste. Ein herber Verlust bei den starken Leistungen, die Christian die letzten Wochen zeigte. Der Gegner mit noch 0 Punkten klar in der Rolle des Außenseiters, was jedoch in der Vergangenheit schon oft Schwierigkeiten mit sich brachte. So kam es darauf an den Gegner zu respektieren und trotz des vermeidlich stärkeren fußballerischen Handwerkzeugs sein eigenes Spiel zu spielen und sich nicht auf ein „Hauruck-Kick“ einzulassen. Doch das fiel unseren Jungs überraschend schwer.

Unsere Startneun (Moritz, Daniel, Arian, Alex, Julian, Jacob, Jin, Philip und David) begannen nervös und fanden keinen passenden Schlüssel zum Spiel. Man schaffte es nicht den nötigen Druck auf die Hornauer aufzubauen, die mit der Aufgabe ihr Spiel aufzubauen sichtlich überfordert waren. Statt vorne zu pressen, entstanden durch schlechte Abstimmung immer wieder große Lücken zwischen Offensive und Defensive. So kam es zu kaum Ballgewinnen in der „heißen Zone“. Stattdessen musste man viele lange Bälle abfangen, die man oftmals schon mit dem zweiten Kontakt wieder lang nach vorne drosch. Für den Fußballliebhaber kein attraktives Spiel. Dennoch bekamen unsere Jungs es hin einige Torchancen durch individuelle Klasse zu produzieren. So verfehlte ein Freistoß von Jacob in Minute 4 knapp sein Ziel, ehe wenig später ein Freistoß von David an den Querbalken klatschte. In Minute 13 dann jedoch gelang es unseren Jungs ganz kurz das eigentliche Potenzial zu zeigen. Arian mit einer tollen Balleroberung, ruhig und mit dem Auge für Julian der auf rechts durchgestartet war, schlug einen TRAUMHAFTEN Diagonalball perfekt in den Lauf von Julian. Dieser setzte sich über rechts durch, brachte den Ball zu David, welcher zur 1:0 Führung einköpfte. 6.Saisontor von David und 1.Assist von Julian. Schnörkellos über 3 Stationen kombiniert; „Mehr davon!!!“ wird sich der ein oder andere gedacht haben. Das blieb jedoch aus leider aus und bis zur Halbzeit sah man ein sehr träges Spiel.

Nach dem Seitenwechsel blieb der Aggregatzustand des Spiels weiter träge. Ein schwaches Fußballspiel beider Mannschaften mit vielen Fehlpässen und wenig Zug zum Tor. Dabei war es der Neuenhainer Innenverteidigung um Alex und Ari, sowie Keeper Moriz in mehreren Situationen zu verdanken, dass auch heute die 0 bis zum Ende stand. Diese bügelten souverän den ein oder anderen fahrlässigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung aus. Dabei scheute sich Alex auch nicht 2 Meter vor dem eigenen 16ner von hinten „Notbremsenverdächtig“ in den Gegner zu grätschen, was jedoch in dieser Szene zwar riskant aber wichtig war. In Minute 46 brachte dann ein Standard die Entscheidung. Jin wurde im 16ner gefällt und Geburtstagskind David verwandelte den Strafstoß souverän zum 2:0 Endstand. 7.Treffer von „Dada“ im 3.Spiel. was eine Quote von 2,33 Toren pro Spiel macht. Damit liegt er weit vor seiner letztjährigen Quote von 1,26. Für Jin in dieser Szene der 3.Assist der Saison.

Am Ende stehen 3 Punkte, die unsere Jungs weiter in den oberen Kreisen der Tabelle weilen lassen. Nach dem 3.Spieltag stehen die optimale Ausbeute von 9 Punkten und eine gute Tordifferenz von 9:1 Toren zu Buche. Nun gilt es sich in den kommenden zwei Wochen perfekt auf den nächsten Gegner (Germania Weilbach) vorzubereiten und die heuten gezeigten Defizite zu beseitigen.

NB

 

Samstag 31.08.2013

 

SV Zeilsheim - FV 08 Neuenhain     0:5

 

Perfekter Saisonstart mit nahezu perfektem Spiel – David setzt neue Maßstäbe!

 

Am Samstag den 31.08.13 trafen sich unsere Jungs um 11:45 Uhr an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um sich auf den Weg in Richtung Zeilsheim zum 1.Auswärtsspiel der Saison zu machen. Nicht im Gepäck der uruguayische Mittelstürmer Philip und Defensivkante Luis. Dafür kehrte Leistungsträger Arian zurück ins Team und Daniel durfte sein Pflichtspieldebüt geben. Der Gegner der SV Zeilsheim nach dem 1.Spieltag sicherlich nicht zu Unrecht in der Rolle des Favoriten (26 Spiele ohne Niederlage), nachdem sie auswärts in Hornau mit 0:4 souverän den ersten 3er der Saison eingefahren hatten. Bei unseren Jungs hingegen hatte es ordentlich gehakt und man zitterte sich mit 2:1 gegen einen äußerst dünnen Gegner zum ersten Sieg.

Unsere Jungs von der ersten Minute auf Zeilsheimer Territorium mit gutem Eindruck, nämlich alle konzentriert und fokussiert auf die anstehende Partie. Beim traditionsgemäßen Kreis vorm Anpfiff hakte es bei unseren Startneun (Moritz, Daniel, Alex, Arian, Julian H., Jin, Jacob, Christian und David) beim „Kampfschrei“ noch ein wenig. Das legte sich dann jedoch sofort mit dem Anpfiff und unsere Jungs explodierten wortwörtlich und überraschten etwas überhebliche Zeilsheimer. Sofort war man eng am Mann und lies dem Gegenspieler keine Luft zum Atmen. Dies führte nach einem Ballgewinn in der Zentralen und blitzschnellem Umschaltspiel über Jacob und Jin zur ersten heißen Szene vor dem Zeilsheimer Tor, die David mit all seiner Klasse zur 1:0 Führung verwertete (3.Minute). Sofort im Anschluss eine heikle Szene im Neuenhainer 16ner, als Arian von einem sehr ungestüm einsteigendem Zeilsheimer mit dem Knie niedergestreckt wurde. Kurzzeitig benebelt ging es jedoch für Arian weiter der bekanntlich hart im nehmen ist. Unsere Jungs antworteten auf die unschöne Szene im Stile einer Spitzenmannschaft mit fußballerischen Mitteln. Capitano Jacob setzte, heute über links kommend, den Zeilsheimer Torhüter 5m vor seinem 16ner unter Druck, eroberte vorbildlich den Ball und hatte Pech das er aus 17m nur den Pfosten des leeren Tores traf (8.Minute). Dieses Pech hatte er eine Minute später direkt wieder als er 2 Mann über links kommend ausstiegen lies, nach innen zog und den Torwart schon in die falsche Ecke geschickt hatte, jedoch wieder am Pfosten scheiterte (8.Minute). Zeilsheim komplett überfordert blieb immer wieder an der starken Neuenhainer Abwehr hängen. Jin heute als Abräumer vor der Neuenhainer 4er Kette machte seinen Job vorbildlich und eroberte einen Ball nach dem andern. Aber auch Arian und Alex machten einen überragenden Job in der Innenverteidigung. Jeder lange Ball blieb an ihnen hängen und auch die 1:1 Situationen entschieden sie ausnahmslos für sich. Auffällig im Neuenhainer Spiel, dass man heute eine komplett andere Taktik fuhr. Ständiges Kurzpassspiel wurde durch schnelles Umschalten ersetzt, bei dem man sich auch nicht vor langen Bällen scheute und das war brutal gefährlich. So fand sich David in Minute 14 nach einem langen Ball erneut in einer 1:1 Situation mit dem Torhüter wieder. Diesmal war er jedoch nur 2.Sieger. In Minute 15 sah das dann jedoch wieder ganz anders aus. Abschlag Moritz, perfekte Ballannahme von David gefolgt von einem Lupfer à la Ribéry führten zum 2:0 und Davids 3.Saisontreffer. Zeilsheim biss sich in der Folge immer wieder die Zähne an dem Neuenhainer Abwehrbollwerk aus. An dieser Stelle muss auch die erneut tadellose Leistung von Julian erwähnt werden, der an seine bärenstarke Leistung der letzten Woche anknüpfen konnte und die zusätzlich durch Nico aufgetragene Aufgabe des bissigen „Rangehens“ perfekt umsetzte. Auch die linke Defensivseite wurde die ersten 15 Minuten von einem gut debütierenden Daniel und einem in den zweiten 15 Minuten stark aufspielendem Tobias, der mit einer tollen Rettungstat das 2:1

verhinderte, besetzt. Kurz vor der Halbzeit setzten unsere Jungs dann den Spielentscheidenden Nadelstich, als David nach einem Ronaldo ähnlichen Sprint das eiskalt das 3:0 erzielte. Hattrick David, 4.Saisontor im 2.Spiel, diese Zahlen sagen alles!!!

Nach dem Seitenwechsel stelle man etwas um und zog David in die Zentrale zurück. Für ihn stürmte nun der robuste Benjamin, der vor allem die Bälle halten sollte. Dies machte er auch gleich richtig gut und ermöglichte durch das Abschirmen der Bälle dem Neuenhainer Mittelfeld ein fürs andere Mal nachzurücken. Nächstes Highlight der Partie wieder nach einem Abschlag von Moritz. Diesmal war es Jacob der den Ball astrein mit dem Spann aus der Luft pflückte und den heraus stürmenden Keeper mit einem bösen Heber in die Schranken wies (36.Minute). Zweiter Assist von Moritz und erstes Saisontor für den Capitano, dass er seinem Daddy widmete, der heute trotz Geburtstag zum Unterstützen mit nach Zeilsheim gefahren war. Solche Dinge sind nicht selbstverständlich und sagen alles über den herausragenden Charakter des gesamten Umfeldes aus. Kurz darauf wieder eine unschöne Szene, als Christian in völlig aussichtsloser Position äußerst unsanft einen Ellenbogen ins Gesicht gedrückt bekam. Nach kurzer Pause machte Christian, der auch heute wieder unglaublich viel für das Team gearbeitet hatte, weiter und schob als linker Verteidiger endgültig den Riegel vor die 0. Ab Minute 49 konnte dann auch Nico ein wenig herunterfahren, da David nach einem Pass von Jin (2.Assist) mit dem 5:0 alle Pessimisten umpolte und die Zeilsheimer schlussoffensive im Keim erstickte. Mit dem 4.Tor in der laufenden Partie und seinem 5.Saisontor nach 2 Spielen setzt er neue Maßstäbe und deutet an was bei anhaltender Form alles möglich ist. Bei diesem 5:0 blieb es letztendlich und unsere Jungs ließen sich zu Recht von der großen Menge an mitgereisten Fans feiern. Für das ahnungslose Trainerteam gab es eine meisterliche „Bierdusche“ und alle machten sich hochzufrieden und euphorisch auf den Heimweg.

In der kommenden Woche wartet dann die TuS Hornau im 2.Auswärtsspiel der Saison. Eine schwierige Aufgabe, da der Gegner einen Fehlstart nach Maß abzuwenden hat. Deshalb muss trotz aller Euphorie auch diese Woche konzentriert gearbeitet werden und jegliche Form von Übermut und Lässigkeit im Keim erstickt werden. Denn was dabei rauskommt kennen wir Alle nur zu gut, wenn wir uns das Spiel beim ISF Sindlingen in Erinnerung rufen!

NB

Samstag 24.08.2013

 

FV 08 Neuenhain - SV 09 Hofheim     2:1

 

Gelungener Saisonauftakt trotz einer Menge Sand im Getriebe – Julian bärenstark!

 

Am Samstag den 24.08.13 trafen unsere Jungs im ersten Pflichtspiel der Saison zuhause auf den

SV 09 Hofheim. Da die Vorbereitung nicht ganz optimal verlaufen ist und sich in den Testspielen doch ungeahnte individuelle Defizite offenbart haben, ging man mit gemischten Gefühlen in diese Partie. Zumal war der Gegner aus Hofheim ein unbeschriebenes Blatt für das Trainerteam, was die Sache nicht unbedingt einfacher machte. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ausgelassen und locker. Man freute sich auf das erste Pflichtspiel und war heiß auf die erste Bewährungsprobe.

Vor allem einer, Julian , machte im wahrsten Sinne des Wortes eine „Freudensprung-Jubeleinlage“ als er erfuhr, dass er es in die Startelf geschafft hatte.

Das Spiel unter der Leitung von Schiedsrichter Til Johannes Gorissen(SG Bad Soden) wurde mit etwas Verspätung um 13:10 angepfiffen. Die Startneun (Moritz, Julian, Alex, Jin, Luis, David, Jacob, Christian und Philip) begannen von rechts nach links spielend und man begann richtig stark!

Nach nicht mal 2 Minuten der erste Schuss von David, welcher sein Ziel jedoch knapp verfehlte. Vier Minuten später machte er dies nach einer tollen Passkombination mit Jacob besser und schoss unsere Jungs mit seinem 1.Saisontor in Führung. Dann jedoch verflachte das Spiel unserer Jungs und irgendwie verlor man ohne ersichtlichen Grund komplett den Faden. Fehlpässe wie man sie aus dem Spiel gegen Oberliederbach im Kopf hatte häuften sich und man kam kaum mehr gefährlich vor des Gegners Tor. Dies kann man jedoch auch von Hofheim nicht behaupten. Der Gegner komplett ungefährlich und ideenlos, biss sich an der starken Neuenhainer Defensive die Zähne aus. Alex und Jin gewannen stetig die ersten Bälle und Julian und Luis gewannen jedes Laufduell auf den Außen. In Minute 20 brachte eine Standartsituation unsere Jungs dann das nächste Mal gefährlich vor das Hofheimer Tor. Jacob zog den Ball gefährlich auf den Hofheimer Kasten, der Keeper konnte nur nach vorne abtropfen lassen, wo Philip mit all seinem Stürmerinstinkt lauerte und auf 2:0 erhöhte. Das erste Saisontor von Philip und die zweite Vorlage von Jacob in diesem Spiel. Direkt im Gegenzug bestrafte die Hofheimer Offensive dann einen haarsträubenden Fehlpass der Neuenhainer Innenverteidigung und war wieder voll drin im Spiel. Mit diesem 2:1 ging es dann auch in die Kabine.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache in welcher Basics wie Passgenauigkeit und Zweikampfverhalten angesprochen wurden setzte sich der zähe Spielverlauf weiter fort. Man bekam weitestgehend keine sehenswerten Kombinationen auf den Platz und wusste oftmals nicht so recht wohin mit dem Ball. Die wenigen Chancen die man sich erarbeitete ließ man fahrlässig liegen. So hätten Benjamin und Kian gut und gerne innerhalb von 20 Minuten alles klar machen können. Die gefährlichste Szene der 2.Hälfte ein sehenswerter Heber von David, dem nur Zentimeter zum Torerfolg fehlten. Das Neuenhainer Glück an diesem Tag, dass der Gegner aus Hofheim noch viel weniger zusammenbekam. So hatten die Neuenhainer Defensive auch in Hälfte zwei alles unter Kontrolle. Vor allem Julian H. glänzte auf seiner rechten Seite immer wieder mit überragendem Einsatz und Zweikampfverhalten. Höhepunkt seiner Leistung sicherlich die giftige Grätsche vor der Neuenhainer Trainerbank mit der er den Gegner hart aber fair vom Ball trennte. In der Schlussphase musste das Neuenhainer Trainerteam dann 2x unfreiwillig wechseln, da Jin die Kräfte ausgingen und Christian unglücklich von einer Wespe gestochen wurde. So hielt Allrounder Philip die letzten 10 Minuten mit Alex den Laden hinten dicht und Tobias ersetzte Christian mit einer guten Leistung.

Nach 60 Minuten pfiff der Unparteiische dann das Spiel ab und der 2:1 Sieg brachte die ersten 3 Punkte der Saison ein.

Unter dem Strich ein gelungener Saisonauftakt gegen einen weitestgehend harmlosen Gegner, da am Ende die 3 Punkte zu Buche stehen. Trotz alle dem hat man auch heute wieder gesehen wie viel Arbeit noch auf das ganze Team zukommt. Es muss viel getan werden in der kommenden Woche um bis nächste Woche eine Steigerung der individuellen und kollektiven Leistung herbeizuführen. Denn in der kommenden Woche wartet mit dem SV Zeilsheim ein Gegner der enorm bissig, abgezockt und wie entbrannt zu Werke gehen wird. Ein Gegner der sein 1.Saisonspiel dominant mit 4:0 gewonnen hat und dementsprechend mit breiter Brust zu Werke gehen wird. Das Ergebnis der letzten Saison, gegen die wahrscheinlich weitestgehend gleichgebliebene Mannschaft sollte allen Warnung genug sein und zum konzentrierten Arbeiten diese Woche anregen!

NB

   Offizieller Ausrüster