24.06.2013

 

-E1-Junioren erkämpfen sich Platz 5 in stark besetztem Turnier-

 

Lanz-Bau Cup 2013

 

Am Sonntag den 24.06.2013 traf sich um 12:45 Uhr die nominierte Truppe der E1-Junioren zum heimischen Lanzbaucup. Das Turnier folgte dem Reglement der Gruppenqualifikation. Zwei Gruppen mit jeweils 5 Mannschaften spielte unter einander die Platzierungen 1-5 aus, nach welchen dann die Platzierungsspiele angesetzt wurden. Nachdem sich alle recht zügig umgezogen hatten konnte man in aller Ruhe ein ausgiebiges Warmmachprogramm absolvieren. Kurz vor 14 Uhr kam man dann um das Trainerteam (Michael Prager und Nicolas Best) zusammen und holte sich die letzten Instruktionen ab.

Der erste Gegner der Gruppenphase war mit der TuS Hornau gleich der vermeidlich stärkste und demnach gleichzeitig der Titelfavorit. Zwei Änderungen in der Startformation beim Gastgeber aus Neuenhain, Jin und Julian spielten sich nach zuletzt hervorragender Trainingsarbeit in die ersten 7. Nach nicht einmal 40 Sekunden lagen unsere Jungs jedoch aufgrund eines leichtsinnigen Ballverlusts im zentralen Mittelfeld mit 1:0 im Rückstand. 4 Minuten später fing man sich nach zu zurückhaltendem Zweikampfverhalten das 2:0. Hornau in allen Belangen einen Schritt voraus, investierte mehr in den Zweikämpfen und war gewillter größere Distanzen zu gehen. Jedoch leistete sich auch der Favorit einen groben Defensivschnitzer, welchen David in Minute 10 eiskalt mit dem 2:1 bestrafte. Jedoch erspielte sich Hornau in der Schlussphase noch einige Chancen, bei welchen sie mehrmals sträflich alleine vor dem Tor auftauchen durften. Somit betrug sich der Endstand auf 4:1.

Im zweiten Spiel des Turniers war man gewillt eine Reaktion zu zeigen. Man war dem Gegner aus Oberliederbach über 15 Minuten überlegen und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Jedoch gelang es unseren Jungs nicht mit der nötigen Entschlossenheit vor dem Tor aufzutauchen und das Leder über die Linie zu drücken. So kam es wie es kommen musste und Oberliederbach nutzte den einzigen groben Patzer unserer Jungs zum 1:0 Endstand.

Mit einer gehörigen Portion Wut und Enttäuschung im Bauch mussten unsere Jungs im Spiel gegen Wiking Offenbach reagieren. Das Trainerteam appellierte vor Spielbeginn nochmals auf Wiederherstellung des Kurzpass-Kombinationsspiels, welches in der Folge zum Sieg führen sollte. Nach 3 Minuten erreichte nach toller Kombination im Mittelfeld ein Ball von David unsere Nummer 44 Christian, welcher abgeklärt den Kopf hob und den Ball mit seiner spanischen Coolnes links unten im Tor unterbrachte. In Minute 8 zeigte Jin die sooft von Trainer Nico geforderte Geilheit vor dem Tor und drosch den Ball kompromisslos aus 2 Metern unter die Querlatte. Der eingewechselte Tim erhöhte in Minute 11 auf 3:0. Das Tor bildete gleichzeitig den Endstand von 3:0.

Im letzen Gruppenspiel unterlag man dem Lieblingsgegner aus Sulzbach mit 2:0 und verfiel in alte Muster des egoistischen, ideenlosen Fußballs.

Eben diesen konnte man im Spiel um Platz 5 gegen Tura Niederhöchststadt dann jedoch sofort wieder abstellen. Arian erzielte früh die 1:0 Führung mit einem mustergültig platzierten Schuss ins linke Eck. Arian machte sich sofort auf dem Weg zu Trainer Michael um ihm in die Arme zu springen. Das 2:0 folgte wenig später durch David, welcher über links kommend nach innen zog und vom 16ner gekonnt mit einem tollen Schuss das Tor erzielte. Unsere Jungs spielten nun gekonnt aber insgesamt Fair die Uhr auf 0 und ließen den Niederhöchststädtern keine Torchance mehr.

Zu Buche steht unter dem Strich ein 5.Platz mit dem alle Beteiligten zufrieden sein können. Nächster Termin am Mittwoch ein Freundschaftsspiel gegen die D1, welches erste Erkenntnisse über Fitness und Spielverständnis in Bezug auf D9 geben wird.

NB

08.06.2013

 

-Bärenstarker Kampf, dem in Hälfte Zwei die Luft ausgeht - Aufstieg verpasst-

 

Relegationsspiel FV 08 Neuenhain - SFD Schwanheim     2:9

 

Am Samstag den 8.06.2013 wartete auf unsere Jungs der E1 das letzte Pflichtspiel der laufenden Saison. Ein Relegationsspiel in dem man die Chance auf den Aufstieg in die Kreisliga hatte. Das Spiel wurde auf neutralem Höchster Platz ausgetragen, der Gegner war die Mannschaft der SFD Schwanheim. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut, wenn man auf die letzten Ergebnisse unserer Mannschaft schaute. Dort setzte es zwei derbe Niederlagen in welchen man dem Gegner haushoch unterlegen war und den über die ganze Saison bewunderten Kombinationsfußball komplett verweigerte.

Pünktlich um 10 Uhr wurde die Partie vom Unparteiischen der SG Höchst freigegeben. Unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Jin, David, Christian, Arian), in der ersten Hälfte mit den mitgereisten Fans im Rücken, begannen ungewohnt zögernd. Man schaute zunächst einmal auf den Gegner und lies diesen machen. So ergab sich für die SFD schon nach 2 Minuten eine riesige Torchance, welche diese jedoch fahrlässig liegen ließen. Wenig später gelang es ihnen dann jedoch ihre zweite Chance des Spiels zur 1:0 Führung zu nutzen. Postwendend die Antwort unserer Jungs! Nach einem klasse Solo, indem sich David gegen drei Schwanheimer durchsetzte, netzte dieser mit seinem 28. Saisontor zum 1:1 Ausgleich ein. Ein Spiel welches nun Fahrt aufgenommen hatte wurde zunehmend hitziger. Christian und David mussten über die Außen oft mit Händen und Füßen gegen bissige Schwanheimer kämpfen und sich in körperlichen Duellen beweisen. Kapitän Jacob zeigte auch heute wieder seinen Stellenwert in der Mannschaft und gewann 100% seiner Kopfballduelle im zentralen Mittelfeld. Eben dieser Jacob leitete dann mit einem tollen Pass, auf den für Arian gekommenen, Philip die nächste gefährliche Szene unserer Jungs ein. Philip brachte den Ball sofort unter Kontrolle, drehte sich artistisch und brachte den Ball im 16ner auf David, der den Ball zur 2:1 Führung über die Linie drückte (9.Minute). Gegen Ende der 1.Hälfte begannen jedoch dann schon bei den ersten die Kräfte zu schwinden, was nach einer so langen und intensiven Saison kein Wunder ist. So kamen Julian, Magdalene und Benjamin in die Partie und machten ihre Sache richtig gut. Julian unerbittlich kämpfend und überall zu finden setze den Schwanheimern besonders zu. In Minute 14 jedoch verloren gleich drei unserer Jungs das 1:1 gegen den heuten wie entfesselt aufspielenden Schwanheimer 10ner, der gekonnt nach innen zog und zum 2:2 ein netzte. Kurz vor der Halbzeit führten ein leichtsinniger Ballverlust und ein inkonsequenter Defensivlaufweg zur 3:2 Pausenführung der Schwanheimer, welche sicherlich das Spielgeschehen entscheidend beeinflusste.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine 20 Sekunden bis der erste Pfiff ertönte und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, weil Arian sich nach einem Körperkontakt geschickt in Robben Manier abheben lies und den Strafstoß rausholte. Kurze Diskussion zwischen Jacob und David, da das Trainerteam keinen Schützen bestimmt hatte und Jacob trat an. Leider war er im Duell mit dem Keeper nur zweiter Sieger und verpasste den Ausgleich. Besonders beeindruckend jedoch die Reaktion von Jacob! Nach 10 Sekunden des Haareraufens zeigte dieser Charakter und ging weiterhin mit 100% in jeden Zweikampf und war sich für keinen Laufweg zu schade. Jedoch war nun deutlich zu spüren, dass dem Großteil der Mannschaft nun endgültig die Luft begann auszugehen. So musste Torhüter Moritz 2x überragend im 1:1 parieren um das 3:2 vorerst aufrecht zu erhalten. In beiden Szenen blieb er groß und bot dem Stürmer keine Möglichkeit. In der restlichen Phase boten sich leider immer mehr 1:1 Situationen in denen selbst Moritz dann auch irgendwann mal den Kürzeren zog.

So kassierte man unter Auflösungserscheinungen und durch die Schlussoffensive bedingten Löcher insgesamt noch 6 Tore, was einen Endstand von 2:9 ergab.

Bei allen Spielern, Trainern und Betreuern, sowie den mitgereisten Fans war die Enttäuschung groß. Bei dem ein oder andern flossen sogar die Tränen und man ärgerte sich über das eben Geschehene. Jedoch konnten die ersten schon in der Kabine ein wenig lächeln und begannen zu realisieren, welch tolle Saison man doch gespielt hatte. Nun gilt es nach vorn zu schauen, aus der Niederlage die nötigen Schlüsse zu ziehen und sich ab Dienstag konsequent auf die kommende Saison vorzubereiten. Wie das geht haben die Bayern diese Saison ja eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Gestärkt von den Niederlagen in zwei entscheidenden Spielen haben sie alles gewonnen was man gewinnen kann. Eine ähnliche Reaktion werden wir auch ebenfalls zeigen!!!

NB

02.06.2013

 

-Fußballerisch durchwachsener Tag bei überragender Wetterlage-

 

Sulzbacher Sommercup 2013     8.Platz

 

Am Samstag den 02.06.2013 traf sich um 10:30 Uhr eine gemischte Truppe aus E1- und E2 Junioren unter der Leitung des Trainerteams Michael Prager und Nicolas Best am Sportplatz in Sulzbach um am Sulzbach Sommercup 2013 teilzunehmen. Am Turnier nahmen 12 Mannschaften teil, welche sich auf zwei Gruppen aufteilten. In der Gruppenphase bekamen es unsere Jungs mit den folgenden Mannschaften zu tun: TSV 1846 Mainz Kastel, FV 02 Biebrich, SC Riedberg, Spvgg Hochheim und TuS Hornau. Anschließend an die Gruppenphase sollten dann direkt die jeweiligen Platzierungsspiele ausgetragen werden.

Nach einem durch Platzmangel bedingten provisorischem Aufwärmprogram auf einem schmalen Stück Wiese, begann das Turnier für unsere Jungs um 11:30 Uhr mit dem ersten Gruppenspiel. Gegner in dieser Partie der TSV 1846 Mainz Kastel. Ein Spiel das sich von der ersten Minute an durch ein hohes Tempo auszeichnete. Fußballerisch sehr ansprechend kamen beide Mannschaften zu ihren Chancen. Das erste Tor der Partie gelang dann jedoch nach einem individuellen Fehler in den Neuenhainer Reihen dem Gegner (4.Minute). Es folgten viele starke Paraden von Torhüter Flynn, der unsere Jungs immer wieder aufs Neue im Spiel hielt. In der Schlussphase des Spiels hatten die besten Chancen dann Imre und Arian, welche diese jedoch knapp und mit etwas Pech nicht nutzen konnten.

So musste man um die Chance auf eine vordere Platzierung zu wahren im zweiten Spiel gegen den FV 02 Biebrich eine Reaktion zeigen. Ein Spiel welches absolut überlegen von unseren Jungs gestaltet wurde brachte jedoch einen glücklichen Sieger hervor. Unseren Jungs gelang es aufgrund einer Vielzahl an hochkarätigen Chancen, sowie gefühlten 75% Ballbesitz kein Tor zu erzielen. Dem Gegner gelang dies in letzter Minute durch ein schnelles Umschalten, nachdem Torhüter Moritz aufgrund der weit aufgerückten Vordermannschaft ohne Chance blieb.

Mit viel Wut über diese unglückliche Niederlage im Bauch begann man wie entbrannt im dritten Spiel gegen den SC Riedberg. Nach 3 Minuten brachte David unsere Jungs mit einem klasse Distanzschuss, aus rund 15m ins rechte Eck, in Führung. Nach einer Traumflanke von Julian, welcher heute aufs Neue seine momentan überragende Form unterstrich, verpasste Hugo knapp vollkommen Blank vor dem gegnerischen Tor. Kurz darauf setzte Arian einen Schuss vom Rande des 16ners gut 10 Meter über den gegnerischen Kasten. Das nun mehr als verdiente 2:0 hatte in Minute 6 wieder Arian auf dem Fuß. Diesmal versuchte er äußerst sehenswert nach einem super Eckball von Julian mit einem Lehrbuch mäßigem Fallrückzieher zum Torerfolg zu kommen. Unter dem Strich blieb es hier beim 1:0 Erfolg unserer Mannschaft.

Im vierten Spiel des Tages hatte man es mit einer äußerst kompakten Mannschaft aus Hochheim zu tun. Körperlich sehr robust ging es oft sehr hart in den Zweikämpfen zur Sache. Nach nicht einmal 30 Sekunden gingen unsere Jungs, welche hier vollkommen verschlafen anfingen, mit 1:0 in Rückstand. Erst durch David kam man in Minute 4 zum durchaus verdienten Ausgleich. David erahnte einen Einwurf zum Torwart, sprintete dazwischen und lupfte äußerst kurios mit dem Knie zum 1:1. David in dieser Szene mit einer klasse Antizipation! In letzter Minute hatte dann Mathias riesen Pech, als ihm bei einem klasse Schuss nur Cm fehlten und der Ball an die Latte klatschte. Auffällig in dieser Partie vor allem auch der gut mitspielende Keeper Moritz, welcher einige Male mit tollen Sprints und Grätschen am Rande des eigenen 16ners in das Spielgeschehen eingriff.

Das letzte Spiel der Gruppenphase sollte das Aufeinandertreffen mit der TuS Hornau bilden. Der wohl stärkste Gegner im Turnier, mit Carl dem ehemaligen Neuenhainer in den Reihen, wollte seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht werden und begann enorm druckvoll! So dauerte es nicht lange bis die Führung für Hornau zu Buche stand. Ironischer Weise traf ausgerechnet Carl gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Wenige Minuten später gelang es Hornau auch noch das 2:0 zu erzielen. Bemerkenswert jedoch der Widerstand den unsere Jungs bis zu letzten Minute leisteten. Wie schon das ganze Turnier gewannen Jin und Christian fast jeden ihrer Zweikämpfe und waren bärenstarke Stützen im Neuenhainer Kollektiv. Kurz vor Schluss dann das zweite Mal im Turnier nur Aluminium, nachdem David einen Freistoß aus rund 30 Metern aufs Tor zimmerte.

Als Gruppenvierter qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 7 & 8, in welchem man nochmals alle Kräfte mobilisieren wollte. Leider wurde schon nach 22 Sekunden deutlich, dass das heiße Wetter und der lange Tag bei allen Spuren hinterlassen hatte. So geriet man blitzschnell in Rückstand. Nicht mal vier Minuten später stand es sogar 3:0 was das „Plattsein“ unserer Jungs nochmals deutlich unterstrich. Mit etwas Geschick, dem Wohlwollen des Gegners und nicht zuletzt einem erneut bärenstarken Flynn gelang es das 3:0 nach dem Motto „Schadensbegrenzung“ über die Zeit zu bringen.

Am Ende des Tages steht somit der 8.Platz zu Buche, was wenn man auf den ganzen Tag zurückblickt wohl ein gerechtes Ergebnis ist. Auch wenn man einige Niederlagen hat hinnehmen müssen war die Stimmung nach dem Turnier gut und ausgelassen. Die Jungs haben sich untereinander besser kennen gelernt und hatten einen schönen Tag zusammen. Für unsere E1-Junioren geht es nun am Samstag im wichtigsten Spiel der Saison gegen SFD Schwanheim um den Aufstieg in die Kreisliga.

NB

24.05.2013

 

-Eine Demütigung im Kollektiv – Sindlingen kann 8x jubeln-

 

SV ISF Sindlingen - FV 08 Neuenhain     8:2

 

Am Freitag den 24.05.13 trafen sich unsere Jungs an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um sich auf den Weg nach Sindlingen zum letzten Punktspiel der Saison zu machen. Krankheitsbedingt ohne Kapitän Jacob und Leistungsträger Arian im Gepäck, musste das Trainerteam umstellen. So spielte man in einem 2:3:1 in folgender Aufstellung (Moritz, Alex, Jin, Julian, Christian, David, Philip).

Das Spiel begann mit einer kurzen Neuenhainer Drangphase. David schoss in den ersten 5 Minuten insgesamt 7 Mal, wovon 3 Schüsse vom Sindlinger Schlussmann abgefangen wurden. Nach 5 Minuten dann ein toller Pass von Christian auf Philip, welcher die sich ergebende Situation überragend antizipiert hatte und das Leder zum 1:0 am Sindlinger Schlussmann vorbei schob. 2 Minuten später ein überragender Laufweg von Julian, auf den ein Traumpass von David folgte. Leider hatte Julian etwas Pech im Abschluss womit es bei der 1:0 Führung blieb.

Dann passierte etwas Unerklärliches, was ich im Folgenden auch gar nicht versuchen werde zu erklären. Einziger Lichtblick im Neuenhainer Alptraum das Tor von Benjamin. Dieser setzte sich körperlich robust gegen den Sindlinger Verteidiger durch und belohnte sich vor dem Tor. Das Tor jedoch ohne Einfluss auf das Spielgeschehen. Ebenfalls unabdingbar ist es die individuelle Leistung von Jin, Julian und Christian in den Vordergrund zu rücken. Das Trio gab sich zu keiner Zeit des Spiels auf, ging jedem Ball hinter her und wich keinem Zweikampf aus. An der kollektiven Leistung konnten sie heute jedoch leider nichts ändern.

Unter dem Strich ein absolut verdienter Sieg für die Jungs des SV ISF Sindlingen.

NB

20.05.2013

 

-Symbiose aus E2 und E1 durchlebt eien fußballerisch hochwertigen Tag in Oberliederbach-

 

Pfingstturnier SG Oberliederbach     5.Platz

 

Am Pfingstmontag den 20.05.2013 traf sich um 12:45 Uhr eine gemischte Truppe aus E1- und E2 Junioren unter der Leitung des Trainerteams Michael Prager und Nicolas Best an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um am Pfingstturnier in Oberliederbach teilzunehmen.

Das Turnier, welches im Gruppen-K.o.-System ausgetragen wurde, setzte sich aus 12 Mannschaften zusammen, welche zunächst auf drei Gruppen aufgeteilt wurde.

Unsere Mannschaft bekam es in der Gruppenphase mit dem SV Hofheim, der SG Oberliederbach und Germania Tempelsee zu tun.

Pünktlich um 14:00 Uhr wurde die erste Partie unserer Jungs gegen den SV Hofheim freigeben. Unsere Jungs gingen bereits in der 2.Minute durch ein schön herausgespieltes Tor, bei welchem letztendlich Patrick eiskalt vor dem Tor vollstreckte, mit 1:0 in Führung. In einem sehr einseitigen Spiel kamen unsere Jungs nun immer häufiger zu Chancen. Die nächste hochkarätige Chance hätte Dennis um ein Haar nach einer überragenden Flanke von Julian verwandelt. In Minute 11 dann die Vorentscheidung des Spiels, durch einen klasse Distanzkracher von David. Dieser nahm sich aus gut 20m ein Herz und lies dem Hofheimer Keeper keine Chance (2:0). Eine Minute später erhöhte Arian über rechts in den 16ner stoßend, aus spitzem Winkel sogar noch auf 3:0.

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann 45 Minuten später hochmotiviert gegen den zweiten Gegner der Gruppenphase, die SG Oberliederbach. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, welche sich in nicht zwingendem Ballbesitzfußball ausdrückten, eröffnete David in Minute 8 nach einem unfassbaren Sprint über links den Torreigen. Mit seinem zweiten Turniertor brachte er unsere Jungs mit 1:0 in Führung. Eine Minute später entlud dann Julian all seine in der Pause mit Gummibären und Rindswurst getankte Kraft in einem entfesselten Schuss, bei welchem der Oberliederbacher Keeper ohne jede Abwehrmöglichkeit blieb (2:0). Wenig später dann János, welcher über rechts kommend gekonnt aus spitzem Winkel auf 3:0 erhöhte. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann Julian, welcher nach einem super Dribbling noch die nötige Kraft besaß um den Ball platziert im Tor unterzubringen (4:0). Ebenfalls erwähnenswert, dass Capitano Jacob an allen vier Toren beteiligt war.

Im Spitzenspiel der Gruppe C ging es nun um den Gruppensieg gegen Gemaa Tempelsee, welche ebenfalls ohne Probleme gegen Hofheim und Oberliederbach zu 6 Punkten gelangten (5:1, 6:0). Unsere Jungs in dieser Partie zunächst einmal enorm unter Druck. Die bissigen Tempelseer waren meist einen Schritt schneller und gelangten somit schon nach 2 Minuten durch einen tollen Distanzschuss mit 1:0 in Führung. Torhüter Moritz bei diesem Sonntagsschuss ohne Abwehrmöglichkeit. Angestachelt durch den Rückstand erhöhten unsere Jungs nun die Schlagzahl und kamen durch Jacob zu einer guten Torchance. Den nächsten Treffer erzielten dann jedoch in Minute 8 die Gegner (2:0). Spätestens jetzt hatten unsere Jungs das Spiel jedoch fest in der Hand! Alex und Till gewannen nun 100% ihrer Zweikämpfe und leiteten schnelle Konter ein. Ein eben solcher bescherte unseren Jungs dann auch in Minute 11 den Anschlusstreffer. Dennis bewies nach einem überragenden Laufweg, dass er mit allen Wassern eines Goalgetters gewaschen ist und brachte unsere Jungs zurück ins Spiel (2:1). Kurz vor Schluss hatte Tempelsee dann riesen Glück, dass Alex nach einem Eckball nur an den Pfosten köpfte. Dieser hatte nachdem er sich mustergültig hochgeschraubt hatte schlichtweg Pech, dass ihm das Aluminium in dieser Szene nicht wohlgesonnen war.


Somit beendeten unsere Jungs als Gruppenzweiter die Gruppenphase und traf im Viertelfinale auf die Bomber Bad Homburg. Eine Partie in der sich früh abzeichnete, dass dies nicht die 13 Minuten unserer Jungs werden sollten. Viel zu passiv und fast immer einen Schritt zu spät war es dem überragenden Flynn zu verdanken, dass dieser seinen Kasten sauber hielt und unsere Jungs ins 7 Meter schießen rettete. Dieses entwickelte sich mit den Schützen (David, Patrick, Jacob, Till und Dennis) zu einem wahren Krimi, in dem die Bad Homburger das bessere Ende für sich hatten. Nach dem vorrangegangenem Spielverlauf sicherlich kein unverdienter Sieg aus Bad Homburger Sicht.

Unsere Jungs fanden sich somit im kleinen Halbfinale gegen den VFB Unterliederbach wieder. Eine weitestgehend ausgeglichene Partie, in welcher Dennis mit seinem zweiten Turniertor in buchstäblich letzter Minute den Sieg herbeiführte. Nachdem er in Stürmermanier den letzen Mann hatte aussteigen lassen zeigte er, dass er wie es sich für einen Stürmer gehört mit links wie mit rechts „netzen“ kann (10.Minute).

Das letzte Spiel des Turniers stellte somit das Platzierungsspiel um Platz 5 gegen den FC Marxheim dar. Nachdem Flynn in der Anfangsphase einige Male den Rückstand abwendete brachte erneut Dennis unsere Jungs mit 1:0 in Führung. Durchaus erwähnenswert auch die tolle Vorarbeit von Julian, welcher über rechts kommend zuvor nur knapp am Marxheimer Keeper gescheitert war. Nach einigen weiteren tollen Paraden von Flynn, machte Arian nach tollem Pass vom nun im Feld spielenden Moritz den Deckel drauf und sicherte mit 2:0 den 5.Platz.

Am Ende eines langen Turniertages steht somit der 5.Platz zu Buche, mit dem alle Beteiligten sehr gut leben konnten. Ein Tag an dem alle Jungs viel Spaß hatten und in sich in ungewohnter Zusammensetzung fußballerisch und menschlich besser kennen lernten. Im Schlusssatz nochmal ein besonderer Dank an unsere treuen Fans Benjamin und Konstantin, welche unseren Jungs von Anfang bis Ende mit guter Laune beiseite standen.

NB

15.05.2013

 

-"Im Kern jeder Niederlage steckt ein Saatkorn des Erfolgs“ (Andreas Tenzer)-

 

DJK Zeilsheim - FV 08 Neuenhain     5:1

 

Am Mittwoch den 15.05.13 trafen sich unsere Jungs in Zeilsheim um das vorletzte Ligaspiel der Saison anzutreten. Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best musste auf Abwehrchef Alex verzichten und hatte desweiteren zwei angeschlagene Spieler (David und Jacob) im Kader. Für den Gegner aus Zeilsheim sprach nicht viel! Hinspiel verloren, in der Tabelle weit abgeschlagen und die letzten Partien enttäuscht. Dagegen unsere Jungs mit einer Serie von 18 Spielen ohne Niederlage und der Chance auf den direkten Aufstieg. Doch wie es der Fußball so will, kommt es manchmal ganz anders als die ganze Welt denkt. Und so kam es dann auch.

Das Spiel wurde pünktlich um 17:30 vom Unparteiischen freigegeben und unsere Startsieben (Moritz, Jin, Arian, Jacob, David, Christian, Philip) hatten enorme Schwierigkeiten in die Partie zu gelangen. Vom gewohnten Ballbesitz der ersten Minuten war überhaupt nichts zu sehen. Dies sicherlich ein Resultat des enorm aggressiven und bissigen Zeilsheimer Pressings. Diese ließen unseren Jungs keinen Raum, keine Zeit und waren oft schon bei der Ballanahme am stören. So hatte Zeilsheim auch die ersten Chancen der Partie. Glück für unsere Jungs, dass in der ersten Hälfte insgesamt 3x der Pfosten rettete (Minute 2, 17, 23). Erste gefährliche Szene unserer Jungs eine Hereingabe von David, welche Arian Zentimeter über die Latte setzte. Jedoch drückend überlegen immer wieder die Zeilsheimer, welche nach leichtsinnigen Abspielfehlern unserer Jungs sofort umschalteten und immer wieder über die körperlich unglaublich starke Nr.6 und den kleine, flinke und entfesselt aufspielende Nr.9 zu weiteren Chancen kamen. So vergaben sie noch zwei weitere Chancen ehe sie dann hoch verdient in Führung gingen (Minute 19). Dann jedoch sofort im Gegenzug die Antwort unserer Jungs! Nach dem ersten gut zu Ende gespielten Angriff behielt Julian im 1:1 gegen den Zeilsheimer Torwart die Nerven und erzielte mit seinem 2.Saisontor den etwas glücklichen Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel und einer ruhigen, beschwichtigenden Halbzeitansprache setzte sich die Zeilsheimer Überlegenheit weiter fort. Unsere Jungs steigerten die Passivität der ersten Hälfte noch einmal und wurden dafür eiskalt bestraft. In Minute 26 erzielte der unerbittlich kämpfende Zeilsheimer 6er mit einem strammen Schuss in den Winkel das 2:1. Der Spieler des Spiels jedoch sorgte dann jedoch mit einem 4-Minuten-Hattrick (Minute 35, 37 und 39) für die Entscheidung. Der Zeilsheimer Stürmer (Nr.9), heute wohl in seinem besten Saisonspiel, lies der Neuenhainer Hintermannschaft in allen drei Szenen überhaupt keine Chance. Auffällig in dieser zweiten Halbzeit, dass unsere Jungs unglaublich träge und ausgelaugt wirkten. Zu der körperlichen Unterlegenheit aus der ersten Halbzeit gesellten sich jetzt auch konditionelle Mängel. Diese wohl auch der Grund, dass unsere Jungs ihre drei Großchancen dieser Halbzeit fahrlässig liegen ließen.

Unter dem Strich ein absolut, auch in der Höhe verdienter Sieg für die Jungs des DJK Zeilsheim, welcher für unsere Jungs das Ende einer überragenden Serie von 18 Spielen ohne Niederlage und wohl das Ausscheiden im Rennen um den direkten Aufstiegsplatz bedeutet. Ratlosigkeit und Verärgerung über die eigene Leistung in den Gesichtern unserer Jungs, welche auch bei dem einen oder anderen Tränen fließen lies. Diese Niederlage jedoch war auf kurz oder lang absehbar. Jede Serie reist irgendwann und es ist beachtlich, dass unsere Jungs diese Ungeschlagen-Serie 18 Spiele aufrecht erhalten konnten! Heute konnten einfach zu viele Jungs nicht ihre Normalform abrufen und hinzu kam ein bärenstarker Gegner aus Zeilsheim, der unsere Jungs und auch das Trainerteam aus seiner Underdog Rolle hinaus überraschte.

Aus der Niederlage müssen nun die richtigen Schlüsse gezogen werden und die notwendigen Maßnahmen im Training getroffen werden. Was wohl heute endgültig sichtbar wurde, dass eine Vorbereitung auf die D2 Jugend wohl unter keinen Umständen ohne Konditions-, Schnellkraft-, und Kräftigungseinheiten verlaufen kann.

NB

11.05.2013

 

-Bestätigung der Machtverhältnisse, Philip leitet Schwarz Gelben Tag ein-

 

FV 08 Neuenhain - SG Bad Soden     4:2

 

Es sind die Spiele, in denen eine ganze Stadt tagelang unruhig schläft und in denen alles gebannt auf den Tag des Kräftemessens hin fiebert. Ein solches Spiel war diese Woche auf den 11.05.2013 datiert, das Stadtderby FV 08 Neuenhain gegen SG 1908 Bad Soden. Ein Spiel, welches im Vorhinein klare Rollen verteilte. Unsere Jungs mit einer überragenden Serie von 17 Spielen ohne Niederlage, darunter 18 Punkten aus 6 Spielen nach der Winterpause mit einer Tordifferenz von +25. Auf der andern Seite Bad Soden, welches aufgrund vieler personeller Probleme in der Rückrunde bislang überraschend viele Punkte liegen gelassen hat, sodass der Abstand auf unsere Jungs schon 11 Punkte betrug.

Das Spiel wurde pünktlich um 13 Uhr vom Unparteiischen-Gespann Frederic Kohlhepp und Milan Pajic freigegeben. Unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Jin, Arian, David, Philip) begannen, auf die gut gefüllte heimische Osttribüne der Sauerbornarena spielend, mit dem gewohnten Ballbesitzfußball. Sofort begann man Ball und Gegner laufen zulassen und holte sich zunächst Sicherheit mit einigen Ballstafetten im defensiven Mittelfeld. Dann jedoch gab Capitano Jacob mit einem starken Ball, in den Lauf von David, das Zeichen zum Beginn des Offensivspiels. David lies über links mit einigen geschickten Körpertäuschungen die Bad Sodener Defensive aussteigen und prüfte aus spitzem Winkel den Sodener Keeper. Dieser jedoch konnte den Ball nur nach vorne abklatschen lassen, was ein gefundenes Fressen für den dort lauernden Philip war, der mustergültig zur 1:0 Führung ein netzte (3.Minute). Wenig später wieder David, der diesmal aus der Tiefe kommend das Auge für den in die Gasse startenden Philip hatte, welcher im 1:1 gegen den Sodener Keeper erneut in die Schranken wies (8.Minute). Philips 3ter Doppelpack in der laufenden Saison und sein 18.Saisontor. Wenig später wieder David über links mit einer Flanke auf Arian, welcher das Leder Millimeter über die Latte setzte. Dann bewies das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best ein exzellentes Näschen in dem sie Benjamin für Philip brachten, welcher nach nicht einmal 30 Sekunden mit seinem 2.Saisontor auf 3:0 erhöhte und ungeahnte Jokerqualitäten aufblitzen lies (15.Minute). Nach diesem Tor jedoch wieder einmal ein massiver Verlust an Geilheit im Spiel unserer Jungs. Diese verschleppten nun immer wieder unnötig das Tempo, spielten häufiger Fehlpässe und gingen nur noch halbherzig in die Zweikämpfe. Zum Glück blieb Bad Soden weiter harmlos, sodass das Spiel mit der 3:0 Führung in die Kabine ging.

Nach der Halbzeit setzte sich das am Ende der Halbzeit beobachtete Phänomen der Neuenhainer Lässigkeit fort und Bad Soden roch seine Chance. Nachdem sich ein Neuenhainer Verteidiger ohne große Gegenwähr vom Bad Sodener Stürmer abkochen lies erzielte dieser das mittlerweile verdiente 3:1 (31.Minute). Dies jedoch auch ein Weckruf für unsere Jungs, die nun noch einmal den Druck erhöhten. Als wieder einmal David im Mittelfeld zum Sprint ansetzte und ihm kein Bad Sodener Spieler folgen konnte schloss dieser halbhoch ab und wieder lies der Sodener Keeper schülermäßig nach vorn abklatschen. Diesmal dort lauernd unsere Nummer 7, Jin, welcher kaltschnäuzig mit seinem 2.Saisontor das vorentscheidende 4:1 erzielte (35.Minute). Im Folgenden die logische Konsequenz des Spielverlaufs, die Bad Sodener Totaloffensive. Immer wieder über den körperlich starken Stoßstürmer kommend wurde es im Neuenhainer 16ner noch einige Male unnötig brisant. So musste sich Julian in Minute 40 mit allem was er hat in einen Sodener Schuss werfen um das 4:2 zu verhindern. Wenig später reagierte das Neuenhainer Trainerteam und brachte Magdalene, welche die Aufgabe hatte mit Manndeckung weitere Offensivaktionen des gegnerischen Stürmers zu

unterbinden. Dies machte sie unfassbar gut und lies diesem keine Luft zum atmen. Nach einigen leichtfertig verspielten Kontern dann ein erneuter Patzer in der Neuenhainer Defensive, welche zum 4:2 Endstand führte (42.Minute).

Ein unter dem Strich ein aufgrund einer bärenstarken 1.Halbzeit absolut verdienter Sieg. Ein Sieg, mit dem unsere Jungs weiter auf den Spuren des Aufstiegs unterwegs sind. Nun bleibt es abzuwarten ob es in die Relegation gegen SFD Schwanheim geht oder ob Kelsterbach in den letzten beiden Spielen durch Patzer den direkten Aufstieg möglich macht. Nun geht es am Mittwoch zum Auswärtsspiel nach Zeilsheim (Hinspiel 5:1 Sieg). Ein Spiel, das gewonnen werden muss, um den Traum vom Aufstieg aufrecht zu erhalten ! Aber bei demselben Engagement und derselben überragenden Einstellung vor dem Spiel stehen, sehen alle Verantwortlichen positiv auf die kommende Woche.

NB

07.05.2013

 

-Wiedergutmachung geglückt, den großen Bruder der Hinrunde geschlagen-

 

FV 08 Neuenhain - 1.FC Lorsbach     3:2

 

Am Dienstag den 7.05.2013 spielten unsere E1–Junioren in der heimischen Sauerbornarena gegen den Tabellen 5. Aus Lorsbach. Im Hinspiel mussten unsere Jungs eine bittere 3:1 Niederlage hinnehmen und war somit im heutigen Spiel auf Wiedergutmachungskurs. Beide Mannschaften die Saison über mit dem gleichen Spielsystem und sehr ähnlichen Spielertypen unterwegs, was eine interessante Partie versprechen sollte.

Nach einer durchwachsenen Warmmachphase gab der Unparteiische die Begegnung pünktlich um 18 Uhr frei und unsere Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, Christian, David, Philip) begannen auf unsere Fans zuspielend. Es wurde der gewohnte Ballbesitzfußball aufgezogen und man kam zu ersten, jedoch noch ungefährlichen Strafraumszenen (David, Jacob, Philip). Dann jedoch wurde es wesentlich zwingender. Nach einem überragenden Steilpass von Jacob in die Gasse fand sich Philip im 1:1 mit dem Lorsbacher Keeper wieder und erzielte abgeklärt und ohne Probleme in gewohnt cooler Art seinen 16.Saisontreffer (9.Minute). Wenig später eine fast identische Situation, diesmal verzog Philip jedoch knapp und der Ball rauschte am rechten Winkel vorbei. Nach der Führung spielten unsere Jungs nicht mehr zwingend nach vorne und es schlichen sich immer wieder Unaufmerksamkeiten ein. Nach zwei Kapitalen Fehlern am/im eigenen 16ner, bestrafte Lorsbach dieses fahrlässige Spiel eiskalt im Stile einer Spitzenmannschaft und drehte die Partie zur 1:2 Führung. Beide Treffer vom sehr starken Lorsbacher Stürmer (Nr.9) erzielt. Niedergeschlagen vom Rückstand verfielen unsere Jungs in alte Muster und ließen sich teilweise wie eine Schülermannschaft ausspielen. Mit viel Glück und dank des unermüdlich ackernden Jin, retteten sie den 1 Tore-Rückstand jedoch in die Kabine.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache zeigten unsere Jungs dann die nötige Moral um ein solches Spitzenspiel zu drehen. Man sah allen Akteuren an, dass sie den Sieg zu 100% erzwingen wollten. Kurz nach Wiederanpfiff hatte der eingewechselte Benjamin dann die riesen Gelegenheit den Ausgleich zu erzielen. Allein vor dem Tor schloss er jedoch etwas überhastet ab und jagte den Ball über die Querlatte. Weiter auf den Ausgleich drängend kamen unsere Jungs zu weiteren Chancen. Davids Schuss aus gut 9 Metern konnte vom Torwart nur bedingt geklärt werden und wurde in letzter Aktion von einem Lorsbacher Verteidiger von der Linie gekratzt. Nach erneuter Vorarbeit von Jacob war es dann letztendlich Christian, der den Ball zum 2:2 Ausgleich über die Linie brachte. In dieser Situation bewies Christian aufs Neue, dass er seine Treffer vorzugsweise in den Spitzenspielen erzielt. Kurz darauf hatte David dann mehr Glück im Abschluss. Wieder über links in die Mitte ziehend platzierte er den Ball mit glänzender Schusstechnik im rechten Winkel des Lorsbacher Tors. Riesenjubel bei ihm und die sichtliche Erleichterung über das Beenden seiner kleinen „Torkrise“ (80 Minuten ohne Tor).

Jetzt hatte man allerdings den Lorsbacher Kampfgeist erweckt. Diese brannten nun darauf wieder ins Spiel zurückzukommen. Nach einer waghalsigen Grätsche von Arian im eigenen Strafraum hatten unsere Jungs riesen Glück, dass dieser den Ball spielte und der Lorsbacher Stürmer sich nicht hatte fallen lassen. An dieser Stelle muss das uneigenützige Fairplay des Lorsbacher Spielers noch einmal lobend erwähnt werden. Dieser war es auch, der in der Schlussphase darauf brannte seinen dritten Treffer zu erzielen. Jedoch hatte er zweimal Pech im Abschluss und traf nur Aluminium.

Unter dem Strich steht nach 50 Minuten ein erkämpfter Sieg zu Grunde, welchen man sich hart erarbeiten musste. Nun gilt es alles um sich herum abzuschalten und den Blick auf das wichtigste Spiel der Saison, das Derby gegen den Erzfeind aus Bad Soden, zu richten. Dort werden 100% Konzentration in der Kabine, beim warm machen und auf dem Platz von Nöten sein um das Spiel für sich zu entscheiden. Samstag 13 Uhr dann der Anstoß zum Saisonhöhepunkt in der Neuenhainer Sauerbornarena. Ein Tag an dem Helden geboren werden steht uns an diesem Wochenende bevor !

NB

04.05.2013

 

-Souveräne Vorstellung mit kleinem Schönheitsfehler-

 

SV Fischbach - FV 08 Neuenhain     1:4

 

Am Samstag den 4.05.13 stand für unsere Jungs das Auswärtspiel beim SV Fischbach auf dem Programm. Eine ernst zu nehmende Aufgabe gegen eine Mannschaft, die auch schon im Hinspiel zeigte, dass sie immer 100 Prozent gibt und sich zu keiner Zeit geschlagen gibt. Unsere Jungs gaben sich jedoch schon beim Aufwärmen heute sehr professionell und waren enorm fokussiert. Die privaten Gespräche in der Kabine bzw. der Warmmachphase wurden auf ein Minimum beschränkt und jede Faser des Körpers war heiß auf das anstehende Spiel.

Die Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, David, Julian, Philip) begannen pünktlich um 13 Uhr und zogen sofort den gewohnten Ballbesitzfußball auf. In der Startphase befand sich der Ball fast ausschließlich in den eigenen Reihen und der Gegner lief dem Ball wie aus dem Lehrbuch hinterher. Man spielte einen starken Ball in der eigenen Hälfte, verlagerte das Spiel mustergültig von links nach rechts und kommunizierte vorbildlich miteinander. Sobald das Spiel jedoch in Richtung gegnerisches Tor ging, tat man sich enorm schwer! Die letzten Pässe waren zu ungenau, der Antritt in die Gasse nicht beherzt genug oder es fehlte schlicht und einfach die Geilheit vor dem Tor den Treffer um jeden Preis erzielen zu wollen. So war es eine Einzelaktion, welche das erste Mal Gefahr vor den Fischbacher Kasten brachte. Nach einem tollen Pass von David, drang Arian über rechts in den 16ner ein, hob kurz den Kopf, entschloss sich jedoch dann frech selbst ins kurze Eck abzuschließen (12.Minute). Einmal mehr zeigte er hiermit, dass tief in ihm neben dem Mittelfeldmotor auch eine Torjägerseele à la Claudio Pizarro schlummert. Nach zwei Wechseln (Christian für Julian, Tim für Arian) brauchte die Mannschaft einige Minuten um sich aufeinander einzustellen. Dann jedoch ein echter Geistesblitz von Tim, welcher mit einem wunderschönen Pass Philip in Szene setze, welcher „Bissig“ wie Luis Alberto Suárez Díaz zum Ball stürmte und auf 2:0 erhöhte (18.Minute). Kurz vor der Halbzeit dann nochmal ein Aufreger im Neuenhainer 16ner, als der äußerst engagierte Fischbacher Stürmer viel zu motiviert in Torwart Moritz sprang und sich beide mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden rekelten. Glücklicherweise konnten beide nach kurzer Behandlungspause weiterspielen. Nach dem Seitenwechsel stellte das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best das System auf ein 2:2:2 um, von dem man sich mehr Zug zum Tor versprach. Kurz nach Wiederanpfiff zeigte dieses System auch gleich Wirkung, als Kian nach einem Einwurf ohne Kompromisse dem Ball hinterherging und mit seinem 1.Saisontor Fans, Trainer und Mannschaft jubeln lies (28.Minute). Die Vorentscheidung in dieser Partie. Mit diesem 3:0 ging jedoch ein enormer Abfall der eigenen Leistung einher! Viele Fehlpässe, wenig Laufbereitschaft und eine unglaubliche Fahrlässigkeit im Abschluss beherrschten nun die Partie. Fischbach wurde immer öfter zu Chancen eingeladen und Moritz musste nun öfter ins Spielgeschehen eingreifen. Erst die Einwechslung von Matchwinner Philip brachte erneut Gefahr. Nach einem lang nach vorne geschlagenen Ball fand sich Philip etwas überrascht im 1:1 mit dem Torwart wieder. Jedoch blieb dieser wie gewohnt cool und krönte seine starke Leistung mit seinem 15.Saisontreffer (43.Minute). Eventuell dieser Treffer auch eine mannschaftsinterne Kampfansage an David, der jetzt „nur noch“ 11 Treffer vor Philip in der Torjägerliste liegt, was den Kampf um die Torjägerkanone nochmal spannend gestalten könnte. Ein erneuter Abspielfehler im eigenen Spielaufbau kurz vor Schluss brachte Fischbach dann noch den unter dem Strich verdienten Ehrentreffer. Keeper Moritz in dieser Situation von seinen Vorderleuten im Stich gelassen chancenlos.

NB

27.04.2013

 

-Kantersieg in Eschborn, unsere Jungs auf den Spuren des Rekordmeisters-

 

1.FC Eschborn - FV 08 Neuenhain     0:8

 

Am Samstag den 27.04.13 trafen sich unsere Jungs frühmorgens um 8:45 Uhr an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um sich auf den Weg zum Auswärtsspiel in Eschborn zu machen. Der Gegner aus Eschborn hatte in den vergangenen drei Spielen unterirdische Ergebnisse (0:6, 0:11, 0:6) erzielt und war somit auf Wiedergutmachung aus. Unsere Jungs hingegen reisten mit der breiten Brust von 14 Spielen in Folge ohne Niederlage und 3 Siegen in Folge mit 14:1 Toren nach der Winterpause an. Der Trainerstab, welcher heute ohne Trainer Michael Prager auskommen musste, konnte zum ersten mal nach der Winterpause auf das komplette Personal zugreifen.

Die Startsieben (Moritz,Alex,Jacob,Arian,David,Christian,Philip) begannen enorm stark und selbstbewusst. Wie gewohnt versuchte man in den ersten Minuten über Ballbesitz den Schlüssel zum Spiel zu finden, im Vergleich zu den letzten Spielen fand man diesen jedoch blitzschnell. So führte der erste gespielte Angriff gleich zur frühen Führung. Nach einigen gelungenen Passkombinationen im Mittelfeld hatteJacobdas Auge für den gut postiertenPhilip, welcher in den 16ner eindrang und auf intelligente Art und Weise den Ball ohne Abwehrmöglichkeit am gegnerischen Keeper vorbeischob (2.Minute). Unsere Jungs, beflügelt von der frühen Führung, spielten sofort weiter zielstrebig in Richtung Tor. So versuchteDavidsich nach einem Sprint über links mit einem Schuss, welcher jedoch in den Füßen des am Rande des 5 Meterraums lauerndenPhiliplandete. Dieser hatte leichtes Spiel und erzielte mit dem 2:0 seinen 13.Saisontreffer und ist jetzt in der Torjägerliste gleichauf mitJacob(8.Minute). Wenige Minuten später das schönste Tor der Partie nach einem Geniestreich vonDavid. Dieser dachte sich 25 Meter vor dem Tor mal einen Schuss aus dem Stand abgeben zu müssen, welcher unhaltbar im rechten Winkel einschlug (13.Minute). Eine weitere Demonstration seiner brillanten Schusstechnik. Fast direkt im Anschluss das 4:0 durch Arian, welcher nach einem Gestocher im 16ner den Ball irgendwie über die Linie brachte (15.Minte). Es folgte eine Reihe an Wechseln. Jin kam für Philip im Sturm, Julian auf Rechts für Christian und Tim durfte sein Können auf Links unter Beweis stellen. Das Spiel jedoch wurde zunehmend schleppender. Eschborn nun immer häufiger mit überhartem Einsteigen und vielen verbalen Sticheleien gegen unser Team. Leider konnte der Schiedsrichter mit seiner großzügigen, an parteiisch grenzenden Linie nichts zur Besserung der Situation beitragen. Mit dem Schlusspfiff der ersten Hälfte sorgte der „Unparteiische" dann noch einmal für riesen Aufregung, als erJulian,welcher allein auf den Eschborner Keeper zulief mit dem Schlusspfiff die Chance auf sein Erstes Saisontor nahm.

Nach dem Seitenwechsel unsere Jungs in der Startaufstellung mit der Änderung, dass TobiasfürAriananfing. Das Raue Spiel der Eschborner hielt weiterhin an und bis unsere Jungs sich endgültig darauf eingestellt hatten verstrichen zehn weitere Minuten. Dann jedoch ein erneut großartiger Pass von Jacob, dem Ideengeber Nr.1 in den Neuenhainer Reihen, welchen Christianvon links in den 16ner eindringend zum 5:0 verwandelte (Minute 35). Ein Tor, was dieser sich mit seiner überragenden Trainingsleistung in den vergangenen Wochen redlich verdient hatte. In Minute 41 dann der Höhepunkt inJulian‘sbisheriger Saison. Nach zunächst mürrischem Verhalten auf der Bank, kam dieser erneut ins Spiel und war sofort Hellwach. Nach einem Schuss von Philip, setzte Julian die Vorgabe von TrainerNicolas Best,sofort auf Abpraller des Keepers zu spekulieren, eiskalt um und belohnte sich mit seinem 1.Saisontreffer. Wenig später dann erneut der heute sehr offensiv gepolte Arian, welcher nach einem gewonnen 1:1 an der 16ner Kante mit seinem 9.Saisontreffer auf 7:0 erhöhte (17.Minute). Kurz vor Schluss dann das nächste „Tordebüt", alsTimüber rechtskommend aus spitzem Winkel trocken aufs kurze Eck abzog und somit das 8:0 erzielte (48.Minute). Der Eschborner Keeper bei diesem Hammer ohne Abwehrmöglichkeit. In den letzten Sekunden war es vor allem Moritz, Jin und Alex zu verdanken, dass am Ende die 0 Stand. Aufgrund der doch jetzt schon fast fahrlässig offensiven Ausrichtung des Teams in der Schlussphase musste das eben erwähnte Trio oft in höchster Bedrängnis und buchstäblich letzter Sekunde einschreiten und den Gegentreffer verhindern.

Unter dem Strich ein absolut verdienter Sieg, welcher die Chancen auf den Relegationsplatz weiterhin aufrecht erhält. Nun gilt es in der kommenden Woche genauso konzentriert und zielstrebig wie in der vergangenen Woche zu arbeiten, damit am kommenden Wochenende gegen Fischbach in Bayern Manier der nächste Sieg der Rückrunde folgen kann.

NB

20.04.2013

 

-Souveräne Vorstellung trotz holprigem Untergrund und 6 Minutenhattrick von David-

 

TV Wallau - FV 08 Neuenhain     1:4

 

Am Samstag den 20.04.2013 trafen sich unsere E1-Junioren um 11:30 Uhr an der Hasselgrundhalle in Bad Soden um sich auf den Weg nach Wallau zu machen. Der Gegner aus Wallau musste trotzt der Tatsache, dass er im Tabellenkeller anzutreffen war, enorm ernstgenommen werden! Grund dafür war unter anderem die starke Leistung die Wallau beim 6:2 Heimsieg am vorherigen Spieltag gezeigt hatte, sowie die Tatsache, dass das Spiel auf einem der letzten Hartplätze des Main Taunus Kreises stattfinden sollte.

Das Spiel wurde pünktlich um 13 Uhr vom Unparteiischen freigegeben. Unsere Startsieben (Moritz, Arian, Jacob, Jin, David, Christian, Philip) brauchten wie gewohnt einige Minuten um sich mit dem Gegner und heute auch mit dem Platz vertraut zu machen. So lief der Ball erst einmal sicher in den eigenen Reihen, bevor David sich in der 3.Minute das erste Mal aus gut 13m versuchte. Der Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Schon in den ersten Minuten war zu sehen, dass der Gegner aus Wallau immense Probleme hatte auf dem fußballerischen Niveau unserer Jungs mitzuspielen. So beschränkten sich die Gastgeber meist auf lange Bälle und versuchten über läuferischen bzw. körperlichen Einsatz spielerischen Defiziten in den eigenen Reihen entgegenzuwirken. Nachdem sich unsere Jungs mit den Gegebenheiten bekanntgemacht hatten, folgte auf den Punkt das erste Highlight der Partie, als Arian sich als letzter Mann entschlossen mit nach vorne einschaltete, in den Wallauer Strafraum eindrang und eiskalt links unten zur 1:0 Führung ein netzte. Mit diesem sehr wichtigen Treffer stellte Arian die Weichen für die restliche Partie und machte den Wallauer Plänen, sich aufs Verteidigen zu beschränken, einen Strich durch die Rechnung. Dann eine Phase im Spiel unserer Jungs, welche geprägt von vielen Leichtsinnsfehlern im Spielaufbau ohne die großen Torraumszenen blieb. Viele Fehlpässe resultierten aus mangelnder Laufbereitschaft und Konzentration. Der eingewechselte Julian beruhigte das Spielgeschehen etwas und ermöglichte mit einem starken Laufpensum viele freie Räume und Anspielstationen. Dann jedoch kurz vor der Halbzeit gelang es der kompletten Mannschaft den Hebel umzulegen. Nach einem Zuckerpass in die Schnittstelle von Jacob hatte David alleine vor dem Torwart leichtes Spiel und erhöhte auf 2:0. Kurz darauf wieder David, welcher mit einem tollen Solo über 20m die komplette Wallauer Defensive hinter sich ließ und auf 3:0 erhöhte. Die Krönung seiner überragenden 1.Hälfte gelang David dann 2 Minuten später nach einem tollen Pass vom wieder mit nach vorne gestürmten Arian. Den Pass, welcher halbhoch seinen Weg in Davids Lauf fand, verwandelte dieser Sehenswert mit einem frechen aber entzückendem Lupfer über den heraus eilenden Wallauer Keeper. 6 Minuten in denen David Saisontor 23, 24 und 25 erzielte und somit einen Blitzhattrick a la Mario Gomez erzielte. Das 4:0 bildete den Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel spielten unsere Jungs weiter enorm hungrig auf und knüpften an die starke Schlussphase aus der ersten Hälfte an. Die Eingewechselten (Benjamin, Tobias und Kian) fügten sich enorm stark in das Team ein und zeigten eine fußballerisch, läuferische und kämpferisch starke Leistung. Vor allem Benjamin hatte zweimal riesen Pech, dass ihm einmal das Aluminium (Minute 42) und einmal der starke Wallauer Keeper (Minute 44) sein 3.Saisontor verweigerten. Eine weitere Möglichkeit das Ergebnis höher ausfallen zu lassen hatte Capitano Jacob, welcher nach einer schlitzohrig einstudierten Eckballvariante aus FAST unmöglicher Position die Latte traf. Spielerisch war hier ganz klar die stärkste Hälfte unserer Jungs in der Rückrunde zu sehen. Trotzdem blieb die Ergebniskosmetik (4:1) der Wallauer nicht aus. Nach einem Eckball führte eine Reihe von Zuordnungsfehlern zum ersten Gegentor der Rückrunde, was bei 14:1 Toren jedoch nur einen sehr geringen Stellenwert einnimmt. Moritz war bei diesem Gegentreffer chancenlos.

Unter dem Strich ein stark rausgespielter Sieg unter schweren Bedingungen, mit welchem unsere Jungs den 3.Tabellenplatz vor Erzrivale Bad Soden festigen. Nun liegen bereits 5 Punkte zwischen den beiden Teams, was bedeutet, dass Bad Soden uns aus eigener Kraft nicht mehr von Platz 3 verdrängen kann. Am kommenden Samstag wartet im nächsten Auswärtsspiel dann der FC Eschborn (Hinspiel 6:4 Sieg), welcher am heutigen Spieltag in Unterliederbach eine derbe 0:11 Niederlage hinnehmen musste und somit am kommenden Samstag auf Wiedergutmachung aus sein wird.

NB

17.04.2013

 

-Ein Debüt und ein klarer Matchwinner im fußballerischen Klassenunterschied-

 

FC Schlossborn - FV 08 Neuenhain     0:5

 

Am Mittwoch den 17.04.2013 machten sich unsere E1 Junioren am späten Nachmittag auf den Weg in den Hintertaunus nach Schloßborn um dort das 16.Saisonspiel zu bestreiten. Im Hinspiel feierte unsere Mannschaft gegen Schloßborn den ersten Saisonsieg (3:2), beendete eine kleine Krise und startete eine fulminante noch immer anhaltende Serie von nun schon 11 Spielen in Folge ohne Niederlage. Das Trainerteam musste auf die Leistungsträger Alex und Jin verzichten und nominierte in Folge dieser Ausfälle den talentierten Imre nach.

Mit etwas Verspätung wurde die Partie um 17:35 vom Unparteiischen freigegeben. Unsere Startsieben (Moritz, Arian, Jacob, Philip, David, Christian und Julian) begannen wie auch schon gegen Höchst eher zurückhaltend. Man bemühte sich Ruhe in den eigenen Spielaufbau zu bringen und den Ball erst einmal in den eigenen Reihen zu halten. Nach 4 Minuten tauchte man dann erstmals gefährlich vor dem Schloßborner Tor auf. Arian setzte aus gut 15 Metern zum Distanzschuss an und verfehlte nur knapp. Nach 5 Minuten dann die erste Schloßborner Chance, welche aus einer Reihe von Stellungs- bzw. Zuordnungsfehler unserer Jungs resultierte. Jedoch blieb auch diese Chance ungenutzt. Auffällig schon nach 5 Minuten, dass man hier einen sehr unangenehmen Gegner zu bespielen hatte, welcher nahezu keinen Fußball spielte sondern ausschließlich auf Zufallsprodukte hoffte, die aus langen, blind nach vorne gekloppten Bällen resultierten. Wenig später dann der erste Höhepunkt der Partie. David setzte zum Dribbling über links an, lies drei Schloßborner Spieler aussteigen, zog nach innen und netzte aus 13 Metern zur 1:0 Führung ein (8.Minute). Angetrieben von der Führung spielten unsere Jungs weiter motiviert nach vorne. Es folgten zwei weitere gute Chancen nach Distanzschüssen von Arian (12. Minute) und Jacob (14.Minute). Als David wenig später zu seinem zweiten Schuss, diesmal aus zentraler Position, ansetzte, stand es plötzlich 2:0 (16.Minute). Kurz vor dem Seitenwechsel kam dann Imre zu seinem Debüt. Dieser ordnete sich zunächst neben Capitano Jacob im zentralen Mittelfeld ein.

Mit diesem 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Auffällig in dieser Hälfte sicherlich, dass man im Spiel nach vorn fast ausschließlich auf Distanzschüsse setzte.

Nach dem Seitenwechsel dann einige Wechsel in den Reihen unserer Jungs. So kamen Tim, Benjamin und Marc zu ihrem Einsatz und meldeten sich gleich mit einer tollen Aktion zu Wort. Tim über links kommend mit einem tollen Pass zu Benjamin, welcher jedoch etwas überhastet knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Nach einer zähen Phase im Spiel, in der die Passquote beider Mannschaften rapide abnahm, meldete sich erneut David zu Wort. Mit einem erneuten Distanzschuss netzte er zum 3:0 ein und schnürte seinen dritten Dreierpack der Saison. Wenig später war es David, welcher den Ball auf Imre ablegte. Imre behielt die Nerven und krönte sein starkes Debüt mit dem 4:0 (42.Minute). Kurz vor Schluss stand Philip, nach einem Eckball von David , mit seinem uruguayischen Torjägerinstinkt á la Diego Forlan am langen Pfosten goldrichtig und schloss gekonnt zum 5:0 Endstand ab. Matchwinner der Partie ohne jede Frage David, welcher an allen 5 Treffern direkt beteiligt war.

Ein unter dem Strich mehr als verdienter Sieg gegen einen unangenehmen Gegner aus Schloßborn. Am Samstag wartet dann in einem schwere Auswärtsspiel der TV Wallau, welcher unseren Jungs am heutigen Spieltag Schützenhilfe in Form eines Siegs über den direkten Aufstiegskonkurrent Bad Soden geleistet hat. Somit klettern unsere Jungs auf den 3. Tabellenplatz und sind jetzt nur noch 3 Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

NB

13.04.2013

 

-Ungefährdeter Heimsieg, viel Ballbesitz aber wenig Zug zum Tor-

 

FV 08 Neuenhain - SG 01 Höchst     5:0

 

Am Samstag den 13.04.2013 absolvierten unsere E1-Junioren nach langer Winterpause und guter Vorbereitung das erste Pflichtspiel. Gegner in der heimischen Sauerbornarena sollte die SG Höchst sein, welche ganz unten im Tabellenkeller wiederzufinden waren. Das Trainerteam um Michael Prager, Luca Ameri und Nicolas Best mussten auf die Stammkräfte und Leistungsträger Arian und Mark verzichten. Sonst konnte man jedoch auf den vollen Kader zugreifen. Für Arian rückte Jin in die Startelf.

Mit etwas Verspätung wurde die Partie vom Unparteiischen freigegeben. Unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jin, Jacob, David, Christian und Philip) hatten sichtliche Startschwierigkeiten. In den ersten 7 Minuten hatte man zwar rund 90 % Ballbesitz, jedoch gelang es der Mannschaft nicht Druck nach vorne aufzubauen. Anstatt die ersten Bälle zu spielen verschleppte man das Spiel oft und so blieb nur der Quer- bzw. Rückpass übrig. Nach 7 Minuten dann jedoch der erste Torschuss von Christian, welcher über rechts in den 16ner eindrang, den Torwart prüfte, welcher den Ball nach vorne abklatschen lies. Philip staubte den Ball in Torjägermanier zum 1:0 ab und bejubelte sein 10.Saisontor. Sichtlich befreit durch die 1:0 Führung spielte die Mannschaft jetzt zielstrebiger nach vorne. In Minute 11 hatte Christian riesen Pech, dass nachdem er eigentlich alles richtig gemacht hatte der Pfosten dem 2:0 im Weg stand. Dieses fiel jedoch 2 Minuten später durch einen mustergültigen Distanzschuss von David, welcher links unten im Höchster Tor einschlug. Kurz vor der Pause erhöhte Capitano Jacob mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 3:0.

Nach dem Seiten Wechsel spielte unsere Mannschaft weiter hungrig nach vorne und setzte die Anweisung des Trainerteams, mehr miteinander zu kombinieren, in der Anfangsphase konsequent um. So landete der Ball nach einer Passkombination über rechts bei David, welcher sich irgendwie gegen drei Höchster Verteidiger in den 16ner wuselte und den Ball in höchster Bedrängnis mit dem Außenriss ins linke Eck schnickte. Dies schon sein 19. Saisontreffer in der laufenden Spielzeit. Fünf Minuten später gelangte ein langer Ball auf Benjamin, welcher alleine auf das Höchster Tor zulief, jedoch kurz vor der Strafraumkante unsanft von hinten niedergestreckt wurde, was einen Freistoß aus zentraler Position rund 12 Meter vor dem Tor nach sich zog. Eine Position wie gemalt für Jacob, welcher sich den Ball selbstbewusst zurecht legte und wie ein echter Freistoßexperte die schlecht gestellte Höchster Mauer bemerkte und unhaltbar in den rechten Winkel vollstreckte. Saisontor Nr.13 für Jacob und die Vorentscheidung in dieser Partie.

Die restlichen 19 Minuten verliefen wie die ersten 7 Minuten. Man hatte einen erschreckend hohen Ballbesitzanteil, konnte jedoch keinen Druck auf den Gegner aufbauen. Hinzu kamen einige einfache Ballverluste. So musste Moritz nach einem unnötig provozierten Eckball glänzend gegen einen druckvollen Höchster Kopfball parieren, welcher ohne Moritz’s Flugeinlage unter der Latte eingeschlagen wäre.

Unter dem Strich ein ungefährdeter Sieg und eine Leistung der Mannschaft, welche im Spiel nach vorne in jedem Fall ausbaufähig ist. Am kommenden Mittwoch dann das Nachholspiel in Schloßborn, welches ohne Frage ein hartes Stück Arbeit bedeuten wird.

NB

07.03.2013

 

-Unglaubliches Comeback nach mehr als verkokstem Start-

 

FV 08 Neuenhain - FC Marxheim     5:3

 

Gegner im heutigen Spiel sollte der FC Marxheim sein, gegen die man auch in der Hinrunde schon getestet hatte. Damals jedoch war man chancenlos unterlegen. Die Mannschaft ging in der Besetzung (Moritz, Alex, Jacob, Christian, David, Tim, Magdalene) in das Spiel.

Ein guter Start jedoch hätte anders ausgesehen. Es gelang der Mannschaft nicht das eigene Spiel konsequent aufzuziehen und man machte häufige Fehler im Positionsspiel. Marxheim konnte daraus sofort Kapital schlagen und Nutzen die sich daraus ergebenden Lücken konsequent aus. So fand sich unser Team am Ende der 1.Hälfte mit 1:3 im Hintertreffen. Einziger Lichtblick der 1.Hälfte war Philips Tor nach einem Eckball von David, als er sich elegant um den Rücken des Gegenspielers schlängelte und den Ball mit dem Außenriss ins Netzt beförderte.

Nach dem Seitenwechsel kamen unsere Jungs dann jedoch wie ausgewechselt aus der Kabine. Man stellte das individuelle verkrampfte Ringen ein und hatte fand das Vertrauen in die kollektive Stärke wieder. So dauerte es nicht lange bis zur ersten sehenswerten Kombination in welche Jacob, Christian und David involviert waren. Nach zwei Doppelpässen war es dann David der den Ball aus 7 Metern im Tor unterbrachte. Nur noch 2:3 aus Marxheimer Sicht.

Wenig später dann eine gekonnte Körpertäuschung auf halblinks und ein toller Schlenzer von Jacob ins lange Eck. Der Ausgleich war hergestellt und spätestens jetzt waren alle der Jungs überzeugt, dass man mit konsequentem Kombinationsspiel mehr erreicht, als mit der Brechstange in Form von ständigen Alleingängen.

Nun jedoch schlug die Stunde von Philip. Am Rande auf seine Einwechslung brennend machte er sich aufgeregt warm und fragte wortwörtlich alle 30 Sekunden nach seiner Einwechslung. Nach einigen Minuten war es dann endlich so weit.

Keine 120 Sekunden auf dem Platz erreichte ihn ein langer Ball von Jacob, den er in einer fließenden Bewegung runter nahm, den Kopf hob und mit einem „halben“ Lupfer den heraus eilenden Marxheimer Keeper in die Schranken wies. Das Spiel war gedreht und der Torhunger von Philip noch nicht gestillt. Kurz vor Schluss wieder ein starker Pass aus der Zentralen auf Philip, der nur noch einen Abwehrspieler zwischen sich und dem Tor hatte. Diesen ließ er mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen, ging allein aufs Tor zu und schnürte den zweiten Dreierpack seiner Karriere.

Das Spiel war aus, der Jubel groß und eine einstudierte „Bowlingchoreo à la Torsten Frings“ unterhielt die heimischen Fans.

Einzig das Trainerteam hatte aufgrund der schwachen ersten Hälfte einige Sorgenfalten auf der Stirn und hat nun e große Aufgabe, nach den Gründen der verschlafenen Anfangsphasen zu suchen.

NB

02.03.2013

 

-Mannschaft zeigt Moral und dreht einen 0:2 Rückstand- 

 

Vorbereitung FV 08 Neuenhain - Alemannia Nied 3:2

 

Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best begann experimentierfreudig und rotierte im Vergleich zum vergangenen Donnerstag gleich auf 4 Positionen. Des weiteren fanden sich einige Spieler auf ungewohnten Positionen wieder. So durfte Philip sein können als Abwehrchef unter Beweis stellen und Jin seine Torjägerqualitäten zeigen.

Das Spiel begann temporeich und man erkannte schon früh den Willen beider Mannschaften das Spiel zu gewinnen. So musste man auf die ersten Chancen des Spiels nicht lange warten. Nach nicht mal 4 Minuten kam Jacob frei vor dem Tor zum Abschluss hatte jedoch ein wenig Pech, dass der Ball nur an die Latte ging. Im sofortigen Gegenzug bestrafte Nied mit ihrer ersten Chance des Spiels die ausgelassene Chance und gingen mit 1:0 in Führung. Vorangegangen war eine Fehlerkette unserer Mannschaft, die in dieser Situation viel zu hoch stand und dem schnellen Konter der Nieder nicht folgen konnte. Außerdem verschätze sich Moritz im Neuenhainer Kasten ein wenig und konnte trotz sehenswerter Flugeinlage seine Fingerspitzen nicht mehr an den Ball bekommen.

Einige Minuten später versuchte David über rechts eine Reaktion zu zeigen, in dem er nach einem guten Antritt aus 12 Metern knapp über den Kasten schoss. Die Brutal effektiven Nieder machten wenig später mit der zweiten Chance ihr zweites Tor und zogen auf 2:0 davon. Auch in dieser Situation war das Tor Resultat des viel zu offensiven Stellungsspiels.

Nach dem Seitenwechsel begannen unsere Jungs dann in der gewohnten Startelf und begannen gleich enorm bissig. Nun nahmen sie auch die ruppige Zweikampfführung der Nieder an und kamen so zu immer mehr Chancen. Herz und Seele des Neuenhainer Offensivspiels heute war Kapitän Jacob, welcher mit seinem guten Auge besonders die Außen Christian und David oft blendend in Szene setzte. So war es auch Jacob, der unser Team zurück ins Spiel brachte. Zunächst behielt er am 16ner die Übersicht und schlenzte zum 1:2 ins lange Eck. Anschließend verwandelte er souverän einen Foulelfmeter zum 2:2, welchen er zugesprochen bekommen hatte, nachdem er im 16ner hart zu Fall gebracht wurde.

Matchwinner wurde dann jedoch ein anderer. Benjamin zog nach einem kurzen Lauf über links aus 20 Metern selbstbewusst ab. Der Ball rutschte ihm etwas über den Schlappen, was zu einer kuriosen Flugbahn des Balles führte, wo der Nieder Torwart nur das Nachsehen hatte.

Das Tor bildete den verdienten 3:2 Endstand.

Als Resultat bleiben einige interessante Eindrücke über die Leistung der Spieler auf ungewohnten Positionen und einige weitere gewonnene individuelle und kollektive Trainingsansätze.

NB

21.02.2013

 

-Gelungener Auftakt der Rückrundenvorbereitung-



Vorbereitung FV 08 Neuenhain - FC Mammolshain 6:0

 

Die Mannschaft ging in der Besetzung (Moritz, Jin, Jacob, Arian,
Julian, David, Philip) in das Spiel. Zunächst auf der Bank nahmen Tim, Benjamin, Tobias, Magdalene und Alex platz.

Das Spiel begann eher verhalten, da beide Teams sichtlich Zeit benötigten
um ihre Linie zu finden. Besonders unsere Jungs hatten sichtlich Probleme zu ihrem   Spiel zu finden, was zum Großteil vom zunächst nicht eingehaltenen Positionsspiel abhing. Jedoch wurde die Leistung unserer Jungs zunehmend stärker, die Anzahl der Fehlpässe nahm ab und man kam zu ersten Chancen. Gleich die erste wirkliche Chance des Spiels konnte David nach einer tollen Einzelaktion über links nutzen, als ihm keiner der gegnerischen Devensive folgen konnte und der Torwart bei seinem satten Schuss ins kurze Eck das Nachsehen hatte. Angetrieben vom Führungstreffer spielten unsere Jungs weiter auf. Oftmals kombinierte man sich gut bis an den 16ner der gegnerischen Mannschaft jedoch fehlte dann der letzte Pass bzw. die letzte entscheidende Konsequenz beim Abspiel. Motor und Regisseur im Neuenhainer Aufbauspiel war auch heute wieder Kapitän Jacob, welcher Ruhe und Struktur in die Aktionen brachte. So war es wieder eine tolle Einzelaktion von David, die auf identische Weise zum 1:0 auch das 2:0 brachte. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann
nach einer Unaufmerksamkeit in der Neuenhainer Devensive brenzlig vor dem Tor von Moritz. Dieser konnte den Ball jedoch unter sich begraben und hielt das 2:0 aufrecht.

Nach dem Seitenwechsel wechselte das Trainerteam weiter durch. Mammolshain tat sich weiter schwer gegen das sichere Aufbauspiel unserer Jungs ein Mittel zu finden und lief dem Ball weitestgehend hinterher. Als dann der Mann des Tages, David, wieder über seine linke Seite einen Sprint anzog und die Mammolshainer Devensive zum dritten Mal nur das Nachsehen hatte, war das Spiel entschieden. David unterstrich mit seinem Dreierpack die zuletzt sehr engagierte Trainingsleistung und zeigte, dass mit ihm in der Rückrunde weiter zu rechnen sein wird.

Etwas Niedergeschlagen vom Ergebnis taten sich in der jungen Mammolshainer
Mannschaft nun immer mehr Lücken auf, was Julian über Rechts eiskalt ausnutze, den Ball in die Mitte zu Tim brachte, welcher eiskalt zum 4:0 einnetzte.

In der Folge trug sich auch Philip nach einem guten Dribbling in die Torschützenliste ein, ehe er einen im ausgeglaubten Ball famos rettete und zu spitzelte, der nicht lange fackelte und den 6:0 Endstand perfekt machte.

Unter dem Strich ein gelungenes Testspiel, was deutlich aufzeigte an welchen Ecken in den kommenden Wochen noch zu arbeiten sein wird. An dieser Stelle muss man nochmals unterstreichen, dass die junge Mammolshainer Mannschaft, welche zum größten Teil aus 2003ern bestand und somit im Schnitt gut ein Jahr jünger war sich wacker schlug und streckenweise eine gute Figur abgab.

NB

04.02.2013

 

Hallenrunde Teil 4

 

-Partiell gute Einzelleistungen überschatten ergebnisbezogen negativen Fußballnachmittag-

 

FV08 - TV Wallau                              0:1

Alemannia Nied - FV08                      2:0

Vikt. Kelsterbach II - FV08                 3:0

FV08 - SFD Schwanheim                    0:2

FV08 - SV 09 Flörsheim                     0:1

FV08 - SG Bad Soden                        0:6

 

Die Hallenrunde unserer E1-Junioren ging am Samstag den 2.02.12 in die Finale Runde. Aufgrund der durchwachsenen Leistungen an den vorherigen Spieltagen ging man ohne die Chance auf einen Podiumsplatz in dieses Turnier. Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best musste aufgrund des von der Erkältungswelle stark dezimierten Kaders auf die glücklicherweise gesund gebliebenen Akteure; Moritz, Alex, Christian, Julian, Philip, Benjamin und Magdalene bauen.

Das Turnier begann mit zwei Niederlagen gegen den TV Wallau und Allemania Nied. In diesen Partien war ein durchaus gutes Spiel nach vorne zu erkennen, jedoch nutzen die eigenen Akteure die Chancen nicht aus.

In den folgenden Partien zeichnete sich ein Abfall der Konzentration ab, sodass der Kollektivfußball in den folgenden Partien zunehmend schwächer wurde. Lediglich zwischendurch waren einige gute Einzelaktionen zu erkennen. Besonders Benjamin und Magdalene konnten auf ganzer Linie überzeugen und gaben ihre Empfehlung beim Trainerduo ab.

Unter dem Strich bleibt die Erkenntnis, dass man weiterhin an der Konzentration und Fokusierung Vor, Nach und Während einem Spiel arbeiten muss.

NB

27.01.2013

 

Hallenturnier in Hornau

 

-Die Wende einer bisher durchwachsenen Hallensaison-

 

VfB Unterliederbach - FV 08     2:0

FV 08 - TuS Hornau 2              2:1

1.FC Sulzbach - FV 08             0:1

Spiel um Platz 3

SG Oberliederbach - FV 08      0:1

  

Am Sontag den 27.01.2013 machten sich unsere E1-Junioren auf den Weg nach Hornau um dort am Hallenturnier der TuS Hornau teilzunehmen. Pünktlich um 14:00 Uhr wurde das Turnier mit der ersten Partie eröffnet. Das Turnier begann mit Qualifizierungsspielen, welche in zwei Gruppen mit jeweils 4 Teams ausgespielt wurden.

Unsere Jungs mussten im ersten Spiel gegen die Truppe des VfB Unterliederbach ran. Das Spiel fand weitgehend auf Augenhöhe statt und so entschied ein kleiner individueller Fehler in unseren Reihen das Spiel, als David ein sehenswertes Eigentor schoss.

Ihm sind hier jedoch überhaupt keine Vorwürfe zu machen, da er mit mustergültigem Einsatz versuchte, den allein auf das Tor zustürmenden Unterliederbacher vom Ball zu trennen, und beim Versuch den Ball über das eigene Tor zu klären nicht das nötige Glück hatte, welches man in so engen Situationen braucht.

Unterliederbach gelang es dann kurz vor Schluss noch auf 2:0 zu erhöhen.

Frisch motiviert und fest entschlossen die guten Ansätze des ersten Spiels noch weiter zur Entfaltung zu bringen, trafen unsere Jungs in der nächsten Begegnung auf die TuS Hornau II. Mit einem mustergültigen Pressing setzte man den Gegner oft früh unter Druck und lies ihm kaum Spielanteile. Gut drei Viertel der Begegnung spielten sich in der Hornauer Hälfte ab. Vor allem Jin bereitete den Hornauern mit seiner starken Technik, seinen flinken Richtungswechseln und seiner guten Spielübersicht Kopfzerbrechen. So gewann unser Team unter dem Strich auch hoch verdient mit 2:1 durch die Tore von Philip und Arian.

Der Sieg war letztendlich auch besonders Moritz zu verdanken, der mit einigen tollen Paraden weitere Gegentore verhinderte und mit seinem intelligenten Blick auf die Uhr wichtige Sekunden an Zeit gewann.

Dann kam es wie so oft zum Kräftemessen mit unserem Lieblingsgegner und Lokalrivale 1.FC Sulzbach, welches auch wieder vom guten Pressing unserer Jungs beherrscht wurde. Hier konnten vor allem Alex und Julian mit tollem und unnachgiebigem Zweikampfverhalten auf ganzer Linie überzeugen. Das entscheidende Tor der Begegnung schoss Arian, indem er enorm frech aus spitzem Winkel im Zusammenspiel mit dem Innenpfosten zum 1:0 einnetzte.

Mit 6 Punkten aus 3 Partien qualifizierte sich unser Team für das Spiel um Platz 3.

Gegner in dieser Partie sollte die Mannschaft der SG Oberliederbach sein.

Auch diese 15 Minuten verliefen ähnlich wie die Partien gegen Hornau und Sulzbach. Nach einigen tollen Chancen durch Philip, David und Jin, welche alle drei sehr energisch und quirlig in der Offensive herumwirbelten gelang es wieder einmal Arian den Ball eiskalt im Tor unterzubringen. Diesmal setzte er das Leder mit einem strammen Flachschuss in die linke Ecke des Tores. Somit setzte er seinen dritten Siegtreffer des heutigen Tages und kann sich an seinem ersten Hallenturnier der Saison über eine klasse Leistung freuen, die der Mannschaft maßgeblich zum gewonnenen dritten Platz verholfen hat.

Unter dem Strich also eine klasse Leistung aller Akteure welche zu Recht mit dem dritten Platz belohnt wurde.

Belohnt wurden außerdem noch Philip und Moritz welche im Anschluss einen neuen Rekord in Sachen Umziehdauer aufgestellt haben.

NB

12.01.2013

 

Hallenrunde Teil 3

 

-Dezimierter Kader überzeugt individuell gegen starke Gegner-

 

Vikt. Kelsterbach I - FV 08       5:0

FV 08 - SG Bad Soden             0:1

1.FC Eschborn - FV 08             0:1

FV 08 - 1.FC Sulzbach             0:0

TuS Hornau I - FV 08              2:0

 

Am Samstag den 12.01.2013 bestritten unsere Jungs den dritten Spieltag der Hallenrunde in Eschborn. Da aufgrund des ungünstigen Termins innerhalb der Weihnachtsferien ein Großteil des Kaders noch im Skiurlaub unterwegs war, stellte sich das Team des Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best praktisch von selbst auf.

Gegner des heutigen Teams (Moritz, Alexander, David, Julian, Kian, Tim, Benjamin und Tobias) sollten unter anderem Kelsterbach I und Hornau I sein, welche als enorm stark einzuschätzen waren und auf den vollen Kader zugreifen konnten.

Weiterhin warteten die Lokalrivalen Bad Soden und Sulzbach sowie der Gastgeber des heutigen Turniers Eschborn auf unsere Jungs.

Der Start in das Turnier verlief weniger erfreulich und so gab es schon in der ersten Partie gegen Kelsterbach eine 0:5 Packung. Auffällig hierbei war, dass die aufgestellten Akteure sichtliche „Eingewöhnungs-Schwierigkeiten“ hatten, da es für einige das erste Hallenturnier war. Trotz dieses deftigen Einstiegs rappelten sich alle in kurzer Zeit auf und konnten gegen Bad Soden eine sichtliche Leistungssteigerung zeigen und viele individuelle Fehler aus dem vorherigen Spiel einstellen. Trotzdem gelang es Bad Soden unter dem Strich dann doch verdient eine Minute vor Schluss nach einem Eckball den Siegtreffer zu erzielen.

Die Partie gegen Eschborn sollte dann zum Wendepunkt des Tages werden. Allen voran bei Julian platze in dieser Partie der Knoten und er mobilisierte nachdem er eine „fettige Rindswurst“ als „Treibstoff“ verspeist hatte all seine Kräfte und brannte ein wahres Feuerwerk ab. Trotz seiner körperlichen Unterlegenheit im Vergleich zu den Eschborner Akteuren setzte er sich in fast jedem Zweikampf durch und erzielte nach toller Vorarbeit vom „grandiosen Philip“ den 1:0 Siegtreffer. Kurz vor Schluss hätte er dann fast noch das 2:0 erzielt, als er mit einem tollen Sprint über rechts den sichergeglaubten Ball vom Eschborner Verteidiger eroberte und das Tor nur knapp verfehlte.

Im nächsten Spiel gegen unsere Freunde aus Sulzbach trennten sich beide Mannschaften wie auch beim letzten Turnier leistungsgerecht mit 0:0. Im letzten Spiel des Tages gegen den haushohen Favorit aus Hornau gelang unseren Jungs dann fast die Überraschung. David zimmerte nach 8 Minuten ein Brett aus dem Lehrbuch an die Querlatte und hätte sich somit fast als Schreckgespenst der Hornauer Siegesserie verewigt. Im Gegenzug gelang es Hornau dann jedoch abgebrüht doch noch mit 2 Toren den Sieg perfekt zu machen. Unter dem Strich ging das auch das vollkommen in Ordnung.

NB

02.12.2012

 

Hallenrunde Teil 2

 

-Ein rabenschwarzer Tag für "Schwarz-Gelb"-

 

TuS Niederjosbach - FV 08      0:0

FV 08 - SV 09 Hofheim            0:1

1.FC Sulzbach - FV 08             0:0

FV 08 - Spvgg 07 Hochheim     0:1

SG 01 Höchst - FV 08              0:0

FV 08 - SV 07 Kriftel               0:5

 

Am Sonntag den 2.12.2012 bestritten unsere Jungs den zweiten Spieltag der Hallenrunde in Eschborn. Nach dem Sieg gegen Tabellenführer Unterliederbach am Tag zuvor musste das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best auf Stammspieler und Leistungsträger David, Arian und Alex verzichten.

Schon beim warm machen viel auf, dass das Team mit den Gedanken noch in der Kabine beim Feiern des Unterliederbach Sieges war. Die Euphorie floss dementsprechend in für die Hallenrunde contra-produktive Bahnen. So verlief der Spieltag letzten Endes dann auch und unsere Jungs mussten die Halle ohne Sieg und sogar ohne geschossenes Tor verlassen. Insgesamt gab es 3x ein 0:0, 2x eine 1:0 Niederlage und zum Abschluss sogar eine derbe 5:0 Abreibung.

Trotz dem auf den ersten Blick verkorksten 1.Advent konnte das Team eine wichtige Lehre aus dem Tag ziehen. Man gewinnt zusammen aber man verliert auch zusammen. Von daher bleibt als Resümé doch ein positives Ergebnis stehen.

NB

01.12.2012

 

-E1-Junioren siegen im Spitzenspiel des 15.Spieltages und bauen fulminante Serie weiter aus-

 

FV 08 Neuenhain  - VfB Unterliederbach 2     4:2

  

Das Öffnen des 1.Türchens sollte an diesem Samstag den 1.12.2012 nur eine nebensächliche Rolle für unsere Jungs einnehmen, da sich alle auf das anstehende Spitzenspiel gegen den VfB Unterliederbach freuten. Das Spiel hatte sich in absolut jeder Hinsicht den Titel „Spitzenspiel“ verdient und wies alle Charakteristika eines Topspiels auf. Die Gastgeber (Unsere Jungs) mit der unfassbaren Quote von 10 Siegen aus den vergangenen 11 Spielen, sowie der überragenden Serie von 11 Spielen ohne Niederlage. Des Weiteren konnte man in den vergangenen zwei Wochen wichtige „Big Points“ gegen Bad Soden und Kelsterbach setzen. Auf der anderen Seite die Mannschaft des VfB Unterliederbach, welche mit der wohl breitest möglichen Brust zu diesem Spiel anreisten. Mit 12 Siegen aus den letzten 13 Partien sowie einer Tordifferenz von +94, sind sie absolut zu Recht das Maß aller Dinge in der Gruppe 1 der Kreisklasse Main Taunus. Das Spiel wurde pünktlich um 13:00 vom Unparteiischen freigegeben und unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Arian, David, Christian und Philip) begannen auf die heimische Osttribüne spielend, welche auch heute wieder von den heimischen Fans meisterlich besetzt wurde. Die Abtastphase des Spiels begann und beide Mannschaften versuchten dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Dabei war früh zu erkennen, dass der Gast aus Unterliederbach mit der sehr kombinationsfreudigen Spielweise unserer Jungs nicht gerechnet hatte und sich wohl eher auf einen tiefstehenden Gegner eingestellt hatte. Dementsprechend boten sich unseren Jungs viele Freiräume, vor allem im Mittelfeld, da der sehr hochstehende Gast aus Unterliederbach beim Pressing noch die nötige Konsequenz vermissen ließ. So führte die erste wirklich gefährliche Szene des Spiels auch gleich zum ersten Tor. David eroberte den Ball stark auf der Außenbahn, zog früh in die zentrale und hatte das Auge für den gestarteten Philip, welcher sich mit seinem überragendem Stürmerinstinkt im Laufduell gegen den letzten Mann von Unterliederbach und den heraus eilenden Keeper durchsetzte und den Ball „GLORIOS“ mit der Pike unter dem Keeper durch spitze. Spätestens jetzt war der Gast aus Unterliederbach sichtlich verdutzt und fand sich in Rückstand befindend in einer bislang unbekannten Situation wieder. Unterliederbach begann nun das Spiel tief in der eigenen Hälfte aufzubauen und hatte nun wesentlich mehr Ballbesitz als die Hausherren. Jedoch fehlte das nötige Tempo im Spiel nach vorne, was zu kaum nennenswerten Torraumszenen führte. Unsere Jungs begannen nun cleveren Konterfußball zu spielen und schalteten nach Ballverlust von Unterliederbach schnell um und kam über schnelle Kombinationen des Öfteren zu Chancen. In Minute 17 konnte Arian nach einem tollen Eckball von David zeigen, dass er die Trainingseinheiten am Kopfballpendel ernstgenommen hatte und setzte einen wuchtigen Kopfball an den Unterliederbacher Innenpfosten. Pech in dieser Szene das der Ball vor der Linie vom Torhüter abgewehrt werden konnte. Wenig später dann das nächste Highlight der Partie, als der eingewechselte Julian nach einem überragendem Sprint an der Seitenlinie gekonnt mit seinen kleinen Dribbelschritten den Unterliederbacher Devensivspieler ausstiegen lies und den in der Mitte besser postierten Jacob sah und den Ball punktgenau auf dessen Fuß brachte. Dieser behielt mit all seiner „Dänischen Coolness“ die Nerven, verzögerte bis der Unterliederbacher Keeper sich für eine Ecke entschieden hatte und schob den Ball dann frech mittig ins Tor (21.Minute). Kurz vor der Pause dann noch einmal Aufregung auf den Rängen, als der durchgestartete Tim im Strafraum zu Fall kam, der Unparteiische jedoch weiterlaufen lies. Die Betrachtung im Nachhinein ergab, dass er hier durchaus hätte Strafstoß geben können. Nach dem Seitenwechsel kam der Gast aus Unterliederbach enorm heiß aus der Kabine. Angetrieben von den unerbittlichen verbalen Peitschenhieben des Trainerteams des VfB, setzten sie unsere Jungs nun mehr und mehr unter Druck. Ein Abstimmungsproblem in Minute 28 brachte dem Gast aus Unterliederbach dann den Anschlusstreffer, als keiner unserer Jungs sich angesprochen fühlte den Unterliederbacher Spieler 14m vor dem eigenen Tor zu stören. Jedoch hatten unsere Jungs in meisterlicher Manier die passende Antwort parat und setzen mit einem blitzschnellen Konter über David in Minute 29 den nächsten Nadelstich und brachten das neu entflammte Feuer der Unterliederbacher Motivation zum Erlischen. David an dieser Stelle mit einer riesen Leistung, zu Mal er in Minute 2 nach einem nicht geahndeten Foulspiel schon kurz vor dem Kabinengang stand, jedoch mit seiner lobenswerten Willenskraft auf die Zähne bis und sich hier mit seinem 17 Saisontreffer belohnte. Wenig holte Arian dann zum „KO. Schlag“ aus, als er nach einer tollen Balleroberung mit seinem gesunden Egoismus entschied selbst abzuschließen, was das 4:1 und somit die nicht einzuholende 3 Tore Führung einbrachte (33.Minute). Unterliederbach kam kurz vor dem Ende durch einen unglücklich abgefälschten Schuss zwar noch zum 4:2, was jedoch nichts an der Überraschung änderte. Unsere Jungs können sich nach Zeilsheim in die Liste derer Eintragen die Unterliederbach den Schneid abgekauft haben und unter dem Strich steht ein hochverdienter Sieg, welcher die tolle Entwicklung in Neuenhain wiederspiegelt. Die Emotionen bei den Fans, Trainern und Spielern entlud sich schlagartig nach dem Schlusspfiff und die Mannschaft wurde überwältigend vor der heimischen Osttribüne gefeiert und für die grandiose Leistung belohnt. Nebenbei erwähnt entluden sich die Emotionen leider auch im andern Lager, was Strafrunden, böse und zum Teil unsachliche, persönliche Kritiken der Unterliederbacher Trainer für die ! E-JUGENDLICHEN ! des VfB Unterliederbach nach sich zog.

NB

24.11.2012

 

-Spitzenspiel der Kreisklasse Gr.1 endet mit einem Remi-

 

Viktoria Kelsterbach - FV 08 Neuenhain     2:2

  

Am 24.11.12 trafen die E1-Jugend Mannschaften des FV 08 Neuenhain und Viktoria Kelsterbach in Kelsterbach aufeinander. Das Spiel wurde unter der Überschrift Spitzenspiel ausgeschrieben. Viktoria Kelsterbach auf dem zweiten Tabellenplatz, unsere Jungs 3 Punkte dahinter auf dem dritten Tabellenplatz. Mit einem Sieg konnte man heute also mit Punkten gleichziehen. Die Teams gingen mit unterschiedlichen Trends in das Spiel. Unsere Jungs mit der enorm breiten Brust einer unglaublichen Siegesserie von 9 Spielen in Folge und dem zuletzt gewonnenem Derby gegen den Erzrivalen aus Bad Soden. Kelsterbach dagegen musste nach der derben Niederlage gegen den Tabellenführer Unterliederbach 2 (2:8), am vergangenen Spieltag, mentale Aufbauarbeit leisten.

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde die Partie von einem Vereinsmitglied der Viktoria angepfiffen und unsere Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, David, Christian, Philip) begannen enorm stark. Vor allem Arian war anzusehen, dass er sich viel für das Spiel vorgenommen hatte. Er „brannte“ sprichwörtlich und war bestrebt jeden Zweikampf zu gewinnen. So fand unser Team schneller den Schlüssel zum Spiel und war in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft mit mehr Ballbesitz und den zunächst besseren Chancen. Diese Chancen konnte unser Sieben jedoch nicht in zählbares ummünzen, da die „Abpraller“ des Kelsterbacher Torhüters nicht konsequent bestraft wurden und den Offensivkräften zunächst die nötige Zielstrebigkeit fehlte. Ab der 4.Minute gelang dann auch den Hausherren aus Kelsterbach mehr und so kamen sie zu ihren ersten Chancen (Eckball 4.Minute, Distanzschuss 7.Minute), welche jedoch auch nichts einbrachten. In Minute 8 dann das erste Highlight des Spiels. Nach einem Kelsterbacher Fehlpass gut 20 Meter vor dem eigenen Tor schnappte sich David den Ball, zog einen kraftvollen und agilen Sprint an, dem kein Kelsterbacher Spieler folgen konnte, ehe er den Ball kompromisslos aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung einschob. Im Gegenzug dann eine Großchance der Kelsterbacher, als Moritz einen Distanzschuss aus rund 30m mit all seiner Klasse aus dem rechten Torwinkel faustete und die 0:1 Führung unseres Teams aufrecht erhielt (11.Minute). Das Spiel verflachte zunehmend, was sicherlich dem hohen Anfangstempo beider Mannschaften zu zuzuschreiben war. So war die nächste ernstzunehmende Chance in Minute 20 zu notieren, als Arian nach einem Eckball 3m vor dem Kelsterbacher Tor zum Kopfball hochstieg und nur Millimeter über die Querlatte köpfte. Im Gegenzug dann eine ähnliche Szene jedoch diesmal im Strafraum unserer Jungs. Hier jedoch konnte Alex mit all seiner Routine die scharfe Flanke wegköpfen.

Nach dem Seitenwechsel versuchten unsere Jungs erneut Druck aufzubauen und kamen nach einem Eckball in der 27.Minute erneut gefährlich vor das Kelsterbacher Tor. Jedoch fehlten Arian auch diesmal bei seinem Kopfball einige Zentimeter zum Torerfolg, was wohl im kommenden Training einige Übungen am Kopfballpendel nach sich ziehen dürfte. In Minute 30 dann ein kurzer Mangel an Konsequenz, der in solchen Spielen gegen Spitzenmannschaften wie Viktoria Kelsterbach eben bestraft wird. Christian, Arian und Alex gelang es zu dritt nicht den Kelsterbacher Flügelspieler vom Ball zu trennen, welcher bis zur Grundlinie durchmarschierte, den Ball gezielt in die Mitte in den Rücken der Abwehr passte und der Teamkollege nur noch einschieben musste (1:1). Unsere Jungs ließen sich davon jedoch im Stile einer Spitzenmannschaft nicht beeindrucken und spielten munter weiter nach vorne. Nach einem Traumpass von Leader Jacob, welcher sich nach einem Ellenbogenhieb auf die linke Gesichtshälfte tapfer durch das Spiel kämpfte, lief Christian allein auf das Kelsterbacher Tor zu und konnte nur unter Zuhilfenahme beider Arme vom Verteidiger gestoppt werden (31.Minute). Dieses aus meiner Sicht klare Foulspiel hätte mit einem Elfmeter bestraft werden müssen. Der Schiedsrichter jedoch entschied sich weiterspielen zu lassen und verwehrte uns somit die Chance auf die erneute Führung. Keine 30 Sekunden danach jedoch spielte sich eine identische Szene im Strafraum unserer Jungs ab, welche ebenfalls einen Elfmeter, an dieser Stelle für Kelsterbach, hätte nach sich ziehen können. Der Schiedsrichter blieb seiner großzügigen Art jedoch treu und entschied sich weiterspielen zu lassen. In Minute 33 schlug dann die Stunde von David, welcher einen Freistoß aus rund 25m Entfernung exzellent im linken Winkel des Kelsterbacher Tors einschlagen lies (1:2). Die Überstunden bei ruhenden Bällen im Training machten sich hier also mit seinem nun schon 16.Saisontor bezahlt. Jedoch war die Partie noch nicht gelaufen, denn das Spiel ist bekanntlich erst dann zu Ende wenn der Schiedsrichter abpfeift und Kelsterbach hatte noch ein Ass im Ärmel. Nach einem unglücklich entstandenen Freistoß gut 20m konnte Kelsterbach mit einem gewieften Trick die Neuenhainer Defensive eiskalt überraschen und den Ausgleich erzielen (40.Minute). Beide Teams starteten eine Schlussoffensive, welche jedoch auf beiden Seiten keine ernstzunehmenden Torraumszenen mehr nach sich zog.

So endete die Partie unter dem Strich verdient mit 2:2 (Hinspiel 5:1 für Kelsterbach !!!) und beide Teams durften sich über den Punktgewinn verdienter Maßen freuen. In der kommenden Woche wartet auf unsere Jungs der wohl schwerste Gegner der Saison, der VfB Unterliederbach 2, welche den Bestand der Serie (10 Spiele ohne Niederlage) aufs übelste zu strapazieren versuchen wird. Hoffen wir also an dieser Stelle schon mal, das unsere Jungs, das Trainerduo und auch alle Fans in der kommenden Woche Zeugen eines überragenden Spiels mit glücklichem Ausgang für Schwarz Gelb (ohne Anspielung auf das Spitzenspiel der Bundesliga, Samstag 18:30 zu sehen !!!).

NB

20.11.2012

 

-Schwarz-Gelbe Walze überrollt die SG Bad Soden-

 

SG Bad Soden - FV 08 Neuenhain     4:7

 

FC Schalke 04 - Borrusia Dortmund, Lazio Rom - AS Rom, ManchesterUnited - ManchesterCity oder FC Brcelona - Real Madrid. Das sind die großen Momente im Fußball. Wenn alle Beteiligten Wochen vorher auf diese Spiele hin fiebern und Stimmung immer hitziger wird, bis zu dem Punkt das die Luft zu knistern beginnt. Am Dienstag den 20.11.2012 war es soweit, das Revierderby SG 1908 Bad Soden - FV 08 Neuenhain der Saison 2012/13 ging auf Sodener Territorium in die erste Runde.

Die Ausgangssituation hätte nicht brisanter sein können und die Tabelle lies nur wenig Spielraum für Spekulation und Hochrechnung, da beide Teams nur 2 Punkte voneinander trennte. Die Fakten lauteten wie folgt. Unsere Jungs auf dem dritten Tabellenplatz konnten mit einem Sieg heute den 3.Platz gegen die Sodener verteidigen und gingen hochmotiviert mit einer unglaublichen Siegesserie von 8 Spielen in die Partie. Die Sodener hatten mit einem Sieg die Chance an uns vorbei zu ziehen und konnten zuletzt mit starken Ergebnissen gegen Kelsterbach und Schloßborn überzeugen.

Das Spiel wurde pünktlich um 17:30 unter der Leitung von Tan Duman eröffnet und unsere Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, Christian, David, Philip) begannen mit den mitgereisten Fans im Rücken von „unten nach oben“. Die Unterstützung der Fans gilt es an dieser Stelle besonders hervorzuheben, da sie das Auswärtsspiel mit dem zahlreichen Erscheinen und den mitgebrachten Fanartikeln („Die Tröte“) zu einem gefühlten Heimspiel machten. Unsere Jungs begannen enorm druckvoll, störten wie gewohnt früh und brachten schnell Sicherheit in das eigene Aufbauspiel. So waren auch die ersten Torschüsse des Spiels auf unser Konto zu verbuchen (Arian 1.Minute, David 2.Minute). Bad Soden hatte Probleme in das Spiel zu kommen und verlor die Bälle meist schon früh auf dem Weg nach vorn. Dies nutzte David mit einem seiner, bei den Gegnern gefürchteten, Flügelläufe aus, als er über links nach innen zog und kompromisslos zum 1:0 ins kurze Eck schoss (6.Minute). Sichtlich überrascht von dem starken Auftritt unserer Jungs, verunsicherte der Gegentreffer das Team des Erzrivalen sichtlich, sodass nun noch viel weniger zusammenging. So gelang Philip, in Folge seines in dieser Situation grandiosen Stellungsspiels, nach einem Schuss von Arian aus dem Halbfeld, der verdiente Treffer zum 2:0, da der Torhüter den Ball nur nach vorn hat abprallen lassen können (9.Minute). Bad Soden wurde in Folge des frühen Rückstands nun deutlich aktiver und kam über den Kampf ins Spiel. Nach einem Abstimmungsproblem in der Neuenhainer Defensive, gelang den Sodenern sogar der 2:1 Anschlusstreffer (14. Minute). Kurz vor der Halbzeit verteilte unsre sonst fehlerfreie Defensive ein weiteres Geschenk, welches der Bad Sodener Flügelspieler dankend annahm und den 2:2 Ausgleich schoss. Bitter bis hierhin, dass die einzigen Fehler die unsere Jungs sich bis hierhin geleistet hatten beide eiskalt bestraft wurden.

Nach dem Seitenwechsel begannen unsere Jungs wieder wie in der ersten Hälfte und fanden einen Gegner vor, der sich geistlich noch in der Kabine befand. Der heute vor Spielwitz strotzende Stürmer Philip konnte somit einen Aussetzer des Sodener letzten Manns kurz nach Wiederanpfiff eiskalt ausnutzen und die erneute Führung herstellen (27.Minute). Wenig später setzte sich Christian stark auf rechts durch und brachte eine scharfe Flanke in Richtung kurzer Pfosten, welche der Bad Sodener Keeper enorm unglücklich ins eigene Tor lenkte (28.Minute). Nun völlig von der Rolle gelang Bad Soden nahezu nichts mehr. Nach einem klasse Steilpass von Jacob geschah das Highlight dieses Abends, die Geburt von PHILIPINHO. Philip nahm den Ball elegant mit dem Außenriss mit, lies zwei Sodener Verteidiger mit geschickten Körpertäuschungen aussteigen, ehe er an der Grundlinie entlang Nummer drei und vier in brasilianischer Manier vernaschte und zur Krönung dieser Aktion durch die Beine des Sodener Keepers auf 5:2 erhöhte (30.Minute). Damit schürte er den ersten Dreierpack seiner Kariere und steht in der bisherigen Saison bei 8 Treffern in 6 Spielen (Quote 1,33 !!!).

Nun hatte man allerdings die Sodener Wut geschürt und das Spiel wurde hitziger. In dieser Phase des Spiels konnte das Team vor allem auf die starken zentralen Mittelfeldspieler um Capitano Jacob, Führungsspieler Arian und Alex, die „Viererkette in einer Person“ bauen. Alle drei erledigten ihren Job, welcher sich heute hauptsächlich auf die Defensivarbeit beschränkte, vorbildlich. Jacob und Arian meldete den Sodener Topstürmer (7 Treffer gegen Kelsterbach) vollständig ab und Alex klärte nahezu alle Bälle, die doch irgendwie durchkamen, in seiner gewohnt souveränen und abgeklärten Art. Auch Keeper Moritz war es zu verdanken, dass der drei Tore Vorsprung lange Bestand hatte. Erst in Minute 40 gelang es Soden einen stark vorgetragenen Konter kaltschnäuzig zu Ende zu spielen, womit sie auf 5:3 verkürzten. Das Spiel schien entschieden doch dann feuerte ein Sodener Mittelfeldspieler einen Sontagsschuss aus der zweiten Reihe ab, welcher alles nochmal spannend machte, da er Soden auf 5:4 ran brachte (49.Minute). Keeper Moritz war beim dem Schuss aufgrund eingeschränkter Sicht auf den Ball chancenlos. Im Folgenden kam noch einmal mächtig Diskussionsstoff auf, als Schiedsrichter Tan Duman allen Ernstes meinte, aufgrund der Auswechselungen, welche überraschender Weise auch heute alle fliegend verliefen, 3 Minuten nachspielen zu lassen. Jedoch währte der Ansporn der Sodener nochmal alles zu geben nur kurz, da David mit einem klasse Distanzschuss ins linke Eck aus rund 14m Entfernung den Sack zu machte (50. +1 Minute). David war es auch der eine kurz darauf folgende Ecke präzise in den 16ner zu Christian brachte, der den Ball auf artistische Art und Weise zum 7:4 Endstand im Tor unterbrachte (50. +3 Minute). Beide schnürten somit heute einen Doppelpack.

Nach der sehr schmeichelhaften Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter letzten Endes die Partie ab und eröffnete dem grenzenlosen Jubel unser Jungs, des Trainerteams und der mitgereisten Fans die Türen. Mit einer klasse Leistung ALLER Akteure (an dieser Stelle gilt es auch Julian, Jin, Benjamin und Mark zu erwähnen, welche nach ihren Einwechslungen genau wie alle andern alles gaben und sich dabei sogar über die schmerzgrenze hinaus für das Team einsetzten) festigt unser Team den dritten Tabellenplatz und hat sich mit dem nun 9ten Sieg in Folge die perfekte Ausgangsposition für den Angriff auf die Tabellenführung gesichert. In den kommenden zwei Spielen (Kelsterbach und Unterliederbach) wird sich zeigen ob dieser erfolgreich sein wird.

NB

13.11.2012

 

FV 08 Neuenhain - SV ISF Sindlingen     4:1

 

Am Dienstag den 13.11.12 traf unsere E1-Jugend im 11.Saisonspiel auf die Mannschaft des ISF Sindlingen. Ein Spiel der Gegensätze kündigte sich im Voraus an. Unsere Jungs mit einer „Münchner“ Serie von 7 Siegen in Folge im Rücken gegen die Mannschaft des ISF Sindlingen, welche auf dem vorletzten Tabellenplatz stehend gegen die rote Laterne ankämpften. So war unsern Jungs die Favoritenrolle also ganz klar vor Spielbeginn zugeschrieben worden.

Die Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Jin, David, Julian, Arian) begannen von rechts nach links und spielten dementsprechend auf die heimischen Fans auf der Osttribüne zu. Das Trainer Team setzte auch heute die Rotation, welche bei den zahlreichen Englischen Wochen mit Sicherheit ein kluges unterfangen ist, weiter fort. Heute durften die etablierten Stammkräfte Philip und Christian die Partie von außen beobachten. Unsere Jungs begannen wie es nicht anders zu erwarten war gewohnt enorm druckvoll, spielfreudig und impulsiv. So musste der Sindlinger Schlussmann bereits nach 4 Minuten das erste Mal hinter sich greifen, als Arian nach einer Hereingabe von David überhaupt keine Probleme hatte den Ball im Tor unterzubringen. Eben dieser starke Arian war es auch, der 2 Minuten später mit all seiner Übersicht den Ball am 16ner zu Jacob spielte, welcher kurz den Kopf hob und aus rund 13m einen unhaltbaren Schuss haargenau im linken Lattenkreuz platzierte. Es ging weiter Schlag auf Schlag. David nutze einen Fehler in der Sindlinger Hintermannschaft, war gedanklich schneller als der Rest der Defensive, fackelte nicht lange und drosch den Ball aus 7 Metern eiskalt ins Sindlinger Tor. Nun begann das Trainerteam einige Wechsel vorzunehmen, was das Spiel der eigenen Mannschaft enorm ändern sollte. Da nun eine „Sieben“ auf dem Platz stand, die in der Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte, war es für alle schwer sich aufeinander einzustellen, was viele leichtsinnige Abspielfehler zufolge hatte. Diese Fehler führten letztendlich dazu, dass selbst die erfahrensten und routiniertesten auf dem Platz aus der Ruhe kamen und nervös wurden. So musste Moritz einige Male auf sich alleingestellt glänzende Paraden auspacken, um den Sindlinger Anschluss zu verhindern.

Nach dem Seitenwechsel besserte sich das Spiel der Mannschaft kaum. Das Spiel war geprägt von einem enorm langsamen Tempo, was sicherlich auch dem Sindlinger Spielstil geschuldet war. Mit diesem Aggregatzustand konnten sich unsere Jungs nicht abfinden, man hatte den Eindruck, dass der Spielcharakter unsere Jungs müde und träge machte. So waren außer vereinzelt ungefährlichen Torszenen keine Höhepunkte zu verzeichnen. Erst die Einwechslung von Arian brachte nochmal Feuer ins Spiel. Keine 10 Sekunden auf dem Platz konnte dieser mit seiner ersten Aktion auf 4:0 erhöhen und sich mit seinem 5.Saisontor belohnen. Damit schob er sich in der Scorerliste auf Platz drei, belohnte sich für seine zuletzt engagierte Trainingsleistung. Der zweite Protagonist der Schlussphase war Keeper Moritz, der noch einige fahrlässige Aktionen seiner Vorderleute zu entschärfen hatte. Dafür hätte er sich die „0“ am Ende des Spiels redlich verdient gehabt. Jedoch konnte er in der 50.Minute einem Sindlinger Schuss aus 2 Metern nichts entgegensetzen und war chancenlos. Trotz alledem darf er sich mit Arian über den „Men of the Match“ Titel zu Recht freuen.

Als Fazit des Spiels steht der Fakt, dass unsere Jungs die Siegesserie der neuen Trikots auf nun 8 Siege in Folge ausbauten, was den dritten Tabellenplatz nach sich zieht. Nach dem Trainingslager am Samstag wartet dann das wichtigste Spiel der Saison, das Derby in Bad Soden, auf unsere Jungs.

NB

10.11.2012

 

Hallenrunde Teil 1

 

Germania Weilbach - FV 08     0:0

FV 08 - Germania Okriftel       0:1

1.FC Eschborn - FV 08            1:2

FV 08 - TuS Hornau 2             1:0

 

Am Samstag den 10.11.12 begann für unsere Jungs und Mädels offiziell die Hallenrunde mit dem ersten Spieltag in der Schwalbacher Sporthalle der AES. Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best musste auf drei Stammkräfte verzichten und die so entstandene Lücke bestmöglich zu schließen. Jedoch gab es auch die sehr erfreuliche Nachricht, dass Tobias ab dem heutigen Tag spielberechtigt war und so sein Pflichtspieldebüt geben durfte.

Das Turnier begann mit etwas Verzögerung, da die Jugendmannschaft der SG Sossenheim unentschuldigt nicht zum Turnier antrat. So durften unsere Jungs gleich das zweite Spiel des Turniers bestreiten; der Gegner hieß Germania Weilbach. Das Spiel verlief ohne die großen Höhepunkte und war dementsprechend mit der Überschrift „Devensivarbeit Top, Offensiveffizienz Flop“ zu versehen und endete dementsprechend nach 12 Minuten 0:0. Einzige nennenswerte Szene der Partie war der Lattenschuss von David, weswegen man wohlwollend eher von einem ungerechten Unentschieden aus Sicht unserer Jungs hätte sprechen können.

Die zweite Partie bestritt unser Team gegen Okriftel. Das Spiel war im Vergleich zum vorherigen deutlich ansehnlicher, zeichnete sich durch ein recht hohes Tempo beider Mannschaften aus und hatte letztendlich den glücklicheren Ausgang für Okriftel, welche in der 11.Minute den 1:0 Siegtreffer erzielten, was unter dem Strich sicher nicht unverdient gewesen ist.

Vor Partie drei gab es eine kleinere „Krisensitzung“, in welcher das Trainerteam versuchte den Jungs die heute wohl scheinbar vorhandene Offensivblockade zunehmen. Hoch motiviert machte sich das Team also auf in das dritte Spiel, wo der Gegner 1.FC Eschborn hieß, ein Gegner, den man in der Liga erst vor kurzem geschlagen hatte. Nun spielte das Team frecher auf, störte den Gegner schon bei der Ballannahme und drängte in dauerhaft in die eigene Hälfte. Dies zahlte sich auch gleich im ersten Anlauf aus, als Philip über rechtskommend den gut postieren Jacob auf links sah, abspielte und Jacob den Ball in seiner gewohnt abgebrühten und souveränen Art über die Linie drückte. Wenige Minuten später wieder Jacob, der einen traumhaften Steilpass in die Spitze auf David spielte, welcher im 1:1 gegen den Torhüter die Nerven behielt und die Führung auf 2:0 ausbaute. Kurz vor Schluss gab es dann nochmal einen Aufreger, als Moritz einen Schuss der Eschborner im Gewühl letzten Endes unter Kontrolle bringen konnte, der Unparteiische jedoch wohl mit seinen geschulten Adleraugen aus rund 20m Entfernung durch die Spieler und den Torpfosten gesehen haben muss, wie der Ball hinter der Linie gewesen sei und das Tor gab. Jedoch konnte das den Sieg unserer Jungs nicht verhindern.

Im letzten Spiel wartete nun der wohl stärkste Gegner des Turniers die TuS Hornau 2, welche alle drei Partien für sich entscheiden konnte. Zu sehen war eine starke Leistung des Teams, welches wieder viel Druck auf den Gegner ausübte. Beispielhaft hierfür war das Pressing von Philip, was einen unsauberen Hornauer Rückpass zur Folge hatte, welcher missverständlicher Weise vom Keeper falsch interpretiert wurde und zum Eigentor führte. Hier ist in keinster Weise von glücklicher, sondern vielmehr von erzwungen Führung zu reden. Unsere Jungs spielten klasse auf. Vor allem Julian und Jin machten einen klasse Job, waren enorm flink, bissig und man spürte, dass sie einfach jeden Ball erobern wollten. Aber auch alle andern Akteure des heutigen Tages, welche bislang noch keine Erwähnung fanden (Benjamin, Tobias, Kian und Marc) machten tolle Spiele, hängten sich mit allem was sie hatten rein und trugen einen maßgeblichen Anteil zu den erlangten Erfolgen bei. So endete die letze Partie mit 1:0 für unser Team und zu Buche Stand der 2.Platz am heutigen Spieltag, welcher die ersten wichtigen Punkte für die Hallenrunde einbrachte.

NB

06.11.2012

 

FV 08 Neuenhain - TV Wallau     6:2

 

Am Dienstag den 06.11.2012 trafen sich unsere Jungs und Mädels um 17:00 Uhr in der Abenddämmerung am Neuenhainer Sportplatz um das verlegte Heimspiel gegen Wallau anzutreten. Unsere Mannschaft, die sich durch die Siegesserie der neuen Trikots (6 Siege in Folge) mitlerweile auf den 4.Tabellenplatz vorgekämpft hat, ging heute als klarer Favorit in das Spiel. Der Gegner aus Wallau gewann am vorherigen Spieltag mit 6:4 in Wildsachsen, hatte jedoch bislang eine eher durchwachsene Saison zu verzeichnen. Das Spiel stand zudem unter einem besonderen Stern, da unsere Jungs mit einem Sieg heute am Erzrivalen Bad Soden vorbeiziehen könnte, da diese ein Spiel mehr auf ihrem Konto hatten.

Pünktlich um 18:00 Uhr betraten die beiden Mannschaften das mit Flutlichterhellte Spielfeld und nahmen ihre Formation ein. Die Partie war eröffnet und unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Arian, Christian, David und Philip) begannen von „unten nach oben“ und spielten demnach mit der heimischen Osttribüne im Rücken. Das Spiel begann schleppend und unser Team spielte ohne Ideen nach vorne. Zudem kam eine sehr mangelhafte Passgenauigkeit, welche viele Ballverluste im Aufbauspiel nach sich zog. Trotz alledem gelang David nach rund 15 Minuten der 1:0 Führungstreffer mit einer sehenswürdigen Einzelaktion im „CR7-Stil“, als er sich über seine linke Seite im Dribbling durchsetzte, nach innen zog und mit einem Flatterball unhaltbar oben links ein netzte. Im Gegenzug gab es einen Eckball für die Gäste bei welchem die Zuordnung unserer Hintermannschaft in keinster Weise stimmte. So köpfte der Wallauer Stürmer wuchtvoll unbedrängt zum Ausgleich ein. Unseren Jungs fiel es weiterhin schwer das Spiel zu machen. Vor allem Moritz im Tor, welcher 3 tolle Paraden zeigte und Alex unserm letzten Mann, der mal wieder 100% seiner 1:1 Duelle gewann, war es in dieser Phase zu verdanken, dass das 1:1 zunächst bestand hatte. So war es wieder eine Einzelaktion vom heute starken David, welche zur Pausenführung führte. Diesmal konnte er sich am 16ern den Ball erkämpfen und die beiden Wildsachsener Verteidiger ins Leere laufen lassen. So war es ein leichtes für ihn den Ball in die rechte Torecke, vorbei am Torhüter zu schieben.

Nach dem Seitenwechsel und einer ausführlichen Fehlerbesprechung in der Kabine kam unser Team gestärkt und voller Spielfreude aus der Kabine. Man sah allen Akteuren nun schon an der Körpersprache an, dass sie der zweiten Hälfte ihren Stempel aufdrücken wollten und genau das taten sie im folgendem. So brachte Jacob eine perfekt getretene Ecke auf den am langen Pfosten postierten Philip welcher sich wie „Diego Forlàn“ in seinen besten Tagen hochschraubte und den Ball auf sensationelle und entzückende Weise zur 3:1 Führung ins Tor köpfte. Nun begann der Torjubelchoreograph Philip zu zeigen, was er diese Woche einstudiert hatte, lief zu Arian und lies sich vor den Augen der heimischen Fans den Schuh polieren (siehe Foto unten). Wenige Minuten später brachte Christian, der in dieser Phase des Spiels eine überragende Leistung im linken Mittelfeld zeigte, einen Ball in die Mitte zu Magdalene, welche den Ball in aller Seelenruhe kontrollierte, den Kopf hob und präzise in die rechte Ecke einschob und dem Torhüter so keine Chance ließ. So machte sie ihr zweites Tor hintereinander und machte die Trainer auf bislang ungeahnte Offensivqualitäten aufmerksam. Wallau kämpfte weiter und warf sich mit allem was sie hatten in dieses Spiel. Es war jedem der Spieler anzusehen, dass man hier in Neuenhain etwas zählbares mitnehmen wollte. Und eben dieser Kampfgeist brachte sie nochmal in die Partie, als sie in der 40.Minute im Gewühl am 16ner das 4:2 erzielten. Torhüter Moritz, der bis zu diesem Zeitpunkt schon einige tolle Aktionen zeigte, war bei beiden Toren ohne Abwehrchance und gewisser maßen von den Vorderleuten alleingelassen. Unser Team spielte jedoch jetzt ihr eigenes Spiel, lies sich von dem Wallauer Anrennen nicht beirren und konterte geschickt mit schnellem Umschaltspiel im Stil der „Frankfurter Eintracht“. Ebenso ein Konter brachte in der 45.Minute das 5:2 als Capitano Jacob vor dem Wallauer Tor einen kühlen Kopf behielt und lies sich sein 9.Saisontor nicht nehmen. Zwei Minuten später erhöhte der nun wieder eingewechselte David sogar auf 6:2, machte seinen zweiten Dreierpack in der laufenden Saison perfekt und lies das schon „magische Orakel“ von Trainer Nico wahr werden, welcher bislang bei allen Versuchen (Höchst, Eschborn, Wallau) die Anzahl von Davids Toren zu tippen richtig lag.

Nach einer Minute Nachspielzeit wurde das Spiel abgepfiffen und dem Jubel über den 7.Sieg infolge, dem Ausbau der Siegesserie der neuen Trikots und dem eroberten 3.Tabellenplatz konnte freien Lauf gewährt werden. Im nächsten Spiel gegen Sindlingen kann der 3.Tabellenplatz vor dem Revierderby in Bad Soden gefestigt werden. Davor jedoch wartet der Beginn der Hallenrunde auf unsere Jungs.

NB

03.11.2012

 

FV 08 Neuenhain - SV Fischbach     3:1

 

Am Samstag den 03.11.2012 trafen sich unsere Jungs und Mädels um 12:00 Uhr unter britischen Wetterverhältnissen auf der heimischen Sportanlage am Sauerborn um das zweite Heimspiel der Woche zu bestreiten. Auf dem Papier war es das Spiel der Gegensätze. Der Gast aus Fischbach verlor die letzten beiden Spiele und kassierte in diesen 17 Gegentore, was 8 ½ pro Spiel entspricht. Unsere Jungs hingegen waren seit 5 Spielen ungeschlagen und auf der Welle des Erfolgs auf den vierten Tabellenplatz gespült worden. Wollte man also vor der Partie eine Prognose abgeben, sprach alles für unsre Jungs.

Die Partie wurde pünktlich um 13 Uhr im weiter anhaltenden Regen angepfiffen. Unsere Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, David, Christian, Philip) begannen, auf die heimischen Fans zu spielend, von „oben nach unten“ und begannen mit der erwartet breiten Brust. Der Gegner aus Fischbach fand in der Startphase überhaupt nicht in die Partie und konnte dem Neuenhainer Kombinationsspiel nichts entgegensetzen. Unsere Jungs spielten mit wenigen Kontakten und überbrückten dementsprechend schnell das Mittelfeld. Antreiber und Protagonist dieser fulminanten Startphase war Kapitän Jacob, welcher für seine Mannschaftskollegen immer anspielbar war, viele Wege ging und einen Traumpass nach dem andern spielte. So hatte Fischbach in den ersten 10 Minuten mehrere Male Glück, dass David (4.Minute), Philip (6.Minute) und Arian (7.Minute) im Abschluss das nötige Glück nicht hatten und das Tor knapp verfehlten. Jedoch geschah nun etwas, was im Fußball so oft geschieht und was den Fußball so faszinierend macht. Der erste Fischbacher Offensivzug führte zur überraschenden Führung der Gäste. Unsere Hintermannschaft war bei diesem Gegentor führ einen kurzen Moment nicht konzentriert und wurden dafür eiskalt bestraft (7.Minute). Im folgenden Spielabschnitt zeigte unser Team eindrucksvoll die Eigenschaften einer Spitzenmannschaft. Vollkommen unbeeindruckt von der Fischbacher Führung spielten sie weiter ihr eigenes Spiel und erarbeiteten sich weiter Chancen. In der 10.Minute brachte eine Standartsituation letztendlich den notwendigen und mehr als verdienten Ausgleich, als David einen Eckball auf den langen Pfosten brachte, wo Arian vollkommen frei den Ball über die Linie drücken konnte. Auch hier zeigte das erfolgsbringende „Abfausten“ mit Trainer Nico vor Spielbeginn, welches bislang immer einen Treffer von Arian nach sich zog, wieder Wirkung. Weiter druckvoll aufspielend konnte David sich auf links gegen zwei Fischbacher im Dribbling durchsetzen, den Ball zu Jin in den Rückraum spielen, welcher den Ball annahm, sich ein Herz nahm und abschloss. Der Schuss nahm jedoch eine nicht zu erwartende Flugbahn, da ein Fischbacher Verteidiger den Ball ins eigene Tor abfälschte und somit unser Team in Front brachte. Ein weiterer Eckball kurz vor Ende der ersten Hälfte, welcher wieder von David hereingegeben wurde, landete bei Jacob welcher den Ball mit all seiner Klasse mit dem Knie über die drückte. Für David war es der 13.- und für Jacob der 10. Scorerpunkt; zwei Topscorer unter sich bei diesem Tor. Der absolut verdiente Pausenstand von 3:1 war somit gebildet.

Nach dem Seitenwechsel begann das Spiel einen neuen Aggregatzustand anzunehmen. Die Fischbacher, welche mit dem Spielstand sichtlich unzufrieden waren, begannen nun aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen und erhöhten die Laufbereitschaft exponentiell. So wurde der Ideengeber und kreative Kopf Jacob nun häufiger durch harte zum Teil auch unsportliche Tacklings gestoppt und musste schließlich sogar verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dies Tat dem Spiel unserer Jungs nicht gut und es fehlten zunehmend die Ideen nach vorn. So beschränkte sich das Team weitestgehend auf die Devensivarbeit, was jedoch einige Chancen der Fischbacher nach sich zog. So schlug in der Schlussviertelstunde die Stunde von Moritz, welcher einen Schuss der Fischbacher nach dem andern mit zum Teil sehenswerten Paraden unter tosendem Applaus der hinter ihm liegenden Neuenhainer Osttribüne, abwehrte und die zwei Tore Führung weiter aufrecht erhielt. Tim und Christian hätten den Spielstand mit ihren Konterchancen in Minute 46 und 48 noch höher ausfallen lassen können. Am Ende blieb es jedoch beim unter dem Strich verdienten Sieg unserer Jungs. Der 6.Sieg in Folge ist perfekt, die Serie der neuen Trikots hält weiterhin an und am Dienstag kann uns mit einem Sieg gegen Wallau der Sprung auf den dritten Platz gelingen, da der Erzrivale Bad Soden sein Spitzenspiel gegen Unterliederbach mit 6:1 verloren. Somit ist der Kampf mit den großen drei der Liga erfolgreich angenommen worden und kann in den kommenden Wochen weiter fortgeführt werden.

NB

30.10.2012

 

FV 08 Neuenhain - 1.FC Eschborn     6:4

 

Am Dienstag den 30.10.2012 trafen sich unsere Jungs und Mädels um 16:45 Uhr am heimischen Sauerborn um das Topspiel gegen den 1.FC Eschborn anzutreten. Das Spiel hatte in jeder Beziehung den Topspielcharakter. Zwei Mannschaften die sich vom objektiven Bild der bisherigen Ergebnisse auf einem Level befanden und in der Tabelle dementsprechend auch nur 1 Punkt auseinander liegend auf Platz 5 (1.FC Eschborn) und Platz 6 (FV08 Neuenhain) zu notieren waren. Von daher war es im vornherein nicht möglich einen Favoriten auszumachen, was jedoch versprach, dass es eine offene und spannende Partie werden sollte.

Das Spiel wurde pünktlich um 17:30 angepfiffen und bereits in der 1.Minute musste Moritz einen Eschborner Distanzschuss abwehren, was ihm jedoch überhaupt keine Probleme bereitete, was mit Sicherheit auch dem fachgerechten Aufwärmen durch 1.Mannschaftstorwart Luca Ameri zu verdanken war. Unbeeindruckt von dieser ersten Eschborner Annäherung begann die Startsieben (Moritz, Alex, Arian, Jacob, Christian, David, Philip) jedoch im Gegenzug sofort das Heft in die Hand zu nehmen. Nachdem sie über längere Ballbesitzphasen die gewohnte Ruhe im Aufbauspiel entwickelt hatten, gab es eine Reihe hochkarätiger Chancen. In Minute 7 konnte der Eschborner Keeper einen Schuss von Philip nur zur Ecke klären, in Minute 8 stand nur der Pfosten zwischen Jacobs 8tem Saisontreffer und in Minute 9 und 12 parierte der Eschborner Schlussmann zwei tolle Distanzschüsse von David glänzend. Die Führung für unser Team lag nun in der Luft und musste zwangsläufig fallen. Nach einem tollen Dribbling von David, täuschte dieser zunächst einen Schuss an und ließ den Gegner ins Leere laufen, sah dann aber den besser postierten Arian und spielte mannschaftsdienlich ab. Arian verwandelte den Ball mit einer gekonnten Direktabnahme und ließ dem Torhüter beim Schuss in den Winkel überhaupt keine Chance. Das 1:0 führte jedoch dazu, dass unsere Jungs nun begannen etwas kürzer zu treten, was der Gast aus Eschborn nach einem Eckball eiskalt ausnutzte und in der 19.Minute zum 1:1 ausglich. Was nun geschah zeigt die Moral unserer Mannschaft, die sich im Lauf der Saison herausgebildet hat. Sofort in der Lage den Schalter umzulegen nahm David über links wieder ein 1:1 auf, ließ den Gegner wieder gekonnt mit einer Körpertäuschung aussteigen und zirkelte den Ball aus spitzem Winkel, wie ein echter Goalgetter, zum 2:1 ins lange Eck (21.Minute). Nach einem Eckball in der 24. Minute konnte sich der eingewechselte Julian im Gewühl den Ball erkämpfen, sich gegen 3 Mann und den Torwart durchsetzen und den Ball mit vollem Einsatz auf den ebenfalls gerade ins Spiel gekommenen Jin bringen, welcher die Ruhe behielt und den Ball zum 3:1 Pausenstand über die Linie schob. Mit seinem 1.Saisontor unterstrich er hiermit seine zuletzt überragende Trainingsleistung und gab seine Empfehlung beim Trainerteam ab.

Nach dem Seitenwechsel kamen unsere Jungs und Mädels enorm Selbstbewusst aus der Kabine und setzten den Gegner auf der Stelle unter Druck. So gelang es dem eingewechselten Geburtstagskind Magdalene im Pressing den Ball zu erobern, was zur Folge hatte, dass sie allein auf das Eschborner Tor zu lief. Ruhig und entschlossen legte sie sich den Ball auf ihren starken Fuß, schaute den Eschborner Schlussmann aus und schob das Leder unhaltbar in die linke Ecke und machte sich mit ihrem 1.Pflichtspieltor überhaupt ihr wohl schönstes Geburtstagsgeschenk und erhöhte auf 4:1 (26.Minute). Nun begann das Team jedoch ein wenig sorglos zu werden, begann offensiven „Hurrafußball“ zu spielen und verlor in der Defensive zunehmend die Ordnung. So kam Eschborn innerhalb kurzer Zeit zu mehreren Chancen, was das 4:2 und 4:3 (27.-33. Minute) nach sich zog und das Spiel wieder spannend machte. Nun schlug die Stunde von Kapitän Jacob, welcher die Ordnung durch seine Präsenz wieder herstellte und sein über das ganze Spiel hinweg grandioses Defensivverhalten nochmals steigerte und viele Löcher in der Hintermannschaft stopfte. Desweiteren verzweifelten die Eschborner Offensivleute an der Neuenhainer „1 Mann Mauer“ Alex, welcher in dieser Phase des Spiels alle Zweikämpfe für sich entschied. Dies bildete die Grundlage für eine geordnete Schlussoffensive, welche mit dem entzückenden Tor von Philip (35. Minute), was einen eingeübten Torjubel zur Folge hatte, sowie dem zweiten Tor von David (45. Minute), der sich somit mit 8 Treffern wieder an die Spitze der Torjägerliste schiebt, die Spielentscheidung brachte. Das 6:4 von Eschborn in Minute 47 ist somit unter dem Punkt Ergebniskosmetik zu verzeichnen.

Somit geht unser Team mit einer couragierten Leistung als Sieger aus dem Topspiel hervor und steht nun nach 5 Siegen in Folge mit 15 Punkten auf dem 4.Tabellenplatz. Die Basis für den Angriff auf die Top 3 der Tabelle ist somit bereitet. In den kommenden Spielen gegen Fischbach und Wallau kann dieser Angriff dann gestartet werden. Die erfreuliche abschließende Information am Rande ist, dass die Siegesserie der neuen Trikots mit dem Sieg heute weiter anhält.

NB

10.10.2012

 

SG Wildsachsen - FV 08 Neuenhain     1:4

 

Am Mittwoch den 10.10.2012 trafen sich unsere Jungs um 17:00 an der Bad Sodener Hasselgrundhalle um sich auf den langen Weg in den Hintertaunus zum 4.Auswärtsspiel der Saison zu machen. Der Gegner, die SG Wildsachen, war aufgrund ihres Vorletzen Tabellenplatzes, der bescheidenen Tordifferenz und der bisherigen Ergebnisse als Außenseiter in die Partie gegangen. Demnach gingen wir als Favorit, wie auch schon in der Woche zuvor in Höchst, in das Spiel.

Das Spiel wurde pünktlich um 18:30 von einem Vereinsmitglied der SG Wildsachsen angepfiffen. Unsere Jungs begannen enorm Dominant und Selbstbewusst. Es zeichnete sich schon in den ersten Minuten ab, dass der Gegner nahezu chancenlos sein würde, da wir 80 Prozent Ballbesitz hatten und sich das Spiel fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte abspielte. So folgte in Minute 4 der erste Torschuss von Christian, welcher nach einem Querpass das Tor um gut zwei Meter verfehlte. Nach einer eingespielten Ballstafette im Mittelfeld, gelangte der Ball in der 8ten Minute durch einen Pass von Arian zu Kapitän Jacob, welcher frei am 16ern stand, kurz den Kopf hob, sah dass der Torwart zu weit in der linken Ecke stand und mit einem präzisen Schlenzer ins rechte Eck zum 1:0 Führungstreffer traf. Bestärkt durch die Führung drehten unsre Jungs weiter auf. In Minute 9 stand Philip plötzlich nach einem langen Ball blank vor dem Tor, welcher jedoch selbst ein wenig überrascht war, dass der Ball ankam und den Ball nicht voll traf was zu folge hatte das er knapp am Tor vorbei flog. Wenig später jedoch machte er dies nach einer tollen Kombination im Mittelfeld besser, als er wieder frei vorm Tor auftauchte, den Torwart gekonnt auskuckte und den Ball sensationell in die rechte Ecke schob. Vorlagengeber war erneut Arian. Zwei Minuten später hätte es fast 3:0 gestanden, als David sich über links mit einem „Ronaldo-Solo“ durchsetzte, mit dem Vollspannschuss aber am hier stark reagierenden Schlussmann scheiterte. Die einzige Schrecksekunde der 1.Hälfte hatten wir in Minute 20 zu verzeichnen, als Arian eine Flanke nur knapp über das eigene Tor klären konnte und fast ein Eigentor erzielte.

Nach dem Seitenwechsel überrumpelten unsere Jungs den Gegner sofort mit einer erneut tollen Kombination über Marc, welcher Christian in Szene setzte der eine präzise Flanke auf Jacob brachte der mit seinem zweiten Tor im Spiel auf 3:0 erhöhte. Nach weiteren Chancen von David und Julian, versuchte sich Philip in der 35. Minute im 1:1 durchzusetzen wurde jedoch unsanft von den Beinen geholt, was einen Freistoß in zentraler Position gut 16 Meter vor dem Tor nach sich zog. David und Jacob stellten sich zum Ball, berieten sich kurz und Jacob machte sich auf in Richtung des rechten Torpfostens. David nahm einige Schritte Anlauf und schoss den Ball wie gewohnt scharf und enorm gefährlich auf das Wildsachsener Tor. Der Keeper lies den Ball nach vorne Abprallen und der aufmerksame Jacob, welcher auf diesen Abpraller gelauert hatte verwertete ihn zum 4:0. Mit diesem Treffer machte er seinen ersten 3er Pack der Saison perfekt und schob sich mit seinem 7ten Saisontreffer auf Platz eins der Torjägerliste. Der heute überragende Jacob war es auch, der 3 Minuten später einen grandiosen Steilpass auf Christian spielte, wie ihn Andrea Pirlo nicht hätte besser spielen können. Christian kontrollierte den Ball und zog entschlossen aus halbrechter Position ab und traf unglücklicherweise nur den Innenpfosten. In Minute 42 konnte die auch heute wieder starke Hintermannschaft um Alex, Magdalene und Moritz einen perfekt gespielten Konter der Wildsachsener nichts entgegensetzen, was das 4:1 nach sich zog. An dieser Stelle gilt jedoch festzuhalten, dass Alex heute wieder nahezu jeden Zweikampf gewann und Magdalene, mit ihrer Lufthoheit, 100 Prozent ihrer Kopfballduelle für sich entschied. Die Schlussphase wurde zum Anrennen unserer Jungs auf das Tor der Wildsachsener. Die Protagonisten dieses Kapitels waren Julian, Philip und Benjamin welche nochmals eine Vielzahl an Chancen hatten um den Endstand noch höher ausfallen zu lassen. Nach 50 Minuten stand es dann aber fest, dass wir mit den 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten durften. Trotz eisiger Temperaturen brach in der Kabine die Feierlaune aus und bei Äpfeln und Laugengebäck wurde lautstark über die Highlights des Spiels reflektiert.

Als Fazit gilt es festzuhalten, dass die „Serie der neuen Trikots“ weiter bestand hat und wir in ihnen nach wie vor jedes Pflichtspiel gewonnen haben. Zu Buche steht nun mit 12 Punkten der 6.Tabellenplatz und der Trend deutet weiterhin nach oben. „Man of the Match“ ist Jacob, welcher mit seinen 3 Treffern maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft beitrug. Nach der Ferienpause wartet der auf dem Papier ebenwürdige Gegner Eschborn im vierten Heimspiel der Saison.

NB

29.09.2012

 

SG 01 Höchst - FV 08 Neuenhain     0:4
 
Am Samstag den 29.09.2012 spielten unsere Jungs bei der SG Höchst ihr 3. Auswärtsspiel der Saison. Wir reisten mit breiter Brust, da wir die letzten beiden Spiele gegen durchaus Kompakte Gegner gewinnen konnten. Zum ersten Mal in der Saison kam uns die Favoritenrolle zu, da die SG Höchst auf dem letzten Tabellenplatz stehend und noch ohne Punktgewinn in einer Krise steckte.  
Das Trainerteam musste auf Kapitän und Leistungsträger Jacob verzichten, sowie auf die in den letzten Spielen so erfolgreiche Sturmspitze Philip, da beide terminlich verhindert waren. Für Jacob rückte Jin, der in den vergangenen Wochen enorm starke Trainingsleistungen gezeigt hat in die Startsieben und im Sturm begann Julian, welcher ebenfalls vielversprechende Trainingseindrücke vor allem im Torabschluss zeigte. Die Kapitänsbinde von Jacob übernahm Arian.
Pünktlich um 13 Uhr wurde die Partie vom Unparteiischen freigegeben und unsere Jungs (Moritz, Alex, Arian, Jin, Christian, David, Julian) begannen von links nach rechts. Das Spiel plätscherte in den ersten 5 Minuten vor sich hin und unseren Jungs gelang es nicht die Vorgaben des Trainerteams, welche eine „aggressive“ und selbstbewusste Startphase vorgegeben hatten umzusetzen. Die Abstände zwischen den Gegenspieler waren viel zu groß, das Zweikampfverhalten zu zurückhaltend und passiv und im Spiel nach vorne war von Ruhe und gezieltem Spielaufbau keine Spur. Man passte sich dem Niveau des Gegners, welche es mit „Hau-Ruck-Fußball“ versuchte weitestgehend an, was für alle Außenstehende eine ziemlich unansehnliche Startphase zu Folge hatte. So dachte sich David wohl nach der alten Fußballregel „Wenn aus dem Spiel heraus nichts läuft muss man es eben aus der Distanz versuchen“ in der 8.Minute, dass er eben genau das versuchte, legte sich den Ball 20 Meter vor dem Tor auf seinen starken rechten Fuß und brachte unser Team durch diesen tollen Schuss mit 1:0 in Front. Am Spiel der beiden Mannschaften änderte dies jedoch nichts und so war es Moritz zu verdanken, der in der 14.Minute mit einer starken Parade das 1:1 verhinderte. Bis zur Pause, blieb das Spiel ohne nennenswerte Szenen.
Nach der Halbzeitansprache des Trainerteams, welche den Jungs vor Augen führte, dass sie hier 2-3 Schippen drauflegen müssen um das Spiel zu gewinnen, besserte sich die Spielweise unserer Mannschaft. Nun gelang es ruhe in den eigenen Spielaufbau zu bringen und vor allem die beiden Außen besser in Szene zu setzten. Über die rechte Seite konnte sich David in der 31. Minute letztendlich mit einem tollen Solo durchsetzen, zog in den 16ner und schloss mit einem Vollspannschuss ins linke Eck zur 2:0 Führung ab. Über David entstand auch die nächste gefährliche Situation, als er einen klasse Diagonalball auf Christian spielte, welcher den Ball nur knapp am Tor vorbeischob (35.Minute). Nach einem Eckball, der zunächst keine Gefahr brachte, gelang es Julian den Ball nochmal scharf zu machen, indem er ihn hoch auf David lupfte, welcher technisch überragend den Ball mit dem Vollspann direkt aus der Luft abnahm und seinen Dreierpack sowie den Titel „Matchwinner“ perfekt machte. Damit schob er sich in der Torschützenliste wieder an Jacob vorbei und steht nun bei 6 Pflichtspieltreffern in 6 Spielen, was seinen Wert für die Mannschaft eindrucksvoll widerspiegelt. Das Spiel war jedoch noch lange nicht vorbei. In der 42. Minute konnte Höchst den Ball nicht entscheidend klären, sodass er Arian 17 Meter vorm Tor vor die Füße rollte, welcher selbstbewusst direkt Abschluss und den Ball zum 4:0 ein netzte und sein 1.Saisontor erzielte. An dieser Stelle gilt es zu erwähnen, dass er seinen Job als Kapitän heute wirklich ordentlich machte und maßgeblichen Anteil am Erfolg der Mannschaft hatte. Kurz vor Schluss sorgte eine Nachlässigkeit im Mittelfeld nochmal dafür, dass Moritz nochmals eine Glanzparade auspacken musste um sich sein

1. „Spiel zu 0“ zu sichern. Einen großen Anteil, dass die 0 am Ende stand, hatte ebenfalls Alex, welcher als letzter Mann heute wieder einen lupenreinen Job machte. Des weiteren muss gesagt werden, dass auch Benjamin und Tim, welche von Beginn zunächst an auf der Bank saßen nach ihren Einwechslungen eine stabile Leistung zeigten. 
So endete die Partie unter dem Strich verdient und auch mit einem in der Höhe gerechtem 4:0 und die „Siegesserie der neuen Trikots“ hält weiter an. Nun sind es drei Siege in Folge was uns am kommenden Wochenende die Chance gibt mit einem Sieg gegen Wallau an die oberen Tabellenplätze anzuknüpfen. Jedoch gilt es zunächst die desolate erste Hälfte aufzuarbeiten und eine Wiederholung einer solchen Hälfte durch gezielte Trainingseinheiten auszuschließen. Alles in allem können jedoch alle in Neuenhain ruhig schlafen und zuversichtlich nach vorne schauen. 
NB

22.09.2012

 

FV 08 Neuenhain - DJK Zeilsheim     5:1
 
Am Samstag den 22.September um 11 Uhr traf sich unsere E1 zum dritten Heimspiel der Saison am Sauerborn um den DJK Zeilsheim zu empfangen. Der Gegner reiste als Favorit an, da er am vorherigen Spieltag gegen den VFB Unterliederbach (2.Tabellenplatz – Stand 15.09) gewonnen hatte. Jedoch war die Stimmung vor dem Spiel enorm gut und alle waren sehr zuversichtlich, da man aufgrund eines spielfreien Wochenendes zuvor vier intensive Trainingseinheiten absolvieren konnte.
Die Partie wurde pünktlich um 12 Uhr angepfiffen und unsere Jungs hatten die heimische „Osttribüne“ im Rücken. Unsere Startsieben (Moritz, Alex, Jacob, Arian, David, Christian und Philip) begann enorm Druckvoll und versuchte Zeilsheim schon in den ersten Minuten deutlich zu machen, dass am Sauerborn heute nichts zu holen ist. Zeilsheim war sichtlich überrascht und fand überhaupt keinen Zugang zum Spiel. Bereits im gegnerischen Drittel konnten David, Christian und Philip durch das frühe Pressen viele individuelle Fehler erzwingen. Zeilsheim wusste sich nur mit langen Bällen zu helfen, was zur Folge hatte, dass fast jeder zweite Ball in unseren Reihen landete. So kam es wie es kommen musste und wir erzielten gleich mit unserem ersten vollendeten Spielzug das 1:0 als David über links kommend in den 16ner zog und gekonnt zur Führung einnetzte (8.Minute). Sichtlich überrascht vom bisherigen Spielverlauf verlor Zeilsheim beim darauf folgenden Anstoß sofort den Ball, was über drei Stationen zu einer brenzligen Situation in ihrem 16ner führte, aus der sie sich nicht entscheidend befreien konnten. Christian schnappte sich kurzerhand den Ball, spielte ihn quer auf Philip, welcher präzise zum 2:0 in die untere Ecke einschob (9.Minute). Nun begann das Spiel hitziger zu werden. Zeilsheim begann nun, angetrieben von den Rufen des unzufriedenen Coaches, intensiver in die Zweikämpfe zu gehen. Zwar änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf und an der Überlegenheit unseres Teams, jedoch führte eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft in der 17.Minute zum 2:1 Anschlusstreffer, als das komplette Team kurzzeitig mit den Gedanken abseits des Spielfeldes war. Der Treffer rüttelte jedoch alle wach und es gelang unseren Jungs noch mal einen Gang höher zu schalten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ergriff Christian die Initiative, setzte sich über rechts gegen zwei Mann durch und kam vor frei zum Schuss, welcher jedoch stark vom Zeilsheimer Keeper pariert wurde. Jedoch stand der mitgelaufene Jacob goldrichtig und staubte zum 3:1 ab. 
Nach der Halbzeitpause, blieb der Aggregatzustand des Spiels bestehen. Zeilsheim konnte spielerisch weiterhin wenig nach vorne bewirken und verlor in der Vorwärtsbewegung meistens schon früh den Ball. Die wirkliche erste Chance der zweiten Hälfte erschien den Außenstehenden wohl wie eine Wiederholung des 1:0, als jedoch alle realisierten, dass David erneut mit einer starken Einzelaktion über links eingenetzt hatte, waren alle außer sich vor Freude (30.Minute). Unsere Jungs die nun auf den heimischen Block zuspielten, brachten fünf Minuten später erneut eine starke Kombination durch Jin, Jacob und Arian zu Tage, welche den Ball zu Benjamin brachten, welcher den Ball stark behauptete und für Julian ablegte, der den Ball mit einem Strahl an die Querlatte zimmerte und das 5:1 nur um Haaresbreite verfehlte. Dieses fiel jedoch acht Minuten später, als David die nun angewachsene Unruhe in der Zeilsheimer Hintermannschaft ausnutze, den Ball eroberte und uneigennützig auf Philip ablegte, welcher erneut in „Hunter-Manier“ bewies, dass er weiß wo das Tor steht und sich und das Team mit seinem zweiten Tor belohnte (43.Minute). In den Schlussminuten gilt es zu erwähnen, dass Zeilsheim alles versuchte noch einen Treffer zu erzielen und sich zu keiner

Minute des Spiels aufgegeben hatten. Jedoch gelang es ihnen nicht den heute erneut wieder starken Moritz erneut zu überwinden. 
Der Schiedsrichter pfiff das Spiel nach abgelaufener Nachspielzeit ab und die Freude konnte sich ungehindert ihren Weg nach draußen Bahnen. So hatte es sich unser Team verdient mit den Fans und anschließend auch in der Kabine ausgelassen zu feiern. Erneut hat unser Team einen großen Schritt nach vorne gemacht, wie man heute in sportlicher und mentaler Hinsicht eindrucksvoll bewies.  In der kommenden Woche gilt es nun sich auf das Spiel bei der SG Höchst am kommenden Samstag zu fokussieren wo es gilt die „Serie der neuen Trikots“ weiter fortzusetzen.
NB

08.09.2012

 

FV 08 Neuenhain – FC Schlossborn 3:2

 

Am Samstag den 8.September um 12 Uhr traf sich unsere E1 zum zweiten Heimspiel der Saison am Sauerborn um den 1.FC Schlossborn zu empfangen. Die Ausgangsbedingungen für dieses Spiel waren exzellent. Bei perfekter Wetterlage konnte das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best auf erstklassige Unterstützung aus den eigenen Reihen setzen. Gemeint sind Luca Ameri, Torhüter der 1.Mannschaft, welcher sich freiwillig bereit erklärte Moritz im Tor aufzuwärmen und das Aktiven-Trainerduo um Marco Usai und André Allendorf, welche das Spiel beobachteten und zum Teil auf Video dokumentierten.

Um Punkt 13 Uhr wurde die Partie unter der Leitung von Matthias Lapp freigeben. Unser Team spielte in den neuen Derbystar-Trikots und dem neuen Sponsor „Ramada“ auf der Brust in der ersten Halbzeit von links nach rechts. Die Startsieben (Moritz, Alex, Jakob, Arian, Christian, Julian und Philip) begannen enorm stark und setzten Schlossborn permanent unter Druck. Nach einem tollen Ballgewinn im Mittelfeld war Arian es der mit einem traumhaften Steilpass den gestarteten Julian auf rechts schickte, welcher die Flanke scharf in Richtung Siebenmeterpunkt auf den mitgelaufenen Philip zog, welcher heute sein Debüt als Feldspieler im Sturm gab und den Ball in dieser Situation nur knapp verfehlte (6.Minute). Philip war es wenig später ebenfalls, der einen Freistoß aus gut 20 Meter Entfernung herausholte. Jacob legte sich das Leder selbstbewusst zurecht, nahm einige Schritte Anlauf und zirkelte den Ball gekonnt in „CR7-Manier“ unhaltbar in den rechten Winkel und lies die heimischen Zuschauer und das Trainerduo zum ersten Mal jubeln (7.Minute). Schlossborn zeigte sich sichtlich beeindruckt vom Siegeswillen unserer Jungs und wurde mit Glück überschüttet als Philip, nachdem er im Strafraum gekonnt den Ball behauptet hatte, bei seinem Abschluss nur Aluminium traf und auch Christian den Ball im Nachschuss nicht über die Linie drücken konnte (9.Minute). Die 12.Minute machte deutlich, welches Potenzial sich in der Mannschaft langsam zu entfalten beginnt, als Arian, Jakob und Julian mit spanischem „One-Touch“-Fußball das Mittelfeld schnell überbrückten und den Ball zu Philip in den Strafraum brachten, welcher mit all seiner Übersicht uneigennützig den besser postierten Jakob sah, ihm den Ball vorlegte und dieser mit einer satten Volleyabnahme den Ball links oben einschweißte und nun mit 3 Treffern torgefährlichster Neuenhainer der jetzigen Spielzeit ist. Wachgerüttelt vom anwachsenden Rückstand begannen die Schlossborner nun konzentrierter zu Werke zu gehen und fanden besser ins Spiel. Dem erneut starken Schlussmann Moritz war es nun zweimal (15. und 17. Minute) zu verdanken, dass der zwei Tore Vorsprung bestand hatte, als er zweimal glänzend parierte. In der 18. Minute war er jedoch gegen ein wahres Brett, aus kurzer Distanz, ohne Chance und musste den Anschlusstreffer hinnehmen. Dieses 2:1 bildete die verdiente Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel konnte der eingewechselte Kian den Gegner mit einer geschickten Körpertäuschung nach einem hohen Ball verladen und ermöglichte Christian, der in seinem Rücken durchgestartet war, dass dieser nach einem tollen Sprint auf 3:1 erhöhen konnte und sein erstes Saisontor erzielte (26.Minute). Schlossborn machte nun noch einmal Dampf, kam öfter in Überzahlsituationen, welche jedoch durch die Grätschen eines nun auftrumpfenden letzten Mann Alex entschärft wurden. Trotzdem gelang es dem Gegner nach einem Missverständnis zwischen Moritz und Jacob nach einem Eckball erneut den Anschlusstreffer zu erzielen (30.Minute). Nun schlug die Stunde von Jin, Tim und Marc, welche nun nach Einwechslungen in der 1.Hälfte, erneut kamen und beim absichern des Ergebnisses helfen mussten. Dieser Aufgabe waren sie allemal gewachsen

und konnten mit starkem Zweikampfverhalten auf ganzer Linie überzeugen. Fast hätten unsere Jungs nach einem erneut großartigen Pass in die Gasse von Philip auf Julian auf 4:2 erhöhen können und das Spiel wäre somit entschieden gewesen (45.Minute). 5 Minuten später wurden unsere Jungs, die mit fiebernden Anhänger und das angespannte Trainerduo dann durch den Schlusspfiff erlöst und konnten ausgiebig den 1. Sieg der Saison feiern.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass unsere Jungs sich innerhalb einer Woche wieder deutlich sichtbar steigern konnten und individuell wie als Kollektiv erneut einen großen Schritt nach vorne machten. Die eigene Leistung aber auch die Ergebnisse auf den andern Plätzen lassen deutlich erahnen, dass mit Sicherheit bald weitere Punkte folgen werden. Nächster Gegner ist in 2 Wochen der DJK Zeilsheim im 3.Heimspiel der Saison.

NB

04.09.12

 

Pokal FV 08 Neuenhain - SV 07 Kriftel 0:11

 

Am Dienstag den 4.09.2012 spielten unsere Jungs in der ersten Runde des Pokals Zuhause gegen den Kreisligisten SV 07 Kriftel. Der Gegner reiste mit breiter Brust und in allen Belangen favorisiert an, da sie zum einen eine Klasse höher spielen und zum andern selbst klassenebenwürdige Gegner in der Liga zweistellig besiegt hatten. Alles sprach also schon vor dem Spiel gegen unsere Mannschaft, die sich noch immer in einer Findungsphase befindet.

Vor Spielbeginn versammelte sich die Mannschaft im Mittelkreis, bildete einen Kreis und Ansager Philip schrie „Wir sind ein…“ und alle schrien „Team“, „Wir sind ein“„Team“, „Wir sind ein“„Powerteam“.

Pünktlich um 18:30 wurde die Partie vom Unparteiischen Simon Dreyer freigegeben. Unsere Startsieben (Philip, Jakob, Arian, Alex, David, Christian und Moritz) begannen stark. Innerhalb der ersten 5 Minuten ließen sie absolut nichts zu, störten die Kriftler bei der Ballanahme und zwangen sie zu Fehlern. Der Aggregatzustand der Partie änderte sich jedoch schlagartig als Kriftel durch einen abgefälschten Schuss, bei dem Philip im Tor chancenlos war, in Führung ging. Unsere Jungs konnten nach dem Rückstand den Druck nicht aufrechterhalten, ließen den Kriftlern mehr Räume, was diese eiskalt bestraften. Es folgte das 0:2 (8.Minute – Ausgespielt), das 0:3 (15.Minute – Direkter Freistoß) und das 0:4 (22.Minute – Eckball). Ohne eine wirkliche Torchance gehabt zu haben gingen unsere Jungs „leider“ absolut verdient mit diesem Rückstand in die Pause.

Nach der Pause begann das Trainerteam weitere Wechsel vorzunehmen, sodass auch Benjamin, Magdalene, Jin und Julian zu ihrem Einsatz kamen. Unsere Mannschaft konnte in den kommenden 25. Minuten das Ruder nicht mehr rumreisen und sich in den entscheidenden Situationen nicht befreien. Dazu kamen viele individuelle Fehler und der unerschöpfliche Torhunger der Kriftler, der teilweise leider sogar ins unsportliche umschlug, als sie in zwei Situationen trotz „am Boden liegenden“ Neuenhainer (erst Christian, dann Jakob) weiterspielten und die zwei Tore erzielten. Trotz des Endstandes von 0:11, waren unsere Jungs zwar verständlicher Weise frustriert, bauten sich jedoch gegenseitig auf und besprachen mit dem Trainerduo das Spiel vollends abzuhaken und sich voll und ganz auf den Samstag zu konzentrieren, wo im nächsten Heimspiel der Liga der FC Schlossborn wartet.

 

Abschließend ein Zitat von Michael Jordan Ich bin wieder und wieder und wieder in meinem Leben gescheitert – und das ist der Grund warum ich Erfolg habe.”

NB

01.09.2012

 

1.FC Lorsbach - FV 08 Neuenhain 3:1

 

Nach einem „verhaltenen“ Saisonbeginn für unsere E1, machten sie sich nach einer erneuten Woche des Trainings am Samstag den 1.September 2012 auf den Weg zum zweiten Auswärtsspiel der Saison nach Lorsbach.

Das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best musste auf die Stammspieler und bisherigen Leistungsträger David und Philip und Jin verzichten, welche entschuldig fehlten.

Das Spiel wurde pünktlich um 13:00 unter der Leitung der Lorsbacher Jugendleiters angepfiffen. Unsere Startsieben (Moritz, Jakob, Alex, Marc, Julian, Arian und Christian) spielten das erste Mal in dieser Konstellation zusammen und auch Positionstechnisch gab es einige Änderungen. So hütete Moritz in seinem ersten Pflichtspiel als Torhüter unseren Kasten, Jakob spielte, nach zuletzt starker Trainingsleitsung, die Position des „letzten Mannes“ und Arian konnte seine Qualitäten als einzige Sturmspitze unter Beweis stellen.

Das Spiel begann sehr schleppend. Beide Teams hatten in den ersten Minuten mit mangelnder Passgenauigkeit und umständlichen Laufwegen zu kämpfen. Die erste gefährliche Situation des Spiels ging nach 6 Minuten auf das Konto der Lorsbacher, welche nach Zuordnungsschwierigkeiten Moritz das erste Mal prüften, dieser das Leder jedoch abgeklärt aus der Luft fischte und unter sich begrub. Erneute Zuordnungsschwierigkeiten führten in der 10 Minute dazu, dass unsere Jungs in Rückstand gerieten.

Moritz war beim Distanzschuss, welcher im Winkel einschlug chancenlos. Wachgerüttelt durch den Rückstand besserte sich das Spiel unserer Mannschaft, welche nun mehr nach vorne investierte. In der 13.Minute kamen sie das erste Mal nach einer Hereingabe von Arian gefährlich vors Tor der Gegner, Christian fehlten jedoch wenige Schritte zum Torerfolg. In der 15 Minute war es erneut Arian, der mit einem tollen Distanzschuss aus 15 Meter den Lorsbacher Keeper zu einer Glanztat zwang. Ebenfalls mit einer Glanztat konnte Moritz das 2:0 im Gegenzug verhindern, als er einen Lorsbacher Schuss mit einem tollen Reflex am Tor vorbei lenkte. So ging Lorsbach nicht unverdient mit 1:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel spielten unsere Jungs einen klasse Ball! Sie setzten die Lorsbacher früh unter Druck und pressten oftmals im gegnerischen Drittel mit drei Mann auf den Ballführenden. Jedoch konnten sie die daraus resultierenden Fehler der Lorsbacher nicht bestrafen, Arian 30. und 36.Minute (Distanzschuss), Jakob 31.Minute (Freistoß), Christian 34.Minute (1:1 mit Torhüter). So kam es wie es kommen musste und die Lorsbacher nutzen einen blitzsauber zu Ende gespielten Konter um auf 2:0 zu erhöhen (39.Minute) und wenig später gingen sie durch einen erneuten Konter sogar mit 3:0 in Front (42.Minute). An dieser Stelle muss gesagt werden, dass unsere Jungs sich durch diese Aktionen nicht herunterziehen ließen, im Gegenteil sie warfen sich noch mehr in die Zweikämpfe und spielten weiter als wäre nichts gewesen. Julian und Alex gewannen nahezu jeden Zweikampf und brachten ihre Gegenspieler teilweise zur Verzweiflung und auch der eingewechselte Tim und Benjamin konnten auf ganzer Linie überzeugen und einen sichtbaren Formanstieg erkennen lassen.

Die Schlussphase des Spiels gehörte jedoch zwei Akteuren unseres Teams. Moritz zeigte seine Qualitäten als Schlussmann gleich zweimal als er durch eine großartige Antizipation gegen 3 Lorsbacher die allein auf sein Tor zuliefen heraus eilte und den Ball in „Neuer Manier“ klärte (46.Minute) und in der Schlussminute mit einem klasse Reflex einen drin geglaubten Schuss der Lorsbacher aus der linken Ecke fischte. Die Lorsbacher die nach dieser Aktion mit dem Schlusspfiff rechneten machten ihre Rechnung jedoch ohne Christian, welcher sich nach der Parade von Moriz das Leder schnappte und nach einem klasse Sprint über das ganze Feld Jakob bediente, welcher den Lorsbacher Torhüter überwand und mit seinem 1. Saisontor seine wiedererlangte Bestform unterstrich. Dieses Tor bildete den Endstand von 3:1.

Trotz einer erneuten Niederlage, wurden unsere 10 Spieler meisterlich von den rund 15 mitgereisten Fans gefeiert und alle waren zufrieden, dass man erneut eine deutliche Steigerung bei jedem Spieler bzw. dem Kollektiv erkennen konnte. So können wir mit einer Menge zuversicht auf das kommende Heimspiel gegen Schloßborn schauen, wo auch David und Philip wieder zur Mannschaft stoßen werden.

NB

25.08.2012

 

VfB Unterliederbach 2 - FV 08 Neuenhain 4:0 



Am Samstag den 25.08.2012 trafen sich unsere 11 nominierten Jungs (Philip, Arian, Jakob, Julian, Alex, David, Moritz, Christian, Tim, Jin und Marc) um 9 Uhr an der
Hasselgrundhalle in Bad Soden um zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Unterliederbach zu fahren. Beim Gegner handelte es sich um eine stark einzuschätzende E-Jugend, die vor allem durch ihre „frühen 2002er“ und dadurch physisch präsenten Spieler als starke Mannschaft anzusehen ist.

Das Spiel begann mit einem enorm druckvollen Start unserer Startsieben (Philip, Arian, Jakob, Julian, Alex, Christian, David) und so hatte David bereits in der 1.Minute die Chance zur Führung als ihm nur eine Fußlänge fehlte um dem Ball vor dem herauskommenden Torhüter zum 1:0 einzuschieben. Es folgten weitere Chancen. Jakob fehlte ein halber Meter nach einem Distanzschuss aus gut 17 Meter und auch David hatte erneut die Chance, welche der Torhüter allerdings erneut
vereitelte. Nach 10 Minuten wäre die Führung für unsere Jungs allemal verdient gewesen.

Ab der 10.Minute begann Unterliederbach auf das Neuenhainer Tor zu pressen. In der 11.Minute kam Unterliederbach das erste Mal gefährlich vor das Tor, Philip vereitelte die Chance jedoch mit einer Glanzparade und lenkte den Ball über die
Latte. Unterliederbach machte weiter Druck, störte das Neuenhainer Aufbauspiel nun früher und zwang unsere Jungs zunehmend zu Fehlern, welche jedoch zunächst ohne Folgen blieben. Nach einer tollen Kombination der 19.Minute, welche Moritz mit einem Doppelpass mit Christian einleitete, gab es einen Eckball für unser
Team, welchen Jakob scharf in die Mitte brachte und David Zentimeter am Tor vorbei schoss. Kurz darauf hatte unser Team die größte Chance der ersten Hälfte, als David einen Freistoß aus rund 20 Metern Torentfernung mit einem gewaltigen Schuss an die Latte zimmerte. In der 21. Minute wurde dann jedoch einer der wenigen Fehler unseres Teams von den Unterliederbachern bestraft, als die
nach einem Ballverlust eine 3 gegen 1 Situation clever zum 1:0 zu Ende spielten.

Nach der Halbzeit nahmen die Fehler unseres Teams zu und die Unterliederbacher legten noch mal eine Schippe drauf und waren nun vor allem körperlich überlegen. So fehlte unseren Jungs in der 30.Minute die nötige Kraft eine Zweikampf im eigenen 16er zu gewinnen, sodass der Unterliederbacher Stürmer zum 2:0 ein netzten konnte. In der 36.Minute konnte Philip einen Distanzschuss, aufgrund eines eingeschränkten Sichtfelds durch eigene Spieler nicht festhalten, was das 3:0 nach
sich zog. Wenig später jedoch war es Philip zu verdanken, dass Unterliederbach nicht das 4:0 und 5:0 schoss, als er zweimal glänzend parierte. In der 43.Minute jedoch, war er nach einem Eckball der Unterliederbacher allein auf weiter Flur gegen 3 Gegenspieler und konnte das 4:0 nicht verhindern.

Als Fazit kann man einen erneuten Fortschritt vor allem im Kombinations und Aufbauspiel festmachen. Nun gilt es die Chancenverwertung zu steigern um in den nächsten Spielen durch das Erzielen von Toren Druck auf den Gegener aufzubauen und ihn aus der Ruhe zu bringen. Am kommenden Wochenende geht es nach
Lorsbach ebenfalls noch ohne Punktgewinn sind.

NB

18.08.2012 

 

FV 08 Neuenhain - Viktoria Kelsterbach 1:5

 

Am Samstag den 18.08.2012 trat unsere E1 ihr erstes Pflichtspiel Zuhause gegen Viktoria Kelsterbach an, welche aufgrund ihres Gewinns der E2-Meisterschaft im vergangenen Jahr als sehr stark einzuschätzen waren.

Unsere Startsieben (Philip, Arian, Jacob, Christian, David, Julian und Moritz) begann enorm Druckvoll und spielte sichere und souveräne Bälle. Die ersten 10 Minuten handelte es sich um ein Spiel, was sich weitgehend im Mittelfeld abspielte und ohne die großen Torchancen verlief. In der 12. Minute jedoch konnte sich David gegen zwei Kelsterbacher Spieler durchsetzen und netzte aus gut 17 Meter Torentfernung mit einem wunderschönen Distanzschuss zum 1:0 ein und erzielte gleichzeitig sein 1. Saisontor. Nun begannen jedoch auch die Kelsterbacher mehr Druck auszuüben und spielten besser auf. Unsere Jungs hielten lange gut dagegen. In der 18.Minute musste jedoch Philip das erste Mal hinter sich greifen, als er nach einem Kelsterbacher Angriff leider einen Bruchteil einer Sekunde zu langsam am Boden ist und der Ball Zentimeter unter ihm hindurch flog. In der 22. Minute gelang es den Kelsterbachern dann sogar noch vor der Halbzeit in Führung zu gehen, als unsere Jungs nach einem Eckball zu lange brauchten den Ball zu klären und ein Kelsterbacher Spieler dies am langen Pfosten dankend annahm und zum 1:2 einnetzte.

Nach dem Seitenwechsel begann die Mittagshitze, die bei rund 34 Grad lag, an der Substanz unserer Elf zu nagen. So musste das Trainerteam um Michael Prager und Nicolas Best immer häuiger Wechseln um den Jungs eine Chance geben an der Seitenlinie etwas zu trinken und sich am Wassereimer etwas abzukühlen. So kamen über das ganze Spiel verteilt auch Jin, Benjamin, Marc und Alexander zum Einsatz. In der 33. Minute erhöhte Kelsterbach dann nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung das 1:3 und wenig später in der 36. Minute das 1:4 nach einem versprungenem Ball in der Hintermannschaft, welchen ein Kelsterbacher Offensivmann einschob. Sichtbar unzufrieden mit diesem derzeitigen Ergebnis begannen unsere Jungs nochmals Druck aufzubauen und marschierten weiter nach vorn. Als Jacob nach einem Sprint über die linke Seite mit seinem präzisen Ball in den Rücken der Abwehr auf Alexander, welcher den Ball dann direkt weiter auf David spielte, fehlte im leider das nötige Glück, als er den gegnerischen Torhüter auch im Nachschuss nicht überwinden konnte. Auch Arian schaffte es nicht nach einem Eckball mit seiner mutigen Direktabnahme den gegnerischen Torwart zu überwinden. Als Kelsterbach kurz vor Schluss dann noch das 1:5 Schoss, war die erste Niederlage der Saison besiegelt.

Insgesamt gilt es festzuhalten, dass sich unsere Mannschaft über weite Strecken des Spiels gut verkaufte und eine sichtbare Steigerung im Vergleich zu den Vorbereitungsspielen hinlegte, welche sich leider nicht im Ergebnis ausdrückte, was meiner Meinung nach mit 1:5, nach diesem Spielverlauf, zu hoch ausfiel.

Im ersten Auswärtsspiel der Saison wartet am kommenden Samstag der VfB Unterliederbach, welcher das 1. Saisonspiel mit 6:5 gegen den FC Lorsbach gewann.

NB

16.08.2012

 

Vorbereitung FV 08 Neuenhain - FC Marxheim 1:6

 

Am Donnerstag dem 16.08.2012 traf sich unsere E1 um 17 Uhr zum Testspiel gegen den FC Marxheim vor heimischer Kulisse. Das Spiel wurde unter der Leitung von Max Kovtun pünktlich um 17:30 angepfiffen.

Unsere Startsieben (Philip, Arian, Jacob, Christian, Julian, David und Moritz) zeigten starke erste 8 Minuten. Allein Moritz hatte in den ersten 5 Minuten drei gute Chancen, unser Team in Führung zu bringen. Spätestens nach toller Flanke von David auf Jacob wäre die Führung verdient bzw. notwendig sein müssen. So bewahrheitete sich jedoch nach 8 Minuten eine alte Fußballweisheit, welche besagt „wenn du deine Chancen vorne nicht machst, wirst du hinten eiskalt bestraft“, als Arian nach einem gegnerischen Eckball beim Versuch den Ball zu klären zum 0:1 ins eigene Tor einnetzte.

Nach dem Rückstand waren unsere Jungs zunächst total von der Rolle und mussten sich erst neu finden. In dieser Phase des Spiels jedoch nahm die Anzahl an Fehlpässen und die Unordnung innerhalb unseres Systems immer mehr zu. Die Abstände zu den Gegenspielern wurden größer und das Zweikampfverhalten wurde zunehmend unkonzentrierter. So wurde der Gegner zu nehmend zu Chancen eingeladen, welche unser Schlussmann Philip jedoch alle vereitelte und unsere Jungs im Spiel hielt.

Nach 25 Minuten Pfiff der Unparteiische die 1.Halbzeit ab und Michael Prager und Nicolas Best nahmen die Halbzeitansprache vor.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wechselte der Trainerstab die zuerst auf der Bank postierten Spieler ein um sich einen ausführlichen Eindruck des gesamten Kaders verschaffen zu können. Unsere Startsieben zur 2.Halbzeit lautete nun (Philip, Arian, Magdalene, Kian, Marc, Alexander und Benjamin). Diese wurden jedoch von nun starken Marxheimern überrascht und kassierten innerhalb kurzer Zeit, nach Ballverlusten in der vorwärts Bewegung und unnötigen schwerwiegenden Fehlpässen, vier Gegentore, sodass es nach 45 Minuten gespielter Zeit 0:5 stand. In den letzten 15 Minuten, wurden die nun erholten Spieler der Startformation nach und nach wieder eingewechselt und konnten mit einem überragenden Solo von David, der nach gewonnenem Ball die Linie entlang ging und von der Außenlinie nach innen zog und aus 12 Metern mit einem Vollspannschuss genau unter das Lattenkreuz auf 1:5 verkürzten.

Jedoch musste auch Philip nach einer zuvor guten Leistung auch noch das 1:6 hinnehmen, als er einen Schuss aus kurzer Distanz zu gegner abwehrte, und der zum 1:6 abstaubte, was der Endstand sein sollte.

Als Fazit kann man ziehen, dass das 1:6 zwar ein indiskutables Ergebnis ist, jedoch alle Jungs partial zeigen konnten, was sie können und zu was sie fähig sein können (Ersten 8 Minuten und Tor von David). Jetzt gilt es diese Leistungen in Zukunft zu stabilisieren und Einbrüche wie wir ihn auch in diesem Spiel gesehen haben in Zukunft zu vermeiden.

NB

Vorbereitungsturnier SG Oberliederbach 4.Platz 

 

FV 08 Neuenhain - SG Oberliederbach 1     0:5

 

SFD Schwanheim - FV 08 Neuenhain          4:0

 

FV 08 Neuenhain - SG Oberliederbach 2     3:2

Torschützen:

Arian(2x) und David

 

VfB Unterliederbach 2 - FV 08 Neuenhain    4:0

 

 

Nach 6 Wochen Regeneration und Urlaub begann die E1 in der vergangenen Woche ihre Vorbereitung. Höhepunkt der Woche war das Vorbereitungsturnier in Oberliederbach.

Um 8 Uhr trafen sich die neun nominierten Spieler (Philip, David, Jacob, Julian, Moritz, Kian, Arian, Alexander und Christian) an der Bad Sodener Hasselgrundhalle. Die Trainer Michael Prager und Nicolas Best begrüßten müde Spieler, die mit der frühen Uhrzeit zu kämpfen hatten.

Nach Anreise, Umziehen und Aufwärmen sowie einigen taktischen Anweisungen wurde um 9 Uhr die erste Partie des Turniers FV 08 Neuenhain gegen SG Oberliederbach I angepfiffen.

Nach starken ersten fünf Minuten, in welchen unsere Jungs auf Augenhöhe waren und sogar die Chance zur Führung nach einer präzisen Flanke von David auf Christian, der jedoch knapp verfehlte, hatten, setzte sich jedoch letzen Endes die Müdigkeit durch und unsere Jungs verloren ihre Ordnung und kassierten nach individuellen Fehlern und einigen indiskutabel falschen Schiedsrichterentscheidungen insgesamt fünf Tore. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die hervorragende Torwartleistung von Philip, der alles hielt, was es zu halten gab und einen höheren Endstand als 0:5 verhinderte.

Wachgerüttelt durch den desaströsen Auftakt, gingen unsere Sieben mit neuer Kraft und neuem Mut in das nächste Spiel gegen SFD Schwanheim. Wieder begannen unsere Jungs stark und setzten ihre Gegenspieler früh unter Druck. Leider fehlte das nötige Glück im Abschluss, was eine nach fünf Minuten verdiente Führung verhinderte. Genau dieses uns nicht gegebene Glück hatte der Schwanheimer Offensivmann nach einem Eckstoß als er unsere Verteidiger und Philip im Tor mit einem unfreiwilligen Heber überwand und zum 0:1 ein netzte. Ab diesem Ereignis verloren unsere Jungs die Ordnung und kassierten drei weitere Tore. Der Endstand 0:4 war nicht mehr abzuwenden.

Nach der erneuten Niederlage musste das Trainerteam Michael Prager und Nicolas Best einiges an Motivationsarbeit leisten und sich eine andere taktische Ausrichtung überlegen um eine Wende im Turnier herbeizuführen. Mit neuem Mut und neu Ausgerichtet betraten unsere Jungs das Spielfeld um sich der Mannschaft der SG Oberliederbach II zu stellen. Von Beginn an war zu erkennen, dass alle auf und neben dem Platz ein vollkommen anderes Gesicht zeigten wie in den Spielen zuvor. Das gegnerische Team wurde über weite Strecken des Spiels schon im eigenen Drittel unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Jedoch mangelte es zunächst an der Chancenverwertung, was der Gegner eiskalt mit dem 0:1 bestrafte. Das erlösende 1. Tor und damit den Ausgleich erzielte David mit einem wunderschönen Freistoß aus etwa 16 Meter Entfernung, der unhaltbar unter der Latte einschlug. Kurz darauf erzielte Arian nach Pass von Jacob das 2:1 und wenig später mit einer mutigen Direktabnahme aus 20 Metern Entfernung das 3:1. Der SGO II gelang es noch das 3:2 zu erzielen, konnte den ersten Sieg unserer Jungs jedoch nicht mehr verhindern.

Im letzten Spiel gegen VfB Unterliederbach II musste sich unsere nun frisch motivierte Truppe dann jedoch leider mit 0:4 geschlagen geben.

Als Fazit des Turnieres steht ein 4. Platz hinter der SGO I, den SFD Schwanheim dem VfB Unterliederbach II und vor der SGO II zu Grunde. Außerdem konnten die Spieler erste Erfahrungen mit den neuen Mannschaftskollegen sammeln und der Trainerstab bekam offenbart, wie er das Training in den nächsten Wochen und der kommenden Saison aurichten muss.

NB

   Offizieller Ausrüster