Opel und Jürgen Klopp laden ein zum
Fußballfest für die ganze Familie.

 

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre bietet Opel auch im Jahr 2016 wieder eine einzigartige Plattform für Fußball-Begeisterte aller Generationen.

Mit Unterstützung seiner bundesweiten Händler-Organisation und gemeinsam mit Jürgen Klopp, dem ehemaligen Dortmunder Erfolgstrainer und heutigem Coach des FC Liverpool, stellt der Rüsselsheimer Automobilhersteller wieder die Familien in den Mittelpunkt des Geschehens und lädt ein zur mittlerweile vierten Auflage des OPEL FAMILY CUP.

Von Mai bis September spielen fast 1.000 Teams um diesen ganz besonderen Pokal. Die 40 Vorrundenturniere finden bundesweit im Mai und Juni statt. Gespielt wird auf Kleinfeld und zu einer Mannschaft zählen bis zu 15 Spieler. Das besondere an diesem Turnier ist die Zusammensetzung der Teams. Väter oder Mütter stehen gemeinsam mit ihren Kindern auf dem Platz. Das Herzstück jeder Mannschaft sind dabei die Kinder, die nicht älter als 13 Jahre sind.

Bei dem größten bundesweiten Turnier dieser Art ist auch das Opel Autohaus Günther & Schmitt GmbH in Kriftel als Partner vertreten. Für die Ausrichtung des Kleinfeldturniers mit 12 Teams am 26.05.2016, auf dem Sportgelände am „Sauerborn“ in Bad Soden-Neuenhain zeichnet der FV 08 Neuenhain mit seiner Helfercrew verantwortlich.

Die beiden Finalisten jedes Vorrundenturnieres qualifizieren sich für eines der Zwischen-rundenturniere, die im Juni/Juli stattfinden. Deren Sieger spielen dann um den OPEL FAMILY CUP 2016, der im Herbst im Rahmen eines Bundesligaspiels ausgetragen wird, entweder in Dortmund oder im Rhein-Main-Gebiet.

Die Teilnehmer des Finalturnieres und ihre Fans sind dann natürlich auch Gäste beim Spiel und treffen dort Jürgen Klopp persönlich. Die genaue Terminierung und der Austragungsort sind abhängig von der zeitlichen Verfügbarkeit von Jürgen Klopp.

Der Opel Markenbotschafter und Schirmherr der Turnierserie möchte natürlich auch 2016 wieder persönlich dabei sein, wenn es um die begehrteste Trophäe im deutschen Freizeitfußball geht.

Alle Informationen zum OPEL FAMILY CUP 2016 finden interessierte Familien auf

www.opel-family-cup.de

Über diese Online-Plattform erfolgt auch die Anmeldung der Teams.

Es geht darum, Menschen zu begeistern...

 

Im Interview erklärt Opel Markenbotschafter JÜRGEN KLOPP, wie der OPEL Family CUP entstand und was für Ihn den besonderen Reiz ausmacht.

 

Der OPEL FAMILY CUP geht nun bereits in die vierte Saison. Sie sind nicht nur der Schirmherr, sondern haben auch bereits bei der Entwicklung der Turnieridee mitgewirkt. Was begeistert Sie an der Idee, die ganze Familie auf den Platz zu bringen?

 

Meinem Partner Opel geht es bei seinem Fußball-Engagement in erster Linie darum, Menschen zu begeistern, sie zu involvieren. Was liegt da näher, als gemeinsam Fußball zu spielen?

Und da wir gleichzeitig auch noch etwas machen wollten, was es so noch nicht gab, sind wir bei der Idee gelandet, Groß und Klein einmal gemeinsam auf den Platz zu bringen.

Ich denke, wir Erwachsenen haben da fast alle die gleichen Bilder vor Augen. Den Kick mit dem Vater und den anderen „Großen“ im Garten oder auf dem Bolzplatz. Das ist für mich eine der intensivsten und schönsten Erinnerungen an meine eigene Kindheit. Die Erinnerung an dieses Gefühl war 2012 die Initialzündung für die Idee.

 

Sie haben die beiden bisherigen Finalturniere um den OPEL FAMILY CUP alle live miterlebt. Welche Eindrücke haben Sie mitgenommen?

 

Auf der einen Seite natürlich, dass wir tatsächlich Groß und Klein mit der Idee begeistern konnten. Die hatten alle richtig Spaß, das habe ich sofort  gespürt. Wichtig war und ist uns aber vor allem, dass es gelingt, die Grundidee des Projektes – nämlich miteinander Spaß haben – zu vermitteln, auch wenn es sich beim OPEL FAMILY CUP natürlich auch lohnt, beim Finalturnier dabei zu sein oder am Ende sogar zu gewinnen. Aber nicht um jeden Preis und vor allem nicht auf Kosten der Kinder. Ich habe mich riesig gefreut zu sehen, dass die Teams genau das verinnerlicht haben.

Denn das Geheimnis des Erfolges beim OPEL FAMILY CUP liegt darin, die speziellen Spielregeln perfekt umzusetzen. Es gewinnt nicht das Team, das die durchsetzungsstärksten Einzelspieler hat oder die besten Erwachsenen, sondern die Mannschaft, die die Jüngsten am besten in Szene setzen kann.

 

Können sich die Endrunden-Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder auf den Zuschauer Jürgen Klopp freuen?

 

Selbstverständlich bin ich auch diesmal wieder dabei. Und genau deshalb steht heute noch nicht fest, wo das Finalturnier im Herbst stattfinden wird. In der Vergangenheit waren Dortmund bzw. die nahe gelegene Sportschule Kaiserau als Austragungsort der Turnierspiele gesetzt. Das war quasi ein Heimspiel für mich und die Rahmenbedingungen waren einfach perfekt. Jetzt habe ich ja doch eine etwas weitere Anreise (lacht). Demnach werden wir im Sommer die Spielpläne der Bundesliga und Premier League übereinander legen und dann einen passenden Termin und Austragungsort für das Finale finden. Vielleicht diesmal auch in meiner alten Heimat Mainz, schließlich sind die 05er ja auch ein Opel-Team.

 

Auf jeden Fall werden wir wieder gemeinsam eine Menge Spaß haben.   

   Offizieller Ausrüster